Airline Bern Belp

Fluggesellschaft Bern Belp

So wissen Sie immer, welche Fluggesellschaft wohin fliegt! Die Cagliari wird zweimal wöchentlich von Bern aus angeflogen. Türkische Fluglinien, Pegasus Airlines, SunExpress Agentur. Die Helvetic Airways mit weniger Passagieren ab Bern als erwartet.

BernBern Airport hat einen der stürmischsten Tage seiner Unternehmensgeschichte hinter sich. Die slowenischen Adria Airways wollen sich nach dem Flugverbot von Skywork einige Fluggesellschaften zulegen. Am Samstag Abend um 20.45 Uhr landete das bis auf weiteres in Bern-Belp. Seitdem müssen die fünf Flugzeuge von Skywork am Boden sein.

Rund 120 Mitarbeitende der bernischen Fluggesellschaft müssen um ihren Arbeitsplatz fürchten. Für den weiteren Betrieb und den geplanten Ausbau konnte die Firma bisher nicht die notwendigen finanziellen Verpflichtungen finden. Aus diesem Grund hat das Luftfahrtbundesamt die Betriebsgenehmigung von skywork für den Start des Winterflugplanes am kommenden Sonntagabend zurückgezogen. Bern ist, wie er seit einiger Zeit wiederholt, eine zu kleine Grundlage für den kostendeckenden Betrieb von Skype.

"Deshalb ist es wichtig, dass wir zusätzliche Fluggäste und Umsätze ausserhalb von Bern erwirtschaften. Aus diesem Grund ist der finanzielle Bedarf deutlich gestiegen im Vergleich zu früheren, auf Bern ausgerichteten Jahren. Allerdings sind die früheren Partner aus der Berner Umgebung offensichtlich nicht mehr gewillt, diese Beträge zu spritzen. Deshalb wandte sich die Arbeit auch an die ausländischen Geber.

Allerdings werden diese nicht aus dem Zusammenhang mit der Luftfahrt aus Bern heraus investiert, sondern rechnen mit einem Return on Investment. Es wäre für den Leiter von Skywork "absurd, gerade jetzt über ein Ende nachzudenken....". Skywork hat aber zu wenig Wertpapiere und ist daher kaum börsenfähig. Mit einem möglichen Ausfall von Skywork in Bern droht Inäbnit, dass "die Schweizer Landeshauptstadt endgültig von der Europakarte verschwinden und viele Arbeitsplätze vernichtet werden".

Weil der tatsächliche Sachschaden um ein Vielfaches größer wäre als das Geld, das Skywork benötigt. Ein Konkurs würde auch den Standort Bern und seine Zulieferer stark beeinträchtigen. Slovenian Adria Airways gab am vergangenen Tag bekannt, dass sie vier Routen einnimmt. In der Marketing-Allianz Star-Allianz rund um die Lufthansa will das Unternehmen zwei Maschinen in Bern aufstellen.

Das zu den planmäßigen Abflugzeiten. Inwieweit Adria Airways die notwendigen Lande- und Startberechtigungen erhalten hat, bleibt am vergangenen Tag im Dunkeln. und ob sie Mitarbeiter von Skywork übernimmt. Adria Airways beabsichtigt, die Presse in den kommenden Tagen in Bern zu unterrichten. Die Skywork Winterziele Amsterdam, Palma de Mallorca und London sind nicht im Programm von Adria Airways, ebenso wenig wie die Strecke Basel-Wien.

Adria Airways, ehemals in Staatsbesitz, ist heute im Besitz der Münchener Investmentgesellschaft 4K Invest. Adria Airways hat im Juni die im Tessin ansässige Darwin Airline uebernommen. Christoph Ammann (SP), Wirtschaftsdirektor von Bern, freut sich, dass Adria Airways in die Lücke geht und von Belp aus vier Ziele anfliegt. "Für ihn wäre es ein Schaden für Bern, wenn es keine Verbindungen nach Europa gäbe.

Durch die Kooperation mit BE Tourism erhält die Firma Skyline indirekte staatliche Unterstuetzung. Wie Ammann engagierte sich auch Benjamin Marti (SVP), Bürgermeister von Belp, für die Erhaltung von Skyline. Dabei vermittelte er den Kontakt zwischen der Fluggesellschaft und Repräsentanten der Bernischen Volkswirtschaft. "Ich habe herausgefunden, dass es viele Menschen und Einrichtungen gibt, die sich für den Airport begeistern.

"Aber letztendlich ist die Teilnahme an der Fluggesellschaft ein wirtschaftliches Problem. Helvetic Airways prüft auch den Ausbau ihrer Dienstleistungen ab Bern-Belp. "Seit einigen Tagen sprechen wir mit diversen Veranstaltern und bemühen uns, den Gebrauch unserer in Bern beheimateten Flugzeuge zu verbessern. Die Reiseveranstalter sind sehr nervös wegen der provisorischen Erdung von Skywork.

Anscheinend haben die Reiseveranstalter die Arbeit von Skype nicht abgesagt. Für das kommende Jahr hat die Firma nach Angaben von Geschäftsführer Martin Inäbnit "voll bezahlte Charterverträge". Letzter sommer bietet Ihnen die Firma Skyline Saisonflüge nach Elba, Korsika, auf die Balearen, nach Jersey, Sylt, Zadar und Usedom an. Helvetic, die seit ihrer Renovierung 2006 dem Investoren Martin Ebner angehört, konkurriert seit sieben Jahren mit der Firma Skyline an individuellen Linienzielen und bedient vor allem Feriendestinationen im Osten des Mittelmeers wie Kreta oder Rhodos.

Erdung am Flugplatz Bern-Belp, Tag 1: Skywork-Maschinen verbleiben am Flugplatz, regelmäßige Gäste haben noch Hoffnungen, niederländische Frauen können ihre Post nicht ablesen, es herrschen Ruhe am Horizont. Ab 2035 ersetzt eine Straßenbahn die Busverbindung zur S-Bahn.

Mehr zum Thema