Alpenrundflug Tante Ju: Aussichtsflug Tante Ju

Erleben Sie die einzigartige Aussicht Es ist sehr einfach, das Video vom Flug um die Alpen mit Tante Ju zu finden. Mit der modernen Solarfähre auf dem Untersee; gemächliche Fahrt auf dem Bodensee oder dem Rhein; Flug um die Alpen mit Tante Ju . Das Ju-Air Dübendorf und das Fliegermuseum in der Kategorie Dübendorf. Bei den Stuttgarter Flughafenfestspielen bietet Condor einen Alpenrundflug an. Der Alpenrundflug wird zur Todesfalle für die Familie.

Seite 4

Unter europäischen war die Junker JU 52 eines der bedeutendsten Fluggeräte in der Geschichte der Luftfahrt und vor allem in den 1930er Jahren die Lufthansa. Doch Hugo Junkies hatte höhere Pläne Dass nicht nur der Personenverkehr, sondern auch der Verkehr von Gütern eine große Zukunftsperspektive hat, zeigten die herausragenden Erlebnisse mit der Baureihe von der W 13.

Die Idee, ein spezielles Fracht-Flugzeug zu entwerfen, kam seinen Fachleuten und ihm bei beschäftigte daher immer wieder: „Schon damals wollte Junkers einen eigenen profitablen, grenzüberschreitenden Frachtverkehr aufbauen“, erinnert sich sein Konstruktionsleiter Ernst Zindel. „Junkers beschloss deshalb 1930, ein Flugzeug zu bauen, das sich vor allem als Frachtmaschine eignet, darüber und auch für für den Personenverkehr.

„Weil sich die Firma besonders für die technologisch unterentwickelten Länder und Erdteile mit eigenem wirtschaftlichen Luftverkehr und verkehrsmäà interessierte“, berichtet Ernst Zindel unter später, „mussten besonders große Ansprüche erfüllt werden. Für waren auch die Ansprüche an Flugsicherheit, gute Flugeigenschaften und Tragekomfort auf erfüllen. Das war wie eine Quadrierung des Kreises: Für Ein einmotoriger Flugzeuge schien die bessere wirtschaftliche Lösung für den Einsatz im Frachtbereich zu sein, aber für der Personenverkehr sollte drei Triebwerke von für haben.

Die neue Maschine hat in der Reihe die Junkers-Doppelflügel zur Erhöhung des Auftriebs erhalten. „Nach der Erfahrung im Güterverkehr“, schreibt Ernst Zindel, „wurden sowohl in der Seitenwänden (für die Beschickung von der Plattform) als auch in der Deckenebene (Beschickung per Kran von oben; besonders wichtig-galant) für die Beschickung großer Frachtkapazitäten besonders große Ladeeinheiten bereitgestellt.

Somit entwickelte sich bereits einige wenige Monaten später, in Frühjahr 1931, eine neue Variante mit der Benennung Ju 52/3m (für dreimotorig), und dieser sollte die Version von den Junkerschichten werden. Für besonders schnelle Start- und Landewege hatte Junkers mit der Ju 52 eingeführt eine technologische Innovation, die sich außerordentlich von bewährte unterscheidet – die typische Junkers-Doppelflügel.

Trotz aller Zufriedenheit von über hatte Hugo Hunkers große Bedenken wegen der Ju 52, die von Anfang an erfolgreich war. Nicht nur die weltweite Wirtschaftskrise machte vor der Verkehrsentwicklung nicht halt, auch die Firma Flugzeugwerk AG befand sich in ernsten wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Das Zahlungsunfähigkeit of a large customer, Borsig-Werke, verschärfte the situations, and and Junkies Flugzeugwerk AG. com. com. to survive.

Aus der neuen Ju 52 wurde das Flugzeug des Schicksals für Hugo Junkers. Im gleichen Jahr siegte die Ju 52 beim Alpenrundflug während des Flugtreffens Züricher gegen die harten Mitbewerber Dornier Do K3 und Fokker F XII. Das Qualitäten von „Tante Ju“ hat sich rasch herumgesprochen: Immer mehr Aufträge kam aus dem In- und Ausland.

Nun sah sich die Firma Junkies mit dem Ziel konfrontiert, die Serienfertigung so ökonomisch wie möglich zu gestalten. Die Möglichkeiten einer prÃ?zisen Arbeitsvorbereitung hat Junker „klar erkannt“, so Ernst Zindel, „dieses aufwendige Fertigungsobjekt und ein Zeitverfahren in den aktuellen Luftfahrzeugbau eingeführt“. Die Lufthansa hat ihre Fluggäste mit einem kleinen Broschüre über die Besonderheit des noch nicht vollständigen Verkehrsmittels alltäglichen informiert: „Eine Flugreise macht Spaß, Genesung und Zeitersparnis.

Also verständlich auch Ihr Wunsche ist zu über eigene Luftbilder Ihrer Flugreise zu verfügen, so dringend ersuchen wir Sie, auf die Beachtung dieser behördlichen Vorschriften zu achten. „Der Wissbegierde der Fluggäste sollte auch auf gebührend gestillt werden: „Wenn Sie auf während des Flugs auf die Erdoberfläche schauen, oder wenn Sie in einem Wolkenmeer auf über Ihr Ziel ansteuern, werden Sie wissen wollen, wie hoch Sie schweben.

„Mit den Flugroutenkarten konnten die Fluggäste nachvollziehen, welche Städte und welche Landschaft gerade erst zu überflogen geworden war, und darüber hat von Zeit zu Zeit auch den Ort des Flugzeugs mit einem Anmeldeformular versehen: „Zum Beispiel können Sie anhand des Lageberichts die Reisegeschwindigkeit bestimmen und überzeugen stellt sicher, dass Ihre Ankunft auf überflogen ist.

„Fahrgäste konnten mit einem Funktelegramm geschäftliche oder Privatnachrichten an die Erdoberfläche schicken. Mit Flügen über war es möglich, Telegramme an Board zu empfangen, und in einigen Geräten für standen dringend benötigte Arbeit auch eine Reise-Schreibmaschine zu Verfügung. Unerfreulich für konnten die Fluggäste zu einem Hochgebirge werden, denn die Ju 52 verfügte – wie alle anderen Flugzeugmuster dieser Zeit – noch nicht über eine Überdruckkabine, mit der die atmosphärischen Verhältnisse in der Kajüte reguliert werden konnte.

Um über hohe Gebirge zu schweben mussten die Maschinen jedoch noch einige hundert Höhenmeter weiter aufsteigen, und für wurde diese Fälle erstellt: „Wenn Sie mit Flügen über die Alps Ermüdungserscheinungen verspüren, fragen Sie den Flugfunkbetreiber nach dem Einschalten der Solarzellen. „Da das Flugzeug aufgrund des Wetters noch nicht in der Lage war, über zu befliegen, litt es bei böiger Witterung oft unter Flugkrankheiten und es mussten Vorkehrungen – nicht zuletzt, im Sinne der Flugzeugbetreiber selbst – treffen.

„Weil flugkranke Fluggäste das Fluggerät für nach einem missglückten Abflug unter Umständen immer vermeiden, ist Vorsicht geboten“, heißt es in einer Sonderanweisung der Lufthansa aus dem Jahr 1938. „Die Flugsicherung sollte daher den Fluggästen bei schlechtem Wetter selbst die Möglichkeit der Flugkrankheit bieten. „Konnte jedoch ein Missgeschick nicht verhindert werden, so konnte der Betreffende zumindest auf die Ablenkung der Airline zählen: „Für Die Lufthansa berechnet Reinigungsgebühr keine Luftverschmutzung.

„Bei Vierbeinern hörte diese Großzügigkeit jedoch auf: Wird die Kontamination jedoch durch in der Kabine reisende Tiere hervorgerufen, so muss der Hundehalter für die Endreinigung 1,- Euro bezahlen. „Im zweiten Jahrzent der zivilen Luftfahrt wurde die in über gefertigte Ju 52/3 m zum Standardwerk. Für wurden die Ju 52/3 m verschiedene Triebwerke eingesetzt.

Categories
Hubschrauber Rundflug Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.