Flug Houston

Anreise Houston

NächsterBeraterHouston: Die höchste zahlende Bargeldrückseite Kreditkarte hat gerade den Markt geschlagen. b) Zivilfluglinie und Schiffspersonal;. Die Zeit vergeht, wenn man Spaß hat.

Jennifer Lopez jetzt Bodybuilding?

B. Z. Saengerin Jennifer Lopez (49) ist bekannt fuer ihr schoenes Antlitz und ihren engen, abgerundeten Po. J.Lo macht Sportaktivitäten, um ihn in guter Verfassung zu haben. Wenn man eine Frau in engen Sportoutfits oder Bikini sieht, könnte man denken, dass J.Lo das ganze etwas überstrapaziert hat. Bodybuilder Janice Garay (29) aus Houston (Texas) hat eine verblüffende Verwandtschaft mit der Künstlerin und dem Sänger.

Mittlerweile verfolgen mehr als 200.000 Menschen das Sport-Ass aus Houston im Social Network. Verblüffend ist nicht nur die Gemeinsamkeit zwischen dem Bodybuilder und "The Butt" - sondern auch der Alterunterschied von zwei Jahrzenten! Aber Mrs. Lopez ist bereits völlig gesund, wie Sie in ihren Ausstellungen sehen können.

Ryanair Streik erreicht 42.000 Fluggäste in Deutschland

Wegen des groessten Pilotstreiks in der Unternehmensgeschichte von Ryanair werden viele Flugzeuge in ganz Europa an diesem Tag ausfallen. Mit dem grössten Pilotstreik in der Unternehmensgeschichte hat Ryanair am vergangenen Wochenende mehrere Flüge gestrichen. In ganz Europa werden rund 55.000 erwartet, da auch die Lotsen in Belgien, Schweden und Irland ihre Tätigkeit für 24 h einstellen werden.

So genannte Management-Piloten und temporäre Piloten aus Belgien sind hier im Einsatz. Nur nach massivem Zeitdruck hat Ryanair die erste Anerkennung der Gewerkschaft im Jahr 2017 in ihrer mehr als 30-jährigen Unternehmensgeschichte erhalten. Nach Angaben der Gewerkschaft Cockpit (VC) beginnt der Arbeitskampf in Deutschland um 3:01 Uhr und endet am Sonnabend um 2:59 Uhr.

Die Ryanair erwartete anscheinend massive Absagen und zog es daher vor, das komplette Angebot der Besatzungen in Deutschland abzusagen, erläuterte ein Gewerkschaftssprecher der Union Cockpit vorhin in Frankfurt. Dies ist anscheinend für das Untenehmen leichter zu handhaben. Ryanair hat angekündigt, dass sich der Flugbetrieb am Sonnabend wieder normalisieren wird. Ein weiterer Streik während der Ferienzeit ist nicht auszuschließen, aber der Verein will ihn 24 Std. im Voraus ausrufen.

In jüngster Zeit spürte das Unternehmen die Wut seiner Beschäftigten in mehreren Ländern: Am vergangenen Wochenende streiken die Iren zum fünften Mal. Bereits vor zwei Wochen hatten Stewardessen in Portugal, Spanien und Belgien rund 600 Flugbewegungen mit fast 100.000 von einem zweitägigen Arbeitskampf betroffen gewesen.

Ryanair hat besonders stark auf die Angriffe der Iren reagiert und den Rückzug von sechs Flugzeugen und 300 Stellen nach Polen angekündigt. Der koordinierte Arbeitskampf für mehr Lohn setzt das RyanairGeschäftsmodell unter Zugzwang. Die Ryanair muss ein besseres Angebot unterbreiten. Dies ist ohne die von Ryanair bisher grundsätzlich ausgeschlossenen höheren Personalaufwendungen nicht möglich.

Sie beanstandet, dass die Lotsen von Ryanair wesentlich weniger als ihre Wettbewerber erhalten und viele der von anderen Unternehmen für ihre Lotsen getragenen Ausgaben haben. Die Billigfluggesellschaft spricht dagegen, die Pilotinnen und Pilotinnen bekamen mehr als bei der billigen Lufthansa-Tochter Eurowings oder der nordischen Low-Cost-Airline Norwegian. Die Ryanair will bis zum kommenden Jahr eine Loesung des Tarifkonflikts anstreben.

"Ryanair-Manager Peter Bellew, der an den Gesprächen mit den Pilotinnen und Pilotinnen teilnimmt, sagte am vergangenen Donnerstag auf einer Bilanzpressekonferenz in Frankfurt. Aber auch die Low-Cost-Airline ist von der Flugbegleitergewerkschaft UFO bedroht: "Wir stellen uns auch auf einen harten, aber konstruktiven Tarifstreit mit Ryanair auf der Kabinenseite ein", verkündete der Tarifexperte der UFO, Steffen Frey.

Mehr zum Thema