Flugbereitschaft Bundeswehr

Bundeswehr-Lufteinsatz

kommt sie oft mit dem Hubschrauber der Bundespolizei oder der Bundeswehr an. Das BMVg führte eine fünftägige Spenden-Radtour von Berlin nach Köln durch. Geschwader der Luftmission und des Stabsmusikkorps der Bundeswehr. Die beste Ausrüstung und Ausbildung in Aktion. Corporal (m/w) bei der Luftmission BMVg in Köln und Berlin.

Flugbegleitung bei der Luftfahrtmission des Bundesministeriums der Verteidigung e. V.

"Eine Sache, die unseren Beruf so besonders macht, ist die große Beweglichkeit, die Sie für unseren Beruf benötigen", sagt Sergeant Björn Steenbock. "Keine Flucht und keine Mission ist wie die andere. "Der 23-Jährige ist Flugbegleiter des Bundesverteidigungsministeriums in Köln-Wahn. Gemeinsam mit Sergeant Janine Immel ist er Teil des Vereins.

Heute werden sie rund 200 Kämpfer eines Kampfflugzeugregiments versorgen, die als International Security Assistance Force (ISAF) über Usbekistan nach Afghanistan abreisen werden. Die beiden Flugbegleiterinnen kümmern sich in der Regel zwar um die Soldatinnen, aber öfter steht auch der Bundespräsident oder ein anderer hochrangiger Politiker auf der Fluggastliste. "Meine erste Reise mit einer Berühmtheit war sehr erregend.

Sergeant Steinbock lächelte - er fühlte sich so. Steinbock und Einwanderer werden wie ihre Kolleginnen und Kollegen von Privatfluggesellschaften erzogen. Sie sind für die Flugsicherheit an Board mitverantwortlich. Beide Flight Attendants nehmen vor jedem Start den "Emergency Check" vor, denn bei jedem Start steht die Flugsicherheit an erster Stelle. 2. Sie kümmern sich auch um das Catering für den von einem Cateringunternehmen gelieferten Flieger.

Das macht auch die Söldner hungrig ", sagt er. Sergeant Björn Steinbock ist ausgebildeter Büroangestellter. Unmittelbar danach ging der begeisterte Fußballspieler zum Lufttransportgeschwader der Luftwaffe. Die Bundeswehr hat mich besonders angezogen und kein anderer Anbieter konnte mir das anbieten. "Steinbock rechnet schon im kommenden Jahr mit einer besonderen Vorgabe.

"Danach werde ich für die Abfertigung der in Afghanistan stationierten ISAF Soldaten zuständig sein.

Staatschefs unterwegs

Die" Weisse Flotte" der Luftfahrtmission des Verteidigungsministeriums ist bereit für die Förderung prominenter Personen im Parlamentsbereich. Auf dem Militärgelände des Köln-Bonner Airports stellen zwei Langstrecken-Airbusse A340, zwei Airbus-Airbusse und vier Airbus-Flugzeuge vom Typ Airbus 5000, vor allem für kurze und mittelgroße Entfernungen, den sicheren Transport hochrangiger Staatsvertreter zu ihren Zielen sicher. 2.

Die Air Mission, die in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen feiern wird, ist ein Luftfahrtverband der Deutschen Bundeswehr. Bei der so genannten "Grauen Flotte" hat sie mit fünf Airbus-Jets zusätzlich eine militärisch einsetzbare Einheit. Oberstabsfeldwebel Johanna Braun. "Nicht nur die Airbus A 330 ist für den Start vorgesehen.

"Das Angebot und die Passagierkapazitäten ergänzen unsere Flugzeuge im Bereich zwischen A340 und A319, und wir können damit auch kleine Regionalflughäfen nutzen", sagt Neumann. Selbstverständlich hat die "Weiße Flotte" auch Kabinenpersonal: 52 Flugbegleiterinnen und 72 Stewardessen, darunter 21 Mitarbeiter. Die Aufgabenstellung ist abwechslungsreicher als die ihrer Zivilkollegen und auch die Verfahren sind unterschiedlich, so Sergeant Major Johanna Braun.

"106 Lotsen und sieben Betankungsoffiziere ergänzen das Flugpersonal der Luftwaffe, die über 1.150 Militär- und Zivilangestellte verfügt. Viele von ihnen werden umziehen, da die "Weiße Flotte" mit allen Technikkomponenten nach der Inbetriebnahme des Berliner Flughafen Brandenburg in die Stadt umzieht. "Und das ist unerlässlich, wie Präsident Steinmeier sagte: "Ohne die Bereitschaft zum Fliegen wären wir nicht in der Lage, unsere Aufgabe in der ganzen Welt auszufüllen.

"Die Airbuse der Air Mission: Flugzeuge der Typen Airbus 19 in Ausbildung mit einem grauem A310 und einem A340 "Die Ansprüche an die Einsatzbereitschaft von Flugzeugen und Besatzungen sind in den letzten Jahren stetig angestiegen, während die Vorlaufzeiten für die Flugwegplanung immer kürzer geworden sind", sagt Colonel Stefan Neumann, Global 5000 Pilot. In der Zeit von May 2014 bis September 2017 war er Kommandant der Luftwaffe.

"Dies reicht von mehreren Monate, zum Beispiel bei einem Staatsbesuch des Präsidenten, bis zu einigen wenigen Arbeitsstunden, zum Beispiel bei einer Sondersitzung des Sicherheitskabinetts. "Deshalb gibt es auch an Sonn- und Feiertagen eine hohe Einsatzbereitschaft des fliegenden und technischen Personals. "Die Airlines verfügen über Instandsetzungskapazitäten auf ihrem Streckennetz und können Ausfallzeiten mit Ersatzflugzeugen ausgleichen, aber das ist für die Luftwaffe mit ihrer kleinen Flotte, die überwiegend zu anderen Destinationen auf der ganzen Welt reist, nicht möglich", sagt Neumann.

"Ein A340 wird vor einem Winterstart in Köln mit speziellen Fahrzeugen abgetaut. Einmal in einem "White Fleet"-Jet, kann sich der Mandatsinhaber auch in Gebieten mit gewissen Gefahren geborgen fühlen: Sowohl der A340 als auch der A319 sind mit einem Selbstschutz gegen portable Infrarot-Lenkflugkörper ausgestattet, die - von Terorristen aus der Hand geschossen - bei Starts und Landungen ein Risiko darstellen können.

Seit 2010 ist das European Air Transport Command (EATC) mit Sitz in Eindhoven, Niederlande, für die Planung und das Management der "Grey Fleet" zuständig. Letzter Check an Board der Flugintensivstation: Chefchirurg Benedikt Schüller und Sergeant Major Mandy Wewior prüfen das Instrument. Hierfür steht Ihnen ein deutsches A310 MRTTT (Multi-Role Transport Tanker) jeden Tag zur Verfuegung.

"Der Airbus und seine Besatzung waren 365 Tage im Jahr und nicht später als 24 Std. nach der Warnung einsatzbereit", sagte Chief Medical Officer Benedikt Schüller, Flugchirurg bei der Air Mission. Für die Funktionalität der Medizintechnik an Board ist der Mediziner verantwortlich. "Mit einem Set-up-Kit mit 44 Betten - bis zu sechs davon als Krankentransporteinheiten mit vollständiger Intensivmedizin - wird das MRTTT zur fliegenden Intensiveinheit nach neuesten Standards", erklärt Mandy Wewior, Abteilungsleiterin.

Sie ist an Board zuständig für Medizin und medizinische Versorgung. "Ein Eurofighter erreicht einen A310 MRTTT zur Betankung in der Luft. Im Jahr 2013 haben wir die Mission der Franzosen aus Dakar im Senegal mit einem A310 MRTTT unterstützt", sagte Neumann.

Die Luftbetankung an Board des MRTT ist von seinem Arbeitsplatz aus möglich. Doch die Tage der A310-Flotte in der Luftwaffe sind vorbei.

Mehr zum Thema