Fliegen Lernen usa

Lernen Sie fliegen usa

Sehen Sie, ich habe keine Ahnung vom Fliegen lernen. Und lehrte diese Leute, was sie von ihm lernen wollten. Mit der Übertragung auf eine US-Lizenz gilt die erworbene Qualifikation auch in Amerika. In den USA ist die Aviation Administration ihr Pendant. " Holloman Air Force Base (USA): Wartung der Tornados".

In den USA fliegen

Wer weiß es nicht: Man fragt sich einmal, was ich jetzt tue - wohin dann? Aber was ist zu beachten, wenn Sie sich entscheiden, VFR in den USA zu fliegen? Nachfolgend möchte ich versuchen, meine Erfahrung sowie die wesentlichen Basics zu präsentieren und Ihnen aufzeigen, was es heißt, in den USA zu fliegen.

Also, wo soll ich hinfliegen? Ich habe meine Erfahrung zum einen mit dem Fliegen in Florida und zum anderen mit dem Fliegen in der Gegend um Los Angeles (Kalifornien) gemacht. "Wenn man in Florida fliegen kann, trifft man auf viele Wälder, Wiesen und Städte. Hingegen die Gegend um Los Angeles: viel City, viel Desert, der Pazifik und die Aufgabe, durch einen der belebtesten Flugplätze der Erde zu fliegen.

In Florida habe ich mich für die Fliegerschule "Florida Aviation" (https://www.florida-aviation. com) in St. Augustine (KSGJ) entschlossen. D. h., die Liter in St. Augustine kosten 5,45 USD und Sie füllen 20 Liter in Key West für 7,45 USD/gallon, dann müssen Sie fast 40,- USD aus der eigenen Hosentasche bezahlen.

Auf vielen kleineren Flugplätzen oder Flugplätzen ohne große Fliegerschule gibt es einen höheren Treibstoffpreis, mit dem die lokalen Festnetzbetreiber (FBO) ihr Honorar erwirtschaften. Sie sollten also einen US Medical mit einem erfahrenen Aviologen machen, bevor Sie Ihre Reise beginnen. Geben Sie in das Eingabefeld 11 den "Bezirk" ein, in dem sich die Fliegerschule oder der Flughafen, auf dem Sie chartern, befindet.

Nachfolgend ein kleiner Erfahrungsbericht: Am Morgen gingen wir zur Fliegerschule, wo unser Flugschullehrer, der auch Untersucher war, bereits auf uns wartete. Jetzt sind wir zum Flugzeug gegangen. Ich war einmal in Florida, sowohl in Cedar Key als auch in Key West. Zedernschlüssel ist eine kleine Gruppe von Inseln im Bucht von Mexiko, unmittelbar an Floridas westküsten.

Wir haben dieses Reiseziel ausgewählt, um uns einerseits auf unsere Reise nach Key West einzustimmen und andererseits wurde uns dieses Gebiet von versierten Amerikanern empfehlen. Der nächste Tag steht die nähere und weitere Besichtigung von St. Augustine auf dem Programm. Auch hier wurde wieder einer der großen Vorzüge des Fliegens in Amerika deutlich: Man bezahlt keine Landung.

Nächster Ausflug nach Key West. Es wurde ein Flugzeug über Ford Lauderdale Executive zum Tanken und dann entlang der Küste, an Miami Beach entlang nach Key West eingeplant. Der Plan war, den ganzen Tag entlang der Küste zu fliegen, aber wegen des Klimas mussten wir weiter ins Inland fahren. Unmittelbar nach dem Abflug wurden wir auf die richtige Flugfrequenz gebracht und bekamen den ganzen Rundflug über die Radarsteuerung und die wichtigen Verkehrs- und Wetterinformationen.

Sie befinden sich auf der gleichen Häufigkeit wie der IFR-Verkehr und erhalten auch Richtungs- und Höhenangaben, die natürlich beachtet werden müssen. Da sich das Klima allmählich verbesserte, konnten wir zur Küste zurückkehren. Hinter der Ortschaft Lauderdale an den Stränden von West Palm Beach vorbeigefahren. Wir wurden früh auf die entsprechende Häufigkeit übergeben und konnten uns auf den Landeanflug einrichten.

In Miami Beach! Kurze Zeit nach dem Beginn fragten wir nach der Häufigkeit für "flight following". Pünktlich mit der Miami Departure-Frequenz auf der wir uns dann auch anmeldeten: "N8071X Piper Cherokee, die gerade in KFXE, VFR ostwärts Richtung Key West entlang der Küste, vorbei an 1000 Fuß, aufsteigend bis 2000, Fluganfrage folgend. Besonders erfreulich ist die Möglichkeit, dass Sie sich von Häufigkeit zu Häufigkeit bewegen und sich daher keine Gedanken über eine mögliche Verletzung des Luftraums machen müssen.

Zudem erhalten Sie immer die passende Häufigkeit und müssen nicht in den Schnittbildern danach recherchieren. Vorteile für uns: Nach dem Umstieg auf die neue Sendefrequenz müssen nur noch Rufzeichen und Flughöhe angegeben werden. Das war träumerisch - Miami Beach in 500ft! Weiter ging es nach SÃ? den Inseln entlang nach Key West.

Kurze Zeit vor KeyWest mussten wir nur ein Hemmnis überwinden: Das KeyWestNAS, ein militärischer Flugplatz, auf dem, wie es scheint, mehr Aktivitäten stattfanden als in ganz Deutschland. Die Erlaubnis, das Gelände nach Süden zu durchqueren, haben wir erhalten und sollten uns sofort auf der anderen Seite des Turms meldet. Da es kaum Traffic gab, wurden wir gleich ins Finale von 09 kommen.

Er hat uns zum GAT begleitet, wo wir nach einem Hotel suchten und das Flieger für unseren Hin- und Rückflug auffüllten. Die Rückreise ging dann erst wieder entlang der Insularkette in nordöstlicher Richtung, lief dann aber etwas weiter nördlich als vorgesehen, da wir beschlossen hatten, noch ein weiteres Teil über die Everglades zu fliegen und dann an Miami vorbei nach Westen zu kommen.

Weiter geht es in den Lake 0keechobe und weiter nach Istanbul. Jetzt sollte es gleich nach St. Augustine gehen. Der erste Tag führte uns zur Fliegerschule nach Chino, wo wir eine PA 28 mieten wollten. Diese " Prüfung " betraf zum Teil das Luftfahrzeug (z.B. Tankkapazität, Luftdruck etc.) und auch luftrechtliche Aspekte (z.B. was geschieht, wenn das Luftfahrzeug auf die Bugnase zugeschnitten ist oder welche Mindestwerte im Luftraumdelta gelten).

Danach erhielten wir einige Hinweise zur Vorgehensweise vor Ort. Es war ein Rundflug nach Saltensee, von dort nach Twentynine Palms, Viktorville und zurück über Ontario nach Chino vorgesehen. Auf diesen Flieger haben wir uns entschlossen, nicht auf den folgenden Flieger zu setzen. Wir sind nach dem Abflug in südöstlicher Fahrtrichtung gefahren.

Im Salton Sea bogen wir dann nach Norden ab. Auf einer Autobahn, kein Turm, keine Flugsicherung. Glücklicherweise gab es für uns ein großes Dreieck oder ein großes Segel neben der Landebahn, so dass man sehen konnte, aus welcher Windrichtung der Fahrtwind kam. Die Flucht nach Viktorville war geprägt von Wüsten, Gebirgen und noch mehr Desert.

Auch hier gab es keinen Stau, so dass wir die Genehmigung für den letzten Anflug auf die Landebahn 03 (2700m Asphalt) erhielten. Aber dieses Mal sind wir nicht gleich zum GAT gegangen. Außerdem steht er unmittelbar vor einer DC 10, die noch im militärischen Bereich eingesetzt wird und zumindest so glänzend ist wie die Air Force One.

Wir fuhren auf einem Südkurs durch Ontario, über den Flugplatz Charlie nach Chino. Resümee: Ich muss zugeben, dass sowohl Florida als auch Kalifornien neue Aufgaben und viel Spass gebracht haben. Ich würde aber immer Florida bevorzugen. Es hat mich fasziniert, dass man Florida innerhalb einer knappen Autostunde von Osten nach Westen durchquert.

Viele mittelgrosse Flugplätze und die Möglichkeit, mehrere Flugstunden entlang der Küsten linie zu fliegen, ohne sich über bewohnte Gebiete zu begeben. Man hat auch in Florida das Gefuehl einer unendlichen Ausdehnung - allerdings ist diese "Ausdehnung" in Florida "gruen und bewaldet" und nicht "braun und trocken".

Doch Kalifornien ist viel mehr als nur die Gegend um Los Angeles. Wer durch San Francisco reist, wird wieder auf eine andere Landschaft stoßen und sie vielleicht vorziehen. Airspaces: Ich kann den Flugführer mit allen wesentlichen Karten anempfehlen. Hier finden Sie alle notwendigen Tabellen mit Häufigkeiten etc.

Für das Fliegen mit AirNav Pro inkl. den Sektionskarten, die weitere 3,99USD (gesamt USA) kosteten. Geniales APP in Verbindung mit den Schnittbildern. Sie sollten die Schnittbilder aber auch in gedruckter Form erwerben, allerdings nur für jeweils gut 5,- USD. Hier finden Sie auch die Schnittbilder.

Sie können auf der nächsten Bildschirmseite alle Klemmenpläne kostenfrei herunterladen: Auf der einen und den VFR-Fly Ways auf der anderen seiten gibt es Übergänge, die aus diesen Karten entnommen werden können! Bewegungskarte, Wettervorhersage; Sie können alle Karten gratis downloaden, so dass Sie die Pläne gratis abgeben und auch im Flugzeug verwenden können, da Sie auch während des Flugs in den USA über einen Internet-Empfang verfügen sollten.

Jetzt ein paar PDF-Dateien, die ich auf das Pad geschleppt und zum Lernen verwendet habe:

Mehr zum Thema