Fahrlehrer werden

Werden Sie Fahrlehrer

Die Fahrlehrer schulen ihre Fahrschüler, die einen Führerschein in Theorie und Praxis erwerben wollen. Werden Sie Fahrlehrer in Deutschland? Was kostet die Ausbildung von Fahrlehrern? Der Partner für Fahrlehrer, Führerschein und Berufskraftfahrerausbildung. Die Fahrlehrerausbildung stellt eine anspruchsvolle Ausbildung mit guten Berufsaussichten und Aufstiegsmöglichkeiten (Selbstständigkeit) dar.

Schweizerischer Verband der Meisterfahrer ASMC

Das Training der Fahrlehrer ist modulare Ausgestaltung. Grundlage ist die Schulung zum Fahrlehrer (Kat. B). Der Gesamtpreis der Schulung beträgt rund CHF 30'000. Diejenigen, die ihre Berufsausbildung mit Erfolg abschließen, erhalten das eidgenössische Fahrlehrerdiplom. Neben dem Bundesführerschein ist für die Ausübung des Berufes auch ein Führerschein nach Artikel 3 der Fahrlehrerordnung erforderlich.

Gültiges eidgenössisches Fahrlehrerdiplom Wenn alle diese Hindernisse überwunden sind (Fahrlehrerdiplom), ist der Weg zu einer beruflichen Karriere frei - ob als Berufskraftfahrer an einer großen Fahrausbildung oder als freiberuflicher Fahrlehrer und Selbstständiger.

Anforderungen an den Fahrlehrerberuf

Der Fahrlehrerausweis kann nach dem Fahrlehrgesetz von jedem erworben werden, der mental, physisch, beruflich und didaktisch tauglich und menschlich verlässlich ist. Durch das Bestehen der unterschiedlichen Fahrlehrer-Prüfungen beweisen Sie Ihre fachlichen und pädagogischen Fähigkeiten als Fahrlehrer. Um den Führerschein zu erhalten, ist ein Alter von mindestens 21 Jahren erforderlich. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Praktikum in einer staatlich geprüften Ausbildung oder einer gleichwertigen Vorausbildung.

Folgende Abschlüsse werden als gleichwertig anerkannt: Bei einigen anderen Qualifikationen (z.B. dem Rang eines Unteroffiziers in der Bundeswehr) kann auch auf die Ausbildung verzichtet werden. Damit Sie Fahrlehrer werden können, brauchen Sie je nach Fahrlehrerklasse unterschiedliche Ausweise. Außerdem müssen Sie die entsprechenden Fahrerlaubnisse für einen bestimmten Zeitraum haben.

In der folgenden Übersicht sehen Sie die benötigten Fahrerlaubnisse und deren Mindestbesitzdauer: Wenn Sie bei der Verlängerung Ihres Führerscheins BE auf die Klassen CE oder DE die Mindestbesitzzeit von 2 Jahren noch nicht erfüllt haben, ist es auch ausreichend, wenn Sie sechs Monate lang in Vollzeit (mindestens 20 Std. pro Woche) mit Fahrzeugen der jeweiligen Klassen fahren.

Sie können aber auch zusätzlich 60 Stunden Fahrunterricht auf einem Fahrzeug der entsprechenden Fahrzeugklasse in einer Schule nehmen. Gern unterbreiten wir Ihnen ein kostengünstiges "Kompaktpaket", das die praktischen Zusatzausbildungen und die Seminargebühren für die jeweilige Fahrlehrerausbildung beinhaltet. Damit Sie das Praktikum in unserer Braunschweiger Verkehrsschule in aller Ruhe absolvieren können, empfiehlt es sich, 2 Woche vor Kursbeginn anreisen.

Um die Fahrpraktische Fahrprüfung im Zuge der Fahrlehrerprüfung ablegen zu können, müssen Sie ggf. Ihre bestehenden Fahrerlaubnisse aufstocken. Zur praktischen Überprüfung sind folgende Fahrerlaubnisse erforderlich: Es reicht aus, die oben genannten zu haben.

Mehr zum Thema