Helikopter Nachts Fliegen

Hubschrauber Fliegen bei Nacht

Seither kann dieser Hubschrauber auch für Einsätze im Bodenseekreis angefordert werden. Die Hubschrauber, die lange Zeit in der Nacht herumfliegen, sind von der föderalen Polizei und fliegen meist von den Bahnlinien. Hört man den Heli sehr laut, dann wird er in der Nacht in der Höhe fliegen, also würde unter IFR-Bedingungen ohnehin kein Flugzeug mehr fliegen.

Helikopter ohne Beleuchtung? RICHTIGKEIT.

Seit ein paar Gehminuten kreisen Helikopter ohne Beleuchtung um die Gegend. Es ist sehr leise zu hören, also muss es ganz leise fliegen. Wenn Sie genau hinschauen, werden Sie ihn erkennen, aber wie gesagt, er hat keins! Darf man nur "ohne Licht" fliegen? In der Regel fliegen alle Flugzeuge mit Positionsleuchten.

Fliegen sie ohne, dann gibt es gute Argumente dafür. Hört man den Hubschrauber sehr lauter, dann fliegt er nachts in der Höhe, so dass unter IFR-Bedingungen sowieso kein Flugzeug eingesetzt wird. Es ist wohl ein Polizeihubschrauber (Bundes- oder Landespolizei). Die Mission kann vom Fliegen ohne Licht abhängig sein, die Flieger fliegen dann mit einer Nachtsichtbrille (NVG) und wahrscheinlich auch mit einemIR-Scheinwerfer.

Helikopter: Das Nachtauge der Polizisten

Die BLZ-Leserin Heidrun F. (Name geändert) und viele ihrer Nachbarinnen waren beunruhigt, als ein Polizeihelikopter in der vergangenen Wochen die Runde über Heidkamp machte, und zwar Mitternacht. Nachdem nach Tagen nichts über den Anlass des abendlichen Lärms bekannt war, hat F. die Bankleitzahl eingeschaltet und ihre Bitte an die Gendarmerie für Aufklärung gesorgt: Eine verrückte, aber zu Fuss gute ältere Dame war als verschollen gemeldet worden, und angesichts dieser Situation hat die Gendarmerie beschlossen, zu blockieren statt zu verschütten.

Häufig gibt es keine solchen Hubschraubermissionen, versichert Polizeipräsident Peter Raubuch von der BLZ auf Anfrage: "Vielleicht einmal im Monat, und dann auf den ganzen Bezirk und nicht nur auf Gladbach beschränkt. "Wenn die Rhein-Berger Polizisten Luftunterstützung benötigen, bitten sie die NRW-Polizei in Düsseldorf und Dortmund darum.

Das Geschwader verfügt derzeit über sieben Helikopter und zwei Cessna 182. Während die Helikopter, fünf BK 117 für den täglichen Einsatz, zwei EC 155 für spezielle Situationen, im Dauereinsatz sind, werden die beiden Maschinen hauptsächlich für die Ausbildung von Piloten genutzt. Der Helikopter der NRW-Polizei ist mit neuester Technologie ausgestattet, wie der Laien sie bestenfalls aus amerikanischer Fernsehserie kannte.

Hierzu gehören Wärmebild- und Fernsehkameras, Nachtsichtgeräte, Peilsysteme, aber natürlich auch Frontscheinwerfer. Das ist dank der Thermografiekamera auch nachts möglich, wenn die Kolleginnen und Kollegen vor Ort an ihre Leistungsgrenzen stoßen", beschrieb ein Mitglied der Luftwaffenstaffel im vergangenen Jahr in einem Gespräch, das Polizei-Sprecher Dr. med. Raubauch mit ihm für die hausinterne Behörde Zeitung "PIN" durchführte.

Die Flugexpertin: "Es gibt keinen Betrieb, für den der Helikopter nicht schon einmal ausgenutzt wurde. "Der mit einer Nachtbrille ausgestattete Lotse erkennt frühzeitig Hemmnisse, steuert und pflegt den Funkverkehr mit der Flugverkehrskontrolle und seinen Mitarbeitern am Flugplatz. Ohne Wärmebildkamera wäre unser Nutzwert bei Nacht nur sehr begrenzt, weil wir uns kein adäquates Bild von der Situation machen konnten.

Auch bei Durchsuchungen werden Gesetzeshüter vor Ort oft Unterstützung erhalten, weniger häufig bei Zwischenfällen. Jedoch hat die Gendarmerie bereits viele Menschen gerettet und Gauner verhaftet. Zum Beispiel nach einer Verfolgungsjagd von Bergisch Gladbach nach Sauerland im vergangenen Jahr.

Damals hatten die beiden Gauner doppeltes Pech: Nicht nur, dass sich ihnen neben den Patrouillenwagen am Grund eine Hubschrauberkette anschloss und ihnen folgte, sondern auch, dass einer der beiden Jäger gerade ein Fahrertraining auf der Strecke durchlaufen hatte. Die beiden Gauner wurden schließlich in Kierspe-Quabecke, knapp 50 km von Bergisch Gladbach entkommen - und bei der Nachtverhaftung auch von oben inhaftiert.

Dadurch werden die nachts aus dem Dornröschenschlaf gerissenen Bewohner manchmal miteinander in Einklang gebracht.

Mehr zum Thema