Flugschule Florida Kosten

Florida-Flugschule Kosten

Abflug- und Landegebühren, Bergbahn und/oder Taxi, wenn nötig vor allem Flüge ans Meer und auch nach Florida lassen mich immer wieder schwärmen. Der Versicherungsaufwand wäre enorm (ca. nach meinen PPL-Flugstunden in Florida). Diese Kosten setzen sich aus der ATPL-Ausbildung und dem akademischen Teil des Professional Aviation Programms zusammen.

PPL-Schulung in den USA, günstiges Komplettpaket?

Thu Dec 25, 2008 16:31 Uhr Titel: PPL Training in den USA, günstiges Komplettpaket? Den " PPL für den " PPL für die USA möchte ich im Jänner oder Feber 2009 bei der Firma Cost- und Zeitgründen erstehen. Den ausschlaggebenden Hinweis, wo ich die Lizenzen unter Günstigsten dort unter Berücksichtigung kaufen kann, gibt es von allen Seiten.

Dort sollte das Klima konstant sein, um das Training nicht unnötig zu verzögern. Kalifornien oder Florida ist wahrscheinlich die richtige Entscheidung. Als" Komplettpaket" versteht man nicht nur die Fliegerschule mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis, sondern auch die Unterbringung und ggf. einen Mietwagen. Ein Tip von den "Profis", um wäre super und würde zu bekommen, um immens zu helfen.

Fri Dec 26, 2008 14:10 Uhr Titel: Hi Cheops, also mit Jänner wird es wohl nichts mehr sein.... Persönlich werde ich anfangs Feber nach Sankt Augustine/Florida fahren und dort meinen PPL nach FAR machen. Der Link zur Fliegerschule befindet sich in meiner Unterschrift.

Inzwischen gibt es jedoch einige wenige Schulen, die den englischsprachigen PPL für JAR bereitstellen, aber diese sind größtenteils voll belegt und überlastet (z.B. www.flyoba.com). Andernfalls können Sie die PPL neu schreiben oder bestätigen (aber hierfür wird eine weitere Theorie und Praxis Prüfung fällig und 75 oder 100 Flugstunden Praxis). Freitag, 26. Dezember 2008 16:10 Uhr Titel:

Freitag, 26. Dezember 2008 18:12 Uhr Titel: Fliegerschulen sind, die erzählen ein nämlich so gut wie alles, was man um die Leute herum hören möchte, das nötige Kleingeld aus der Tüte zu holen, besonders wenn sie bemerken, dass da jemand den Gedanken zu haben scheint).

Wie hoch die Kosten der kompletten PPL-Ausbildung in den USA (inkl. Lebensunterhalt, Flucht etc.) sind, kann nicht flächendeckend beantwortet werden, da dafür zu viele (individuelle) Punkte eine Rolle spiele. Beispielsweise der persönliche Lifestyle (es gibt große Unterschiede), oder (sehr wichtig ) ob jemand bereits über Flugerfahrungen verfügt oder nicht, die ganze Kostenvoranschläge, die Sie von den Fliegerausbildung erhalten, beruht auf den von der FAA (US Aviation Authority) vorgegeben Mindestflugstunden und reicht in der Regel nicht aus, um die Prüfung einzureichen.

Außerdem sollte man sich die Fragen stellen, ob man nach dem PPL weiterfliegen will und wohin man später einmal fliegen möchte. Spricht man hier von professioneller Luftfahrt, ist diese Fragestellung (für meist hier) verhältnismäßig leicht zu klären, das wird wohl Deutschland sein, oder Europa, denn im außereuropäischen Raum gibt es meist Schwierigkeiten mit der Arbeitsgenehmigung, denn für ist ein Rocker ohne jegliche Berufserfahrung meist nicht leicht zu haben.

Sie haben also vorerst nichts anderes als den Stellenmarkt vor Ihrem eigenen Haustüre, also Deutschland. Natürlich kann man die Lizenzen neu schreiben, das ist mit dem PPL noch recht leicht, aber alles, was danach kommt (CPL, IR), wird sehr umständlich und kostenaufwändig! Freitag, 26. Dezember 2008 18:33 Uhr Titel:

Hi cheops, ich kann Ihnen nicht verraten, wo Sie das Training bei günstigsten bekommen können (ich war selbst bei FACT in KSGJ), aber ganz gleich, was die Flugschule für Ihnen einen Kostenvoranschlag (basierend auf den Mindeststunden) gibt, Sie können auch mindestens 1000USD mehr als ein Finanzierungspolster mitnehmen! Eine durchschnittliche Schüler benötigt ca. 50 Std. und 4Wochen für seinen PPL, aber ich empfehle Ihnen würde unbedingt mit mind. 5Wochen zu rechnen.

Fri Dec 26, 2008 7:04 pm Titel: Also, wie jemand oben schrieb, lässt eine USPPL ist relativ einfach umzuschreiben in eine lässt Dies erfordert 75 Flugstunden Gesamterfahrung (inkl. der PPL-Ausbildung) und wiederum die gesamte theoretische Basis, mit 100 Flugstunden Gesamterfahrung entfällt annähernd die gesamte numerische Lehre (außer 2 Fächer).

Samstag, 27. Dezember 2008, 14:33 Uhr Titel: Hallo, auf dieser Seite Umständen sollten Sie nachsehen, ob die US-Lizenz für die richtige Wahl für Sie ist. Sie können die Lizenzierung auf europäische umgeschrieben bekommen, benötigen aber spätestens 100 Stunden nach der US-Lizenz. Selbst in den USA kostet diese 100 Stunden am Ende rund USD 100.000.

Die gibt es auch in Deutschland - aber es ist viel schwerer, sie zu mieten, weil es nur viel weniger gibt. Wer das Training in Deutschland absolviert, kann sich etwas Zeit nehmen und hat nicht den nötigen Zeitdruck, es in 3-4 Wochen zu erledigen. Für Die Beförderung von Fluggästen gegen Entgelt ist in Europa neben der Verkehrspilotenlizenz (CPL) immer ein Luftfahrtunternehmen.

Ein Luftfahrtunternehmen für gelegentlich Flüge bis gründen ist in der Tat unmöglich - die Ansprüche der Behörden sind enorm: Alles muss nachweisbar, es gibt Wartungsbedarf, die Luftfahrtgesellschaft bekommt die Fliegerei müssen zugeschlagen, es muss dort ein genügend-Geld sein..... Dies ist mit einer US-Lizenz (auch CPL) in Europa sowieso nicht möglich.

Guten Tag Ihre Fachleute, noch einmal vielen Dank für die Tips! Aber da ich oft auf Südostasien bin, habe ich auf den Philippinen längere Zeit verbracht und weiß daher ein wenig darüber Bescheid, die Philippinen für könnte mich auch als Ausbildungsplatz interessieren. Beiträge des vergangenen Mal: Sie können Beiträge nicht in diesem Diskussionsforum posten.

Sie können nicht auf Beiträge in diesem Diskussionsforum reagieren. Sie können Ihre Beiträge in diesem Diskussionsforum nicht editieren. Sie können Ihre Beiträge in diesem Diskussionsforum nicht löschen. Sie können nicht an Abstimmungen in diesem Diskussionsforum teilnehmen.

Mehr zum Thema