Fragsburger Wasserfall

Wasserfall Fragsburg

Von Castel Fragsburg (bei Meran) führt eine besonders schöne Wanderung zum Fragsburger Wasserfall, dem höchsten Wasserfall Südtirols. Das Naturdenkmal, der Wasserfall des Sinichbachs, auch Fragsburger Wasserfall genannt (siehe Liste der Naturdenkmäler in Meran). Von der Parkgarage Castell Fragsburg bei Lana zum Fragsburger Wasserfall und zurück. Zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Katarakten gehören Partschins und Fragsburger Wasserfälle. Wenn Sie möchten, können Sie auf dem Rückweg von der Fragsburg einen kleinen Abstecher zum Fragsburger Wasserfall machen.

Familienwandern zum höchsten Wasserfall in Südtirol

Die Fragsburg, mit 135 Metern der höchste Wasserfall Südtirols (im freien Fall), ist das Ausflugsziel. Unser Spaziergang startet am Parkhaus von Schloss Fragsburg. Vor uns befindet sich eine kleine Strasse, dann geht der Weg nach links. Die Beschilderung "Fragsburger Wasserfall - cascata" zeigt uns den Weg. Mit zwei kleinen Kinder machen wir die Tour.

Rückblick auf das Schloss Fragsburg und die umliegenden Apfelweiden. Der Zielort unserer Wanderung: der Fragsburger Wasserfall. Unten am Wasserfall (135 m) befindet sich eine Aufhängebrücke. Bereits an diesem Juni-Nachmittag ist die Zufahrt etwas Besonderes: Von Meran Süden her kurz vor dem Meraner Garten Trauttmansdorff fahren wir auf einer kleinen Strasse aufwärts.

Vorbei an wunderschönen Äpfelwiesen und der Burg Katzenstein, bis sie wieder auf die Hauptstrasse stößt. Wir fahren bergauf, immer dem Wegweiser "Castel Fragsburg" nach. Von dort aus parkieren wir auf dem kleinen Parkhaus mit Wanderwegweiser und geben uns einen Überblick über die Umgegend. Auf der rechten Seite des Parkplatzes befindet sich der Weg, der uns zu unserem Reiseziel führen soll: der Fragsburger Wasserfall.

Zu unserer Rechten erstrecken sich Apfelwiesen, zu unserer Linken wächst die Apfelrose. Schon bald hört man ein Zischen, unser Großer ist begeistert: Der Wasserfall ist in Hörweite! Ein guter Anlass, einen Moment anzuhalten und den Ausblick über Schloss Fragsburg und Lana zu genießen, das weit ins tiefe Tale hineinragt.

Dann geht es weiter, vorbei an Blüten, Himbeer- und Heidelbeersträuchern und natürlich Apfelweiden. Aber schon bei der nächsten Rast, nach einer etwa 30-minütigen Tour, drehen wir um die Ecke und staunen: Wie aus dem Nichts erscheint der Wasserfall in der schönsten Aussichtslage! Der Fragsburger Wasserfall ist mit 135 Metern der höchste Wasserfall Südtirols im freien Herbst, das sich über eine imposante Porphyrfelswand in eine schmale Klamm ergießt.

Jetzt sind es nur noch wenige Stufen bis zur Ruhebank mit Blick auf den Wasserfall. Wir sind etwas enttaeuscht, dass der Zutritt zum Wasserfall mit seiner kleinen Bruecke gesperrt ist, vielleicht aus Sicherheits-Gruenden, denn einige Spritzer auf unseren beheizten Seiten wuerden sicher eine gute Abkuehlung sein. Nachdem wir ein paar Bilder und eine ausgedehnte Mittagspause eingelegt haben, machen wir uns wieder auf den Weg und lassen uns auf dem beschatteten Platz abkühlen, bevor wir wieder ins Fahrzeug einsteigen.

Achtung: Bei hohen Sommertemperaturen werden Sie viel schwitzen: nicht genug Feuchtigkeit, Sonnenmütze und Creme mitnehmen! Achtung: Wenn Sie diese Tour machen wollen, erkundigen Sie sich über die aktuelle Situation vorort!

Mehr zum Thema