Flugplan Hamburg

Fahrplan Hamburg

Zeigen Sie den wöchentlichen Flugplan für eine bestimmte Route an. Günstige Flüge und Direktflüge ab Hamburg. Parken - Fahrplan - Reisemarkt - Reiseführer - Barrierefreies Reisen. Der Flugplan (Online-Informationen) von Tunisair. Im Sommer gibt es Verbindungen nach Mailand, Pisa, Florenz, Zürich, Bern, Lugano, München, Hamburg, Berlin.

Sommerfahrplan 2018

Tragen Sie eine gültige Abflughalle ein. Tragen Sie eine gültige Destination ein. Tragen Sie einen Termin zwischen heute und dem 26.10.2019 ein. Tragen Sie einen Termin zwischen heute und dem 26.10.2019 ein. Das eingegebene Flugdatum ist in der Historie Das Flugdatum ist nach dem Rückkehrflugdatum Das Flugdatum ist außerhalb des Buchungszeitraums: Das Flugdatum ist außerhalb des Buchungszeitraums: Das Flugdatum ist außerhalb des Buchungszeitraums: Das Flugdatum für den Abflug.

Dateiformat: TT.MM.JJ. Dateiformat: TT.MM.JJ. Sie können mit der Umschalttaste und der Pfeiltaste nach oben das gewünschte Flugdatum auswählen, im Voraus können Sie dann zwischen Hin- und Rückflug oder auch nur Hinflug auswählen.

Flughafen Hamburg präsentiert den Flugplan für den Sommerflugplan 2018

Der neue Flugplan wird am Flughafen Hamburg am 24. April 2018 in Betrieb genommen. Sie ist bis zum 31. Dezember 2018 befristet. Im Sommer 2018 konzentrieren sich die Airlines vor allem auf Sonnen- und Badeorte sowie Großstädte in ganz Europa. Ljubljana, Sakynthos, Jersey, Triest, Bilbao, Kayseri, Simos und Berge ergänzen das Hamburger Liniennetz um acht völlig neue Ausflugsziele.

Mit acht weiteren Destinationen steigt die Wahl für die Fluggäste, da auch weitere Airlines neue Ziele anlaufen. "Gemeinsam mit den Airlines können wir unseren Fluggästen auch im Sommerflugplan 2018 wieder ein interessantes Liniennetz vor allem zu Feriendestinationen und Großstädten in ganz Europa anbieten", sagt Michael Eggenschwiler, Sprecher der Geschäftsleitung von Hamburg Airport.

"Darüber hinaus führen wir Gespräche mit diversen Airlines, um die durch die Marktrückzüge von Air Berlin und Niki entstehenden Marktlücken zu füllen. Die Nachfrage der Airlines ist groß, Hamburg ist ein starkes Marktgebiet. Bis Ende 2018 sind wir zuversichtlich, die Kapazität zu kompensieren. "Acht völlig neue Destinationen vervollständigen ab der Saison 2018 die Strecke ab Hamburg.

Adria Airways beispielsweise kommt als neue Airline zum Hamburg Airport und startet ab sofort einen Flug in die slovenische Landeshauptstadt Ljubljana, die sie vier Mal pro Woche abfliegt. Doch Condor konzentriert sich auf Griechenland und wird ab dem kommenden Wochenende einmal pro Woche Hamburgs Fluggäste auf die Ferieninsel Sakynthos bringen.

Auch Eurowings wird in der Saison 2018 zwei neue Züge einrichten: eine für den Sommer: Sie wird ab dem sechsten Mal pro Tag die Kanalinsel Jersey bedienen und ab dem zweiten Tag nach Nordspanien fliegen. Die TUIfly wird ab dem kommenden Freitag, dem 14. April, jeden zweiten Sonntagabend Vollcharterflüge für TUI Kreuzfahrten nach Norditalien, einem optimalen Startpunkt für Reisende aus Norddeutschland, durchführen.

Auch SunExpress fährt südwärts und bringt ab dem 22. Juli einmal pro Woche Hamburg mit Kayseri in der Kappadokienregion der Türkei zusammen. Germania ist wie Condor auf Griechenland als Urlaubsland fokussiert und fliegt ab dem 2. Juli einmal pro Woche auf die sonnige Insel Simos. Die neue Route nach Norwegen und Hurtigruten ist für Norwegen- und Hurtigruten-Fans besonders attraktiv: Zwei neue Airlines werden sie akzeptieren.

Die SAS Scandinavian Airlines fliegen in der Hauptsaison vom 26. Juli bis einschließlich 28. Juli 2018 drei Mal pro Woche und die Norwegerin widerøe ab sofort an. Abgesehen von den völlig neuen Destinationen wird auch das Angebot für Fluggäste auf acht Routen zunehmen, da andere Airlines Anschlüsse zu diesen populären Destinationen herstellen werden.

Mit den neuen Verbindungen erweitert Eurowings seine Kapazitäten auf der Route zwischen Hamburg und München und bietet ab dem 2. Mai bis zu fünfundzwanzig wöchentliche Flüge in die bayrische Landeshauptstadt an. Ryanair wird ihr Angebot ab Hamburg um zwei weitere attraktive City-Destinationen erweitern: Ab dem kommenden Wochenende wird die Airline die Hanse-Stadt zwei Mal pro Woche nach Oslo-Torp verbinden.

Die neue Route von Ryanair nach Edinburgh, Schottland, die ab dem 27. Mai vier Mal pro Woche angeflogen wird, ist ein wahrer Genuss für Kultur- und Naturfreunde. Die Eurowings verfolgt den Markttrend zu Sonnen-Destinationen in Griechenland und wird ab dem 28. April neben Condor in diesem Jahr auch im Einzelsitz-Verkauf nach Korfu fliegen.

Tailwind Airlines wird ab Ende September auch einen wöchentlichen Charterdienst für den Veranstalter FTI zum tuerkischen Seebad Bodrum anbieten. Mit einem wöchentlichen Abflug von Hamburg nach Fuerteventura ab 22. Mai 2009 erweitert die Fluglinie Olympus Airways im Namen des Flugbrokers Involatus Carrier Consult das Abflugangebot.

Außerdem wird Olympus Airways ab dem zweiten Halbjahr zwei Mal pro Woche nach Teneriffa und ab dem zweiten Halbjahr einmal pro Woche nach Gran Canaria fliegen, auch für Incolatus. Im Sommer holt Condor Hamburgs Fluggäste noch öfter auf ihre bevorzugte Insel Mallorca und steigert ihre Flughäufigkeit nach Palma de Mallorca von einer Flugverbindung pro Tag auf bis zu zwei Flugverbindungen pro Tag.

Die größten Fluglinien auf der Route sind Condor und Small Planet Airlines, letztere in Charta für den Veranstalter FTI. SWISS erhöht auch ihre Kapazität nach Zürich und fliegt die Schweizer Grossstadt im Vergleich zum Winterflugplan bis zu sechs Mal täglich an. Damit wird diese Route noch öfter als im vergangenen Jahr mit zwei Airlines angeflogen.

In der Sommerflugplanperiode wird die Airline ihre Flugfrequenzen nach Athen von vier auf sechs Mal pro Woche erhöhen und damit nahezu alle verlorenen Kapazitäten von Easy Jet auf dieser Route übernehmen. Die englische Fluglinie Flybe baut ihre Verbindungen nach Birmingham von vier auf sechs Flugzeuge pro Tag aus. Darüber hinaus wird das Unternehmen im Rahmen des Sommerflugplans 2018 mit einem umfangreichen Angebot am Hamburg Airport mitwirken.

Auch nach der Schliessung der Airline Ende MÃ??rz 2018 werden neun Verbindungen von und nach Hamburg angeboten. Der Flughafen Hamburg erwartet eine Sitzplatzkapazität von mehr als einer Mio. Sitzen, was mehr als der halben Zahl der bisher am Flughafen befindlichen easyJet-Passagiere entsprich.

Mehr zum Thema