Hauptstadt Mali

Die Hauptstadt Mali

Verwandte Fragen: Hauptstadt der Republik Mali. Entführung im Radisson Hotel in Bamako, Mali. Die Hauptstadt der Republik Mali, Bamako, liegt am Niger. Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Hauptstadt von Mali. Der Busbahnhof von Bamako, der Hauptstadt von Mali.

Bamako Mali

Die Hauptstadt Malis ist Bamako (aus der Bambara von Bama für "Krokodil" und Ko für "zurück"). In der Vorstadt Koulouba befindet sich der Regierungsbezirk Mali. Das Städtchen befindet sich am Fluss Niger. In Bamako leben etwa 1.500.000 Einheimische. Bamako hat seine Herkunft und seinen Name einer uralten Prophezeiung zu verdanken. Der Diamant Niaré schoss ein Crocodile im Niger, wo sich heute Bamako befindet.

Nach der Prophezeiung zog der Fluss an die Ufern des Flußes und gründete die Gemeinde am Ende des XVI Jahrhunderts. Das Städtchen Bamako wurde zum Handelsplatz und 1883 von den Franzosen eingenommen. 1908 wurde Bamako die Hauptstadt der Regierung "Haut Senegal Niger". Nachdem die Hansestadt 1960 von Frankreich unabhängig wurde, wurde sie zur Hauptstadt des Bundesstaates Mali.

Bamako als Handels- und Industriestandort der Textilbranche ist der bedeutendste Standort in Mali. Die Eisenbahnlinie Dakar-Niger verläuft von Bamako über Kita, Mahina und Kayes zur senegalesischen Hafenstadt Dakar.

Bamako, Hauptstadt von Mali - Heute ist ein guter Tag

So geht meine Geschichte in Bamako weiter, die letzte paar Kilometer der Nationalstraße waren nicht besser und die Vorstädte insgesamt etwas schlimmer, mir wurde gar mulmig. Das erste Reiseziel ist der Tierpark im nördlichen Teil der Innenstadt. Es gibt einen gut erhaltenen geschlossenen Parkraum mit schönen Wachen, gut zu wissen, ob es keinen anderen gibt.

In Bamako haben wir noch keine Vorstellung und sind ganz sicher nicht umsonst. So geht es weiter ins Stadtzentrum und der Straßenverkehr ist dichter und chaotischer, kein Wunder, dass hier viele auf chinesischen Rollern umherfahren und sich drängen. Auch in Mali ist ein kleines Heim und ein guter Polizist der Bundespolizei gerne mit uns im Gespräch und überrascht über diese Reise.

Sie können sich problemlos in der ganzen Welt fortbewegen, er rät uns zu einem Hostel gleich um die Ecke, in dem Sie kühles und gutes Geld bekommen können. Wir haben ein Hostel in Nouakchott mit freundlichem Personal und europäischem Publikum, hier wohnen wir, auch der Reisepreis passt.

Das Stadtviertel um die Botschaftsgebäude herum ist wieder die bessere Wohngegend in Bamako. In den ersten Rundgängen sind die Menschen entspannt und wir sind auf der Südseite des weiten Niger, der die ganze Welt durchzieht. Ich gehe ohne Hund zum Stadtzentrum, zum Supermarkt und zur großen Kirche.

Der Brückenschlag einer von zwei in der Innenstadt ist ein kontinuierlicher Verkehrsfluss. Interessante Strecke am Morgen nur in die Innenstadt, am Abend nur draußen und zwischendurch auf beiden Seiten. Kostenlos heißt soviel wie freier Raum. Die Hauptreiseroute mit Überresten von kolonialen Gebäuden, wildem Marktgeschehen und tosendem Straßenverkehr. Dies kommt auf dem Foto schlecht an, so mit Sound und im bewegten Clip Bamako lebend.

Da auch die Mezquita nichts für das Auge ist, gehe ich zur Jugendherberge, dieses Mal über ruhige, aber schmutzige Nebenstraßen. Die erste Fahrt ins lebhafte Stadtzentrum ist noch entspannter im Hostel und bei der herrschenden Hintergrundmusik und dem schreienden Fernsehen mit entweder Rugbys oder Fußballspielen nicht meine eigene Stadt.

Gehen wir in den Tierpark, am anderen Ende der Welt. Wirklich nützlicher Teil davon. Vor jedem Gehöft befinden sich Angestellte, die neben den Schautafeln Erläuterungen geben. Sonst so nahe und nicht schüchtern, wirklich spannend zu sein. Der grösste Brüller und Tobe kam aus einer Gegend ohne Umzäunung, eine lokale Sehenswürdigkeit, die sonst nicht zu sehen ist und allein den Eingang lohnt.

Eine Spielwiese neben der Zahnseide, wirklich wahr. Bambako ist eine echte Gewöhnungsstadt mit ihrem eigenen Reiz und aus meiner Perspektive ganz ohne Zögern. Das Hostel ist wahrscheinlich das einzige seiner Klasse und könnte nach Absprache mit dem Boss bald zu Ende gehen. Ungewisse Zukunftsperspektiven des Staates, Sehenswürdigkeiten wie Gao und Timbuktu sind nicht mehr ungefährlich und die Gegend von ISIS oder wie auch immer diese Verrückten sich nannten.

Politische und religiöse Fragen, Macht- und Finanzverteilung sind immer und Ã?berall ein Dilemma. Der Hase, der sich hier ungehindert bewegt, hat Glück, dass Atlas sehr locker war und es vorzog, den Gerüchen der Küche zu folgen, wenn er sich ungehindert auf dem Grundstück aufhielt. Bei der Exkursion mit Olli habe ich am Sonntagabend angehalten, die Innenstadt etwas leer, die Seitenstraßen wurden zu Fußballfeldern umgebaut.

So ist die Hansestadt nur mit vollem Einsatz zu sehen, schließlich haben wir es auf den Markt geschafft und dort auch Sachen aus dem nicht täglichen Einsatz gefunden.

Mehr zum Thema