Führerschein be

Der Führerschein ist

Informieren Sie sich über alle wichtigen Informationen zur Führerscheinklasse BE. Führerscheine für diese Klasse werden daher in Österreich nicht erteilt. Ich bin irgendwie völlig verwirrt und schaue überhaupt nicht durch, nachdem ich die Suche durchgesehen habe: Der Führerschein ist für Personen gedacht, die lieber einen kleinen Anhänger, wie z.B. einen Wohnwagen oder Pferdeanhänger, ziehen möchten.

Wenn Sie oft viele schwere Gegenstände transportieren müssen, können Sie einen BE-Führerschein nicht vermeiden.

Anhänger-Führerschein - Führerschein Klasse BE im Einzelnen

Wenn Sie oft viele schwerere Sachen befördern müssen, kommen Sie nicht um den BE-Führerschein herum. 1999 hat die Bundesregierung auf der Grundlage einer EU-weiten Verordnung alle Fahrerlaubnisklassen in international gültige umgestellt. Dies sollte die Genehmigung, Seitenwagen führen zu dürfen, ausdrücken. Die Einzelheiten jeder einzelnen Gattung sind in der oben stehenden Übersicht ersichtlich.

BE Führerschein: Was kann ich mitnehmen? Besitzer der Führerscheinklasse BE können ein Auto der Kategorie B in Verbindung mit einem Trailer oder Auflieger mit Führerschein mitführen. Sie dürfen jedoch das für den Führerschein für Trailer zugelassene Gewicht von 3.500 kg nicht überschreiten. Sattelschlepper sind Auflieger, die an ein Kraftfahrzeug, einen sogenannten Traktor, angekuppelt werden.

Auflieger sind bei LKWs sehr populär. Gewöhnlich wird der übliche Trailer an ein Abschleppfahrzeug angebaut. Bei einem Führerschein der Kategorie BE darf der Auflieger mehr als 750 kg wiegen. Andernfalls genügt ein Führerschein der Güteklasse A, ggf. mit der Kennziffer 96. Das zulässige Gewicht des Anhängers mit Führerschein Typ A darf 750 kg nicht überschreiten.

Er darf größer sein, solange das Gewicht des Zugs ("Auto" und "Anhänger") 3.500 kg nicht überschreitet. Mit dem Anhängeführerschein BE wird das Gewicht des Führerscheins B auf max. 3.500 kg erhöht. Der Führerschein der BE ist der Führerschein für Pferdeliebhaber. Viele Pferdetransporter können nur mit dem Führerschein BE fahren, da die Trailer über 750 kg sind.

Wenn Sie einen Anhänger-Führerschein kaufen wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten: Dabei ist zu beachten, dass das Formblatt für die zuständigen Führerscheinbehörden komplett auszufüllen und der Führerschein für Anhänger so einzutragen ist, dass die Behörden alle Führerscheinklassen auf dem Führerschein eintragen. Für die Fahrerlaubnisklasse BE ist keine theoretische Prüfung erforderlich, so dass sie nicht doppelt abgelegt werden muss.

Sie müssen jedoch eine Praxisprüfung für die Stufe B abzulegen. Erst wenn Sie diese Fahrprüfung erfolgreich absolviert haben, können Sie mit dem Führerschein mit einem Trailer anfangen und auch die speziellen Fahrschulungen können nicht gemeinsam durchlaufen werden. Jeder, der vor Ablauf der Frist noch im Besitz eines älteren Führerscheins ist, muss diesen bis Jänner 2033 gegen einen neuen EU-Führerschein eintauschen.

Es wird jedoch nur der Führerschein als solcher ausgetauscht. Der erworbene Unterricht wird auch auf den neuen Trailerführerschein umgestellt. Fahrer der Fahrerklasse 3 können auch mit Trailer und BE-Führerschein unterwegs sein. Der Trailerführerschein kann jedoch bereits im Alter von 17 Jahren erlangt werden, sobald der Schüler am Begleiteten Fahrmodell ab 17 Jahren mitmacht.

Die zukünftigen Inhaber des Anhängerführerscheins müssen einen Führerschein der Führerscheinklasse B haben oder die Praxistest für diese Führerscheinklasse haben. Dies ist jedoch nur erforderlich, wenn der Führerschein zum ersten Mal ausgestellt wird mit dem Anhängerschein. Wenn der Führerschein für Anhänger gleichzeitig mit dem PKW-Führerschein ausgestellt wird, werden die Spezialfahrten wie nachfolgend beschrieben erhöht:

Auch deshalb ist es billiger, zuerst den einen und dann den anderen Führerschein zu haben. Im Unterschied zur Theorieprüfung für den Trailerführerschein muss die Praxisprüfung in der Fahrausbildung absolviert werden. Zu den Prüfinhalten gehören z.B. Sicherheitskontrollen, An- und Abkuppeln des Aufliegers und sicheres Ein- und Ausfahren.

Mehr zum Thema