Hangar Salzburg

Salzburger Hangar

Die Wiener Philharmoniker traten bei den Fußballfestspielen am Sonntag gegen das Salzburger Mozarteum Orchester an. Seit Jahren wollte ich diese Spezialität wieder aus Salzburg. In Pölten, Linz, Graz, Villach, Salzburg, Innsbruck und Bregenz. In Pölten, Linz, Graz, Villach, Salzburg, Innsbruck und Bregenz.

Singen und Modellieren im Hangar (Archiv)

Mozarts "Entführung aus dem Serail" wird während der Salzburg Festwochen in mehreren Hallen am Salzburg Airport gespielt. Direktor Adrian Marthaler verlagert die Geschichte um den wilden Fürsten Bassa Sélim in die funkelnde Präsenz der Mode. Der in Salzburg beheimatete Servus TV ist ein recht seltsamer Fernsehsender. Die Stechkapsel befindet sich nun im Hangar 7 am Salzburg Airport und fungiert als Nebenbühne für die jüngste Operninszenierung des Festivals, Mozarts "Entführung aus dem Serail".

Die gesamte Halle ist im Grunde ein ganzes Haus voller Flugzeuge, Kneipen und ein Gourmet-Restaurant. Direktor Adrian Marthaler verlagert die Geschichte um den wilden Fürsten Bassa Sélim, zwei fröhliche Liebhaber und den unsittlichen Haremsbetreuer Ösmin in die funkelnde Präsenz der Mode. In Hangar 8 befindet sich die Camerata Salzburg, gut vorbereitet von Hans Graf.

In und um den Hangar 7 in zehn Locations, darunter Fahrzeuge, Flugzeuge oder Hubschrauber, führen Adrian Marthaler ("echter" Regisseur) und Felix Breisach (TV-Regisseur) die Aktion auf, auf der Leinwand erleben Sie eine technische Hochglanz-Performance, in der Halle werden Sie manchmal von Hangarpersonal behutsam zur Seite gedrängt oder an den Veranstaltungsort geleitet.

Da gibt es einige wunderschöne, unerwartete Augenblicke, zum Beispiel Klänge vom nahegelegenen Flugplatz oder unhörbare Mitsingen von Zuschauern. Nachdem er die gefangengenommenen Pärchen endlich freigelassen hat und danach sein Akt der Barmherzigkeit, die (Mode-)Welt verloren geht, nimmt er die Laufstegüberwachung in die Hand.

Deutschlandmarktführer für CRM im gehobenen Segment des Mittelstandes

Kundenbindung im Digital Change - unter diesem Leitsatz stellt die Saldo EDV-Beratung AG die aktuellen CRM-Trends wie das Fan-Prinzip, CRM und seine Funktionalitäten zur kundenorientierten Unternehmenssteuerung sowie Best-Practice-Einblicke von realen Anwendern vor. Erleben Sie das atemberaubende Umfeld des Hangar-7 und erhalten Sie Expertentipps, wie Sie das Potenzial Ihrer Kundenbindung ausschöpfen und den Unternehmenserfolg mit CRM dauerhaft erhöhen können.

Referenzprojekte Feuerverzinken

Die Ellipsenhalle-7 im östlichen Teil des Salzburg Airport ist 100 Meter lang, 87 Meter weit und 14,5 Meter hoch. Der ca. 4100 qm große Saal fungiert als Ausstellungsraum, in dem historische Autos und Maschinen für Flugvorführungen auszustellen sind. Die Flying Bulls benötigten ein eigenes Heim für ihre einzigartige historische Flugzeugsammlung.

Dieser war im Laufe der Jahre größer geworden, der bisherige Hangar war zu eng geworden - allein die DC-6B mit einer Flügelspannweite von 36 m und 9 m Höhenleitwerk hätte den Umzug in einen neuen Hangar erforderlich gemacht. Der Hangar-7 zeigt von aussen den Grundriss eines Flugzeugs.

In der Gebäudehülle selbst eröffnet sich eine fast paradiesische Fläche - denn das Flugzeug, vor allem die der fliegenden Bullen, fühlt sich am besten am Firmament wohl. Die Planungen für den ungewöhnlichsten Hangar der Erde begannen im September 1999 und die Bauarbeiten begannen im Jänner 2001. Der Hangar-7 übertrifft nicht nur die konventionelle Konzeption, sondern auch den Konstruktionsprozess.

Der Hangar-7 am Flughafen Salzburg wurde am 21. September 2003 eingeweiht - mit einer beeindruckenden, seinem Status entsprechenden Einweihung.

Mehr zum Thema