Fallschirmspringen Ostschweiz

Gleitschirmfliegen Ostschweiz

Tandemsprung über das Zürcher Oberland mit den wichtigsten Ereignissen und Themen aus der Ostschweiz und der Welt. Auf dem Flughafen Locarno-Magadino ereignete sich ein tödlicher Fallschirmunfall. Die Fallschirmschule ist die erfahrenste in der Schweiz. Das Unternehmen Scenic Air bietet Tandemsprünge, Training und den Transport von Fallschirmspringern an.

Fallschirmsprung Tandem Helikopter St.Gallen Säntis Incredible

Der Fallschirmsprung Säntis Incredible in der Gegend von St.Gallen, Rheintal, ist eines der exclusivsten Angebot im Fallschirmsport. Falls Ihnen ein ganz gewöhnlicher Tandemflug nicht ausreicht und Sie etwas ganz Besonderes suchen, ist dies Ihr idealer Ausflug. Mit dem Hubschrauber heben wir nach einer Theorieeinweisung in Ihren Jumpmaster-Fallschirm im Rheintal bei St.Gallen ab.

Kurz nach dem Startschuss öffnet sich ein schöner Blick auf den Bodensee, die Ostschweiz und St.Gallen. Unser Rundflug geht weiter nach Appenzell, wo die Bergwelt aufsteigt. Aber das ist kein gewöhnlicher Hubschrauberflug. Der Hubschrauber klettert auf dem Rückweg ins Rheintal hinauf nach St.Gallen.

In etwa 3700m öffnet sich die Tür und nun geht der spannende Teil des Erlebnisses los. Atmen Sie noch einmal durch und Sie und Ihr Meister stürzen sich in die Abgründe. Sie erleben für ca. 40 Sek. reinen freien Fall, bis der Schirm sich öffnet und Sie im Rheintal landen.

Wenn erwünscht, kann eine begleitende Person als Fluggast im Hubschrauber fliegen und den Aussichtsflug und den Fallschirm-Tandemsprung aus nächster Nähe erleben.

Fallschirmsport

Mit 17 Jahren begann Eugen Neussbaumer 1972 als Fallschirmsport. Auch heute noch inspiriert ihn die Begeisterung für den Freifall. Angefangen hat alles am Flughafen Hoheems im Alprheintal. Noch ist Eugen Neussbaumer so oft wie möglich da, um diesem Steckenpferd zu folgen und seinen 2'500er Sprung zu genießen.

Fallschirmsport als Einführung in das Thema Ballonfahrt? Mit dem Fallschirmsport haben unsere beiden Pilotinnen Arthur Müggler, Sando Stoob und Martin Nussbaumer ihre fliegerischen Aktivitäten aufgesetzt. Der Fallschirmsprung aus dem Luftballon ist auch für erfahrene Fallschirmsportler immer ein ganz spezieller Tritt. Durch unsere Erfahrungen und die großen Ballone ist es auch möglich, von mehreren Fallschirmspringern gleichzeitig zu springen.

Gäste/Passagiere können Tandemsprünge aus dem Luftballon machen.

Von dort oben....

Fallschirmspringen, Skysurfing oder Base-Jumping - der Lukas Koller macht das alles in seiner Zeit. Fallschirmspringen. In den letzten zwölf Jahren hat Lukas Koller rund 6.000 Fallschirmsprünge gemacht. Das sind 300 bis 800 Sprüngen pro Jahr. Der 32-Jährige hat in dieser Zeit verschiedene in- und ausländische Meisterschaften und Medaillen im Fallschirmspringen und Skysurfing errungen.

"Ich habe meine ganze freie Zeit für mein Steckenpferd geopfert", sagt Koller, Anlagenbauer bei Rudolf und Adeleid Egli in Bütschwil, wo er großzügig und oft für seine Passion entlassen wurde. Wie viele andere kam er zum Fallschirmspringen durch das Wehr. Er besuchte als Fallschirmspringer die notwendigen Lehrgänge und wurde bald Teil des nationalen CISM (Militär)-Teams.

"Unser ausschließlich aus Militärkollegen bestehendes Mitarbeiterteam hatte die besten Bedingungen, um so gut zu sein", schaut Koller auf eine Zeit zurück, die in diesem Jahr zu Ende ging. Auch Lukas Koller wird sich in Zukunft aus dem Hochleistungssport verabschieden und nur noch als Hobby Fallschirme ausprobieren. Er wird sich als Teil des Sittertals verstärkt der Schulung von neuen und jungen Fallschirmspringern zuwenden.

Sicherlich wird er weniger Zeit im Freien verbringen und auch mehr Zeit für die Passion des Basejumping. Und Lukas Koller schaut auf eine wunderschöne Zeit zurück, die er nicht verpassen möchte. "Motorradsport ist definitiv viel riskanter als Fallschirmspringen", weiß er aus eigener Anschauung.

Mehr zum Thema