Ausbildung Bäcker Gehalt

Training Bäcker Gehalt

Baker - Gehalt & Verdienst: Was verdient ein Bäcker in Ausbildung und Beruf? Gehälter während der Ausbildung Als Bäckerlehrling kann man natürlich nicht sofort wie ein gelernter Bäcker arbeiten. Der Ausbildungsinhalt als Bäcker ist nicht streng geregelt und daher gibt es nur grobe Richtlinien. Der Ausbildungszuschuss erhöht sich wie folgt:

Baker - Gehalt & Einkommen

Eine Pauschalauskunft über die Löhne als Bäcker ist allerdings nicht möglich. In der Gehaltsabfrage erfahren Sie, warum dies der Fall ist und was zum Beispiel Bäcker in Ausbildung und Beruf verdient haben. Ihr Auszubildendengehalt als Bäcker ist nicht festgelegt, sondern hängt davon ab, ob Ihr Unternehmen an einen Kollektivvertrag geknüpft ist, in welcher Industrie Sie tätig sind und in welcher Gegend Sie arbeiten.

Im tarifvertraglichen Unternehmen gibt es eine tarifliche Vereinbarung für Ihre Auszubildenden. Je nach Land und Industrie bestehen jedoch sehr verschiedene Tarifvereinbarungen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung erhalten Auszubildende in ihrer Ausbildung zum Bäcker im Jahr 2017 im Durchschnitt die nachfolgend aufgeführten tariflich vereinbarten Ausbildungsbeihilfen. Wählen Sie bis zu 3 vergleichende Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungslöhne voneinander abheben.

Auch in der Bäckerausbildung ist ein geringerer Ausbildungsinhalt möglich. Tipp: Einige Unternehmen erwähnen die spezifische Ausbildungsbeihilfe in ihren Stellenausschreibungen. Deshalb sollten Sie sich auch über Ihr Gehalt auf dem Arbeitsmarkt unterrichten. Auf der Grundlage des Tarifvertrages für das Bäckergewerbe bildet er als Bäcker in einer Backstube aus.

Die Auszubildenden haben nach diesem Kollektivvertrag seit Mitte des Jahres 2015 Anspruch auf folgende Ausbildungsvergütungen: Jahrgang 470 EUR, im zweiten Jahr 600 EUR und im dritten Jahr 730 EUR. Ihr Gehalt als Bäcker hängt von verschiedenen Kriterien wie Branche, Arbeitsplatz und beruflicher Erfahrung ab. Bei kollektivvertraglich gebundenen Arbeitgebern gilt für Ihr Gehalt als Bäcker eine tarifliche Regelung.

Welche Tarifvereinbarung dies in Ihrem konkreten Einzelfall ist, richtet sich nach dem Land und der Industrie Ihres Unternehmens. Der Betrag Ihres Einstiegsgehaltes nach der Ausbildung richtet sich nach der Gehaltsgruppe, in die Sie eingeteilt sind. Dies ist in der Regel die niedrigste Ausbildungsgruppe von ausgebildeten Backern für Mitarbeiter, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben.

So können Neueinsteiger je nach Industriezweig zwischen 1.400 und 2.500 EUR netto verdienen. Bei diesen Beträgen handelt es sich um Mustereinnahmen für Bäcker in Teilbereichen. Wenn Sie in einer anderen Industrie tätig sind, gilt eine ganz andere Regelung.

Mehr zum Thema