Destinationen ab Bern Belp

Reiseziele ab Bern Belp

Wenn Sie mit dem Zug anreisen möchten, empfehlen wir eine Fahrt zum Bahnhof in Belp. Belpmoos Airport in Belp konzentriert sich zunehmend auf arabische Destinationen. Die Bären gehören wie die Uhr in die Schweiz zu Bern und präsentieren sich gerne im Bärengraben: Mit Kuoni und Helvetic Tours sind erstmals Flüge von Bern-Belp nach Marokko möglich. Die Helvetic Airways: Neue Flugzeuge und neue Ziele ab Bern-Belp.

Ab sofort ist Abu Dhabi auch von Bern aus zugänglich - News Region: Kanton Bern

Belpmoos Airport in Belp konzentriert sich zunehmend auf Ziele im Arabisch. Während im vergangenen Jahr die Tunesierin Tobarka in den Linienflugplan integriert wurde, bietet der Airport nun auch indirekte Flüge in die Emire an. Wenn Sie in das wohlhabendste der sieben Vereinigten Staaten, Abu Dhabi, fahren wollen, war der beste Ausgangspunkt bisher der Genfer Airport.

Dies wird ab sofort leichter, da der Bern-Belp Airport in Kooperation mit der Fluglinie Etihad Airways nun auch über München nach Abu Dhabi fliegt. Vorgesehen ist, dass die bestehenden Flugverbindungen der Lufthansa von Bern nach München und die Fluggäste nach Abu Dhabi in München auf einen Flug der Araber umgestellt werden.

Etihad trägt die anfallenden Mehrkosten. Aber warum fliegt eine argentinische Fluggesellschaft neue, nicht-direkte Verbindungen ab Bern? Wie Diederika Tasma, Vertriebsleiterin von Etihad, erläutert, soll der deutsch-schweizerische Gesamtmarkt verstärkt bedient werden und somit auch Indirektflüge nach Abu Dhabi ab Zürich und Basel möglich sein. "Es ist eine Gelegenheit für Bern, mehr Fluggäste zum Belpmoos Airport zu locken", erläutert Flughafenchef Charles Riesen. 2.

Es können Extrapolationen vorgenommen werden, um festzustellen, wie intensiv das Gebot in Bern künftig ausgenutzt wird. Belpmoos liegt mit den Fahrgastzahlen in diesem Jahr insgesamt im Plan. Die Stadt Bern als Modellprojekt? Etihad ist in den vergangenen fünf Jahren seit ihrer Entstehung sehr gewachsen. Alleine im vergangenen Jahr wurden 4,6 Mio. Fluggäste abgefertigt und nun 45 Ziele angeflogen.

Die Fluggesellschaft plant, die Kapazitäten bis Ende 2008 auf 12 Mio. Fluggäste und 50 Destinationen zu erhöhen. Der Etat des Araber Etihad lässt somit ein bestimmtes finanzielles Polster für Vorhaben zu, um potentielle zukünftige Märkte zu identifizieren. "Schon heute ist Genf eines der Lieblingsziele unserer nationalen Passagiere", erklärt Alessandro Liverani, Country Manager für die Schweiz. Die Etihad konnte nicht überall hinfliegen, aber der Schweizer Gesamtmarkt würde Wachstumspotential bieten, das es zu fördern gilt.

Die Repräsentanten der lokalen Reiseveranstalter standen dem neuen Reiseangebot in Bern-Belp recht kritisch gegenüber. Da Etihad die Mehrkosten der Lufthansa übernimmt, fallen für ein Ticket in Genf, Basel, Zürich und Bern die gleichen Gebühren an. Die Zwischenlandung in München ist jedoch mit zusätzlichen Gebühren verbunden, da sowohl in Bern als auch in München Flughafensteuern erhoben werden.

Das neue Angebot ab Bern ist laut Reiseveranstalter besonders für Geschäftsreisende interessant, denen der zusätzliche Kostenbeitrag nichts anhaben kann. Im Kanton Bern darf am kommenden Sonntag, also am Samstag, der erste Tag kein Feuerwerkskörper entzündet werden.

Mehr zum Thema