A Führerschein österreich

A-Führerschein Österreich

EU-Führerscheinrichtlinie und wurde von Österreich nicht übernommen. In Österreich dürfen solche Kraftfahrzeuge mit dem Führerschein der Klasse A gefahren werden und sichern damit österreichische Arbeitsplätze. Aber nur unsere Fahrschule in Baden überzeugt mit einem außergewöhnlichen Angebot, das viele Vorteile vereint.

Führerschein A - Der Weg zum Motorrad-Führerschein

Theoretisch: Bei gleichzeitigem Erwerb des Führerscheins B gilt der generelle Teil für beide Führerscheinklassen. Übung: mind. 14 Lektionen Fahrunterricht (mit einem Fahrschullehrer der Fahrschule) - davon mind. 10 auf öffentlichen Verkehrswegen; die Prüfung muss innerhalb von 18 Monate nach Beendigung der Schulung abgelegt werden, ansonsten muss die Schulung wiederholt werden.

Hinweis für die A1: Wenn Sie seit 2 Jahren ohne Unterbrechung im Besitz eines Führerscheins B mit der Kennziffer 111 sind, können Sie sich 6 der zu diesem Zweck erbrachten Trainingsstunden gutschreiben lassen. Der ÖAMTC-Tip: Teste dein Prüfungswissen hier! Die Führerscheinprüfung ist auch als kostenloses APP erhältlich. Durch die bestandene Klausur ist die erste Trainingsphase beendet und Sie bekommen sofort den provisorischen Führerschein (gültig für 4 Wochen und nur in Österreich!) und eine Kostenübersicht.

Selbst wenn Sie bereits einen Führerschein besitzen, müssen Sie noch die für die Führerscheinklasse A bestimmte Schulung nachholen. Werden der Führerschein A und der Führerschein C gleichzeitig erworben, müssen beide Ausbildungsstufen absolviert werden. mit verkehrspsychologischer Gruppendiskussion innerhalb von 2-12 Monate nach Bestehen der Fahrprüfung.

2 x 50 min (inkl. Vortrag über das Erlebte) innerhalb von 4-14 Monate nach Bestehen der Fahrprüfung. Von der Fahrsicherheitsausbildung bis zum perfekten Fahren müssen mind. 2 Monate vergehen. Das Perfektionstraining kann in den ÖAMTC-Fahrtechnikzentren oder in einer Fahrausbildung durchgeführt werden. Frei wählbar für mehrstufiges Training: Das mehrstufige Training kann in den Sicherheitszentren des Österreichischen Verkehrsministeriums durchlaufen werden.

Wird die Schulung nicht oder nicht innerhalb der vorgeschriebenen Frist abgeschlossen, besteht die Gefahr, dass eine Neuheitsschonfrist gesetzt wird und im ungünstigsten Falle der Führerschein entzogen wird, bis die Schulung abgeschlossen ist. Eine Probemitgliedschaft als Einstiegshilfe für Fahrschüler (erstmals Führerschein), Militär und Beamte - kostenlos im Eintrittsjahr!

Das Angebot reicht von der Beratung am Straßenrand über Rechts- und Reisedienstleistungen bis hin zu den Sparmöglichkeiten von mehr als 160.000 ÖAMTC-Nutzenpartnern auf der ganzen Welt.

Mehr zum Thema