Berlin Umgebung

Umgeben von Berlin

Guten Tag, ich werde bald Besucher aus dem Ausland nach Berlin holen und suche schöne Ausflugsziele in Berlin und Umgebung. Viele Berliner tun dies für Wochenendausflüge oder Kurztrips. Wir lieben Berlin, aber auch seine Umgebung. Berlin und seine Umgebung für Familien mit Kindern sind noch nicht so umfassend, gründlich und inspirierend präsentiert worden. Sämtliche Linien, alle Haltestellen in Berlin und Brandenburg.

Auf in die Wildnis! Sechsundzwanzig Exkursionen in der Umgebung von Berlin

Das ist kein Problem: Berlin und vor allem das Umfeld Berlins haben so viele große Kostbarkeiten zu bieten, wo vor allem Kultur- und Naturfreunde auf ihre Rechnung kommen. Das sind 16 großartige Ziele in der Region Berlin, denen Sie auf jeden Fall ein ganzes Woche lang gewidmet sein sollten. Im südöstlichen Brandenburg ist der Sportwald der klassische Ausflugsort ab Berlin.

Das Grün ist eine geschichtsträchtige kulturelle Landschaft und die Zweige der Spree sowie die vielen Kanäle lassen sich ausgezeichnet mit dem Paddelboot erobern. Das pittoreske Pfauenland befindet sich im Möwensee (ca. eine halbstündige Fahrt mit der S-Bahn) und ist eines der populärsten Exkursionsziele. Als UNESCO-Kultur- und Naturreservat ist es eine wunderbare Alternative zum Trubel der Stadt - hier findet der Besucher einen kulturgeschichtlichen Ruhepol.

Der Biosphärenpark Schorfheide Chorin erstreckt sich über eine Fläche von knapp 130.000 ha und befindet sich im Nordosten Brandenburgs. Sie finden hier eine beeindruckende eiszeitliche Landschaft, die von 240 Teichen, Weiden, Wäldern und tausend Heiden durchzogen ist. In der Mitte des Schorfheide-Chorin-Reservats im Norden von Eberswalde befindet sich das alte Chorin, ein historisches Stiftsgebäude. Das architektonische Konzept ist verblüffend und die phantastische Umgebung voller See und Wald macht es zu einem populären Reiseziel in der Nähe von Berlin.

Mit 1117 zusammenhängenden Binnenseen rund um die Muritz ist die Seelandschaft das größte Wassersportgebiet Europas. Eine der populärsten und gruseligsten Gegenden Europas befindet sich im Südwesten von Berlin und Potsdam: Die Belitzer Heilsstätten umfassen 60 Häuser, die Anfang des zwanzigsten Jahrhundert als Lungensanatorien und Tuberkulosekrankenhäuser diente.

Die Havellandschaft ist auch eine geschichtsträchtige Region in Brandenburg und beschreibt das von der havelumsäumte Bundesland. Von Oranienburg über Potsdam bis nach Rhinow reicht die üppige Grünlandschaft, die zum Schwimmen, für Wassersportler und Bootsfahrten einlädt. Zur Sächsischen Schweiz gehört das Elbstandsteingebirge, das in Ostsachsen nahe der Grenzen zu Tschechien gelegen ist.

Von Berlin aus braucht man etwas mehr als zwei Autostunden, aber es ist es immer wert. Der Rheinsberg ist die wohl wildromantischste Kleinstadt Brandenburgs, er befindet sich auf dem direkten Weg von Berlin nach Hamburg. Glänzende Seen, das Altstadtschloss, mysteriöse Plätze und die anliegenden Waldgebiete sind einladend.

Seit 1990 gehört der Nationalpark Sans Souci zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist wohl das bekannteste Exkursionsziel der Stadt. Mitten in der Brandenburger Landeshauptstadt Potsdam (45 Min. vom Stadtzentrum entfernt) gelegen, steht der imposante Schlosspark dem französichen Versailles in nichts nach. Wenige km von Potsdam entfernt befindet sich der Ort an der Havel, der vor allem durch das bekannte Weinfest "Baumblüte" im Monat März bekannt ist.

Der Standort ist einfach zauberhaft, unmittelbar an der Havel, eingebettet in sanfte grüne Hügel und mit einer schönen alten Stadt im Zentrum. Berlins Grunewald ist das große Waldrevier im südwestlichen Berlin, auf dem direkten Weg nach Berlin. In der Mitte des Teufelsberges befindet sich eine 120 Meter hohe, verlassene Hörstation aus dem Ersten Weltkrieg.

Sie können hier an geführten Touren teilnehmen, eine Straßenkunstgalerie oder kleine Konzertbesuche machen oder ganz nebenbei die fantastische Aussicht auf Berlin geniessen. Seit Steven Spielbergs Kinofilm "Brücke der Spione" ist die bekannte Berliner Stadtbrücke bekannt. Der Film bindet Berlin an Potsdam an und berichtet eine aufregende Geschichte: Hier haben die Sowjetunion und die USA ihre Spitzel während des Krieges ausgetauscht.

Die verwunschene Havellandschaft macht den Brückenbesuch auch für die Berlinern zu einem Muß. Das Oderbruchgebiet liegt etwa 60 Km von Berlin entfernt an der polnischen Landesgrenze. Durchquert von den fliessenden Armen der Oder und kleinen Binnenseen, blütenreichen Äckern und Weiden und der Heimstatt vieler Vögel, ähnelt die kulturelle Landschaft einer wahren Epoche.

Die Märkische Schweiz im Osten Brandenburgs, nur etwa 50 km von der Mitte Berlins gelegen, ist ein Ausflugs- und Kulturzentrum. Vor allem im Hochsommer sind die Gewässer besonders reizvoll, aber auch kulturell und sportlich aktiv. Die " Eisenstadt ", auch Ferropolis oder Ferropolis nennend, befindet sich 1 bis 2 Stunden mit dem Auto weg von Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt).

Die Berliner kennen diesen Platz vielleicht als Austragungsort für große Feste wie das Melt-Festival oder das Splash-Festival, aber auch der ausgediente Bergbau ist einen Besuch lohnenswert.

Mehr zum Thema