Ausbildung Forensik

Forensik-Schulung

Leider gibt es keine klassische Ausbildung zum Kriminaltechniker, da der Begriff Forensik ganz andere Bereiche umfasst. Die Forensik ist der Sammelbegriff, wenn es um die Analyse, Rekonstruktion und den Umgang mit (kriminellen) Handlungen geht. Denkst du darüber nach, Forensik zu studieren? Ausbildung - Schulpraktikum - Girls' Day. Durch eine forensische Ausbildung haben Sie die idealen Voraussetzungen für eine Detektivkarriere.

forensische Ausbildung

Zur Zeit bin ich sehr interessiert an einem Arbeitsplatz als Kriminaltechniker. Ob Sie sich auf einen Teilbereich spezialisieren oder ob der Gerichtsmediziner alles hat. Vielleicht gibt es auch einen forensischen Abschluss. Allenthalben gibt es bedauerlicherweise keine Ausbildung zum Kriminaltechniker, da der Terminus Forensik ganz andere Gebiete abdeckt.

Zum Beispiel gibt es IT-Forensik für die Untersuchung von Computer-Kriminalität, Kriminalistik und Forensik oder Psycho-Forensik. Es gibt keinen forensischen Kurs, der alle Gebiete umfasst, deshalb müssen Sie sich zunächst für eine der vielen Optionen entschieden haben. In den meisten Faellen muss man studieren, deshalb ist das Abi erforderlich.

Biologiestudien können Ihnen auch helfen, Ihre Ziele zu erreichen, indem Sie sich später auf kriminelle Biologie spezialisieren. Allerdings führen einige Hochschulen inzwischen auch spezielle forensische Studienangebote ein. Seit dem vergangenen WS bietet die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg den Bachelor-Studiengang "BSc Natural Sciences Forensics (Forensic Sciences)" an.

Dabei steht der biologisch-chemische Teil der Forensik im Mittelpunkt.

Analysten zur Kriminalitätsbekämpfung

"POLIZEIIRUF 110", "CSI", "Täter-Profiling" - für die meisten Menschen ist der Ausdruck Forensik von der täglichen Fernsehsendung geprät. Entgegen der landläufigen Meinung ist ein Gerichtsmediziner jedoch weniger am Ort eines Verbrechens zu finden als an seinen (diversen) Arbeitsstätten. Die mediale Darstellung des forensischen Wissenschaftlers ist nicht vollständig aus der Vogelperspektive.

Die Forensik ist der Oberbegriff, wenn es um die Analyse, den Wiederaufbau und den Umgang mit (kriminellen) Taten geht. Gerichtspsychologie: Die Täterpsychologie ist der Beruf des Gerichtspsychologen. Gerichtspsychologen und bewerten die Schuld des Verdächtigen. Forensik: Forensiker mit wissenschaftlichem Fokus auf Laboranalysen.

Er kann DNA-Spuren am Ort des Verbrechens auswerten und die Zusammenstellung konfiszierter Stoffe (z.B. Drogen) nachweisen. Wer ist dann für die Forensik verantwortlich? Diejenigen, die in der Tatortforensik arbeiten, haben oft eine Ausbildung oder einen entsprechenden Abschluss (z.B. in den Bereichen Pharmazie oder Biologie) absolviert.

Polizeibeamte mit Fortbildung zum Gerichtsmediziner sind ebenfalls vor Ort.

Mehr zum Thema