Ausbildung Lebenslauf

Lebenslauf der Ausbildung

Ihr ganzes Leben auf einem Blatt Papier: Im Lebenslauf geben Sie einen knackigen, kurzen Überblick über die Stationen Ihres bisherigen Lebens. Bildung - Finden Sie heraus, welche Informationen über Bildung und Ausbildung im Lebenslauf enthalten sind und wie sie dargestellt werden. Der Lebenslauf spielt auch bei der Bewerbung um eine Ausbildung eine wichtige Rolle. Lebenslauf in tabellarischer Form herunterladen! Aus- und Weiterbildung im Lebenslauf:

Struktur des Lebenslaufes für eine Ausbildung

Der Lebenslauf ist auch bei Bewerbungen für eine Ausbildung wichtig. Im besten Fall beinhaltet sie stichhaltige Gründe, die die Angemessenheit der Bewerber für einen konkreten Lehrplatz belegen. Der Lebenslauf für eine Ausbildung wird oft von Studenten geschrieben, ist daher oft etwas kleiner und kann auch auf einer A4 Seite dargestellt werden.

Im Folgenden erhalten Sie detaillierte Erklärungen zu Struktur und Inhalten, die Ihnen helfen sollen, Ihren Lebenslauf zu schreiben. Im Anschluss an den Artikel findet sich auch eine freie Lebenslaufvorlage für die Ausbildung. Heute wird der Lebenslauf in der Regel in tabellarischer Darstellung wiedergegeben. Handgeschriebene oder als Fließtext vorliegende Curricula vitae sind dagegen sehr häufig zu sehen.

Eine klare Struktur des Lebenslaufes wird empfohlen, damit der Adressat des Lebenslaufes die für ihn wichtigen Daten so rasch wie möglich eingeben und extrahieren kann. Die folgenden Rubriken werden in einem Lebenslauf oft zu Ausbildungszwecken verwendet: Wurden bereits vor der Ausbildung eine oder mehrere Berufstätigkeiten durchgeführt, kann der Lebenslauf durch die Rubrik "Berufserfahrung" erweitert werden.

Der Inhalt eines Lebenslaufes ist in der Regel antichronologisch oder antichronologisch angeordnet. Dies bedeutet, dass die gegenwärtige oder letzte Aktivität am Anfang des Lebenslaufes steht. Dies hat den Vorzug, dass der Nutzer des Lebenslaufes ohne große Suche sofort die aktuellsten Aktivitäten auffinden kann. Im Bereich "Persönliche Daten" erhalten Sie Informationen über Sie.

In der Rubrik "Bildung" oder "Bildungsweg" finden Sie die Angaben zu Ihrem früheren Ausbildungsweg. In der linken Säule finden Sie den Schulbesuch, in der rechten Säule den Name, den Standort und ggf. die entsprechenden Abiturzeugnisse. Bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz vor dem Studium können Sie den voraussichtlichen Fertigstellungstermin für die entsprechende Stelle angeben.

Auf Wunsch können auch favorisierte, für das Training geeignete Themen hinzugefügt werden. In der linken Säule steht wieder der Zeitabschnitt, in dem Sie die Praxistätigkeit durchgeführt haben, und in der rechten Säule stehen Informationen über den Name, den Standort und die im Bereich der betreffenden Anlage ausgeführten Arbeit. Bitte nennen Sie an dieser Stelle die drei bis vier wichtigsten Aktivitäten für die Ausbildung, um Ihre Tauglichkeit für die Position nachzuweisen.

Die linke Kolonne enthält die entsprechenden Kategorien (z.B. "Sprachkenntnisse"), die rechte Kolonne die spezifischen Vorkenntnisse. Die Rubrik "Interessen & Hobbys" oder "Engagement" in Ihrem Lebenslauf für die Ausbildung gibt Ihnen Raum für die Darstellung von Freizeitbeschäftigungen, einschlägigen Belangen und Freiwilligentätigkeiten.

Diese Sektion kann verwendet werden, um Ihr Bewerbungsprofil zu vervollständigen, sollte aber nicht zu einem Fokus Ihres Lebenslaufes werden. Was Sie bei der Auswahl Ihrer Hobbies und Interessensgebiete berücksichtigen sollten, finden Sie im Beitrag "Interessen in Ihrem Lebenslauf". Schließlich werden das Geburtsdatum und eine Signatur in den Lebenslauf einer Ausbildung aufgenommen.

Im Folgenden sehen Sie eine Beispiel-Lebenslaufvorlage für eine Schulung zum Herunterladen, die Sie beliebig an Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse anpassbar ist.

Mehr zum Thema