Flugschule Harter Freiburg

Fliegerschule Harter Freiburg

Das Emmendingen und Kinzigtal ist das pulsierende Fluggebiet in Freiburg. Herr Udo Harter, c/o Flugschule FFH Freiburg. Rechtsanwältin, Zurich and Jürgen Schelling, Freiburg. Die FFH Aviation Training ist eine der erfahrensten unabhängigen Flugschulen in Deutschland. Die FFH Flugdienst Freiburg Heinz Harter Verkehrsfliegerschule in Freiburg (Brühl) is active in the flight school sector.

Erstbegutachtung durch den kommunalen Flugsicherheitsexperten im Namen der Harter Aviation School und B. I. "Pro Wolfs Winkel".

Nachdem die Bewertung für die Harter Aviation School und die Volksinitiative zu deutlich anderen Einschätzungen hinsichtlich der Flugverkehrssicherheit als die im vorangegangenen Planfeststellungsverfahren aktiven Stadtexperten gelangt war, bat die Bauabteilung unmittelbar nach Erscheinen der Einschätzungen das Gutachterbüro Lehner um eine Beurteilung, inwieweit die von ihm beanstandeten Sicherheitsdefizite für das Stadionvorhaben ausreichen.

Der Experte Lehner bescheinigt in einer ersten Bewertung gegenüber der Stadtverwaltung, dass die bisher gemachten Angaben zur Flugsicherung nach wie vor gültig sind. Auch bei der Außengestaltung des Stadionaufbaus sollten die aerodynamischen Gesichtspunkte miteinbezogen werden. Lehner kritisierte in einem von der Flugschule Harter und BW Pro Flughafen in Auftrag gegebenen Sachverständigengutachten, dass die Angaben auf angenommenen Windverhältnissen beruhen, bei denen Leichtflugzeuge in der Regel sowieso nicht mehr flugfähig sind und die für Trainingsflüge verboten sind.

Abschließend verpasst Herbert Lehner Angaben zur Frequenz möglicher Störungen im Flugbetrieb. Lehner verweist darauf, dass die Zeit für einen technisch sinnvollen Eingriff des Wetterschutzes fehlte und die Auswertung insofern lückenhaft war. Baubürgermeister Martin Haag beklagt auch, dass die Prüfung unter großem Zeitdruck durchgeführt werden musste: "Der Bericht der Harter Flugschule und der BI'Pro Flugplatz' wurde Anfang September fertiggestellt und erst vier Wochen später publiziert.

Hätte es genügend Zeit gegeben, wäre eine begründete Bewertung möglich gewesen, um die Entscheidung der Bürger zu treffen", sagt Haag. Der als Experte und Unfallanalyst für zahlreiche Flugunfälle beigezogene Herbert Lehner hatte die Auswirkung des Stadienbaus in Wolfgangswinkel auf die Flugverkehrssicherheit im Jahr 2013 im Rahmen der sogenannten Knock-out-Kriterien erforscht. Die Ergebnisse damals, zusammen mit den Angaben des Bundeswetterdienstes über die Windverhältnisse:

Daran werde sich nichts ändern, so Lehner in seiner Beurteilung. Mit der ersten Begutachtung durch den Experten Herbert Lehner geht das Oberbürgermeisteramt von dem Verdacht aus, dass der Stadionbau die Sicherheit des Flugbetriebes in einer Art und Weise beeinträchtigen würde, die zu einer Einstellung des Flugbetriebes - und damit auch zu einem vermeintlichen Ende von Rettungsflügen und Organtransporten - führen würde.

Die Lehner-Geschäftsstelle und der Deutsche Meteorologische Dienst haben nachgewiesen, dass dies als Fachbehörde zweifelsfrei sichergestellt ist.

Mehr zum Thema