Fürstenfest 2016

Fest der Fürsten 2016

Hier erhalten Sie einen schnellen Überblick über die Programmpunkte, die am 15. August 2016 stattfinden. Fýrstliches Fest 2016 Datum: 15.08. 2016 STATUS;

Zeiten: 19:00-20:00; Ort: Vaduz, Rathausbýhne. Die Sommerhitze, Regenschauer und viele Besucher beim Fürstenfest! youtu. be/gow__HuAdkA Greeting Ivan. lundi, 15. août 2016, Vaduz, Hallo zusammen, auch dieses Jahr hat START Liechtenstein einen Stand am Fürstenfest! Fürstliches Fest am 15. August 2017.

liechtensteinische Sitten

Die liechtensteinischen Gepflogenheiten sind alemannisch. Sie zeigt aber auch einheimische Sitten und Gebräuche, die nur in Liechtenstein gelten. Sie sind herzlich eingeladen, eine kleine Anzahl von Bräuchen im Land Liechtenstein kennenzulernen. Die Fürstenfeste, wie die liechtensteinischen Bürger es nennen, finden jedes Jahr am 16. September statt.

In Liechtenstein werden in der Weihnachtszeit in diversen Gemeinschaften Adventmärkte, Adventveranstaltungen und Konzerten veranstaltet. Der Triesenberg ist ein traditionelles Gebirgsdorf in Liechtenstein. Denkmalpfleger Patrik Birrer hat sich in Liechtenstein eingehend mit der Baukunst der Altbauten beschäftigt. In den liechtensteinischen Kommunen wird am Funken-Sonntag, dem Tag nach AscheMittwoch, ein Holzhaufen, der Funke, niedergebrannt.

Der Karneval in Liechtenstein steht im Gegensatz zu einigen anderen Ländern Europas noch am Anfang.

Magazinarchiv 2002

Seinen Nationalfeiertag feiert das Land Lichtenstein am vergangenen Sommer. Im Anschluss an den Festakt und die Reden von Erbprinz Alois von und zu Lichtenstein und Präsident des Landtages Albert Frick nahmen die geladenen Gästen S.D. Prinz Hans-Adam II. und I.D. Prinzessin Marie von und zu Lichtenstein die Einladungen zu einem Aperitif im Rosenbeet an.

Nachmittags genossen die vielen Gäste das große Folklorefestival in der Städtischen Galerie. Um 22 Uhr gipfelte ein 30-minütiges Fest mit einem großen Eröffnungsfeuerwerk.

Ausstellung in Waduz 2016 Fürstenfest

Es wird im Jahr 2019 stattfinden. Nach steirischer Tradition spielt das Steirer "Mooskirchner Quintett mit Friedl Lazarus" im Mai 2019 und bietet den Reisenden ein ganz besonderes Erlebnis auf der Welt. Der Firmengründer Friedl Lazarus kann mit seinem Moskirchner Quartier auf 42 Jahre sehr erfolgreicher musikalischer Geschichte zurückblicken.

Mit der 4-jährigen Tour mit Karl Moik und dem Musikantenstadl sowie zahlreichen Auftritten in ganz Europa ist das Ensemble eine der populärsten Folkloregruppen Europas. Für alle Volksmusik-Fans ein Muss!

Großer Nationalfeiertag mit vielen tausend Gästen

Demnächst wird das Land den Nationalfeiertag feiern. Sie ist das größte Ereignis im Fürstentum: der Nationalfeiertag am 16. September. Auf dem Vaduzer Platz feiern bis zu 40'000 Gäste zusammen die Liechtensteiner. Auch 2017 wurde das Liechtensteiner Unternehmen wieder von der Bundesregierung mit der Organisation des Nationalfeiertags beauftrag.

"Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei den vielen Vereinen und Personen für ihre aktive Mitarbeit bedanken", unterstreicht Fabian Reuteler, Head of Event bei der Liechtensteiner Marketinggesellschaft. "Der Staatsfest fängt um 11.30 Uhr mit der feierlichen Zeremonie auf der Burgwiese und den Reden von Erbprinz Alois von und zu Lichtenstein und dem Landtagspräsidenten Albert Frick an.

Im Anschluss an den staatlichen Akt lädt Prinz Hans-Adam II. und Prinzessin Marie die Einwohner traditionell zu einem Aperitif auf die Burg ein. Der Nationalfeiertag befindet sich hier im Umbruch: Der Zugang zum Rosenbeet wird nun über ein Ticketing-System reguliert. Zuvor war der Zugang zum Rosenpark so reguliert, dass alle Interessierten die Gelegenheit hatten, den Rosenpark zu besuchen und mit der Fürstlichen Familie in Verbindung zu treten.

"Mit der steigenden Besucherzahl hatten die liechtensteinischen Staatsgäste immer weniger Gelegenheit, mit der fürstlichen Familie zu sprechen", sagt Reuteler. "Deshalb hat das Fürstliche Haus entschieden, dass ab diesem Jahr nur noch Menschen mit einer Eintrittskarte Zutritt zum Rosenpark haben. Liechtenstein als Veranstalter des Nationalfeiertags wird diesen Willen durch ein Online-Abonnement durchsetzen.

"Ein kostenloser Snack im anderen Teil des Schlossparks ist nach wie vor für alle garantiert. Wie jedes Jahr erhält das liechtensteinische Volk eine Informationsbroschüre über den Feiertag. Denn es werden mehr Karten ausgestellt, als im Garten ist. Um jedem Karteninhaber auch die Gelegenheit zu geben, den Rosenpark zu besichtigen, fordert das Fürstliche Haus auf, nach einer Weile in den Raum vor dem Rosenpark zurückzukehren, um weiteren Besuchern Raum zu geben.

32 liechtensteinische Clubs, 28 Gruppen und Showacts erwarten die Zuhörer. Die Kulturinteressierten können am Nationalfeiertag alle Häuser - mit Ausnahmen des Schatzamtes - kostenfrei aufsuchen. Die Freudenfeuer und die Tuasskrone werden um 21.15 Uhr angezündet und führen dann zum Krönungshöhepunkt - dem spektakulären Höhenfeuerwerk um 22.00 Uhr, das den Sternenhimmel über Liechtenstein erhellt und die Stadt in prachtvollen Farbtönen erstrahlt.

Um auch in diesem Jahr den Feiertag friedlich und ordentlich zu gestalten, hat die Staatspolizei einen umfassenden Sicherheitsplan aufgestellt. Daher werden die Gäste aufgefordert, keine großen Behälter wie z. B. Rücksäcke und dergleichen mitzubringen. Eine Polizeistation wurde im Landtag errichtet, an die sich die Festivalbesucher bei Polizeifragen wenden können. Aber wir sind auch auf die Hilfe der Gäste angewiesen, indem wir den Weisungen der Staatspolizei folgen und uns Verdachtsmomente melden", erläutert Mario Büchel, Leiter der Sicherheits- und Straßenverkehrspolizei in seiner Eigenschaft als Betriebsleiter.

Mehr zum Thema