Helikopterflug

Unvergesslich: ein Flug mit dem Helikopter

Ein Helikopterflug eröffnet neue Horizonte. Und das im Wortsinne. Wer in einen Hubschrauber einsteigt und sich von einem erfahrenen Piloten Dubai, Wien oder den Freistaat Sachsen von oben zeigen lässt, entdeckt Landschaften und Bauten, die er oder sie nie zuvor wahrgenommen hat. Auch vermeintlich bekannte Sehenswürdigkeiten erstrahlen plötzlich in einem unverhofften Licht und so sieht die Semperoper, das bayerische Voralpenland oder der Hamburger Michel aus der Luft ganz anders aus als auf dem Erdboden. Rundflüge sind deshalb nicht nur etwas für Touristen.

Auch wer seit Jahren oder gar Jahrzehnten in München oder Speyer lebt, wird unter den Kufen des Heli Unbekanntes entdecken und sich dabei aufs Neue in die Heimatstadt verlieben.

Nervenkitzel pur

Dass es ein wenig Mut braucht, um an einem der Helikopterflüge teilzunehmen, beweist sich an den Flugeigenschaften dieses Verkehrsmittels. Ein Hubschrauber kann sowohl zur Seite, nach vorne und hinten wie auch senkrecht in die Luft gehen. Darüber hinaus ist es dem Fluggerät möglich, scheinbar mühelos an gleicher Stelle in schwindelerregenden Höhen zu verharren. Ein Manöver, dass mit keinem anderen Luftfahrtvehikel funktioniert. Aus diesem Grund repräsentiert ein Helikopterflug auch eine besonders adrenalinreiche Unternehmung. Personen, die unter Flug- oder Höhenangst leiden, sollten sich gut überlegen, ob sie sich auf dieses Wagnis einlassen. Turbulenzen und zackige Schwenks der Piloten tragen das ihre dazu bei, jeden Rundflug zu einer spannenden und unvergesslichen Unternehmung zu machen.

Die grenzenlose Freiheit

Beim Helikopterfliegen gibt es kaum Barrieren. Weil die Flugkörper klein und wendig sind, kommen sie beinahe überall hin. Die Mindestflughöhe, außer natürlich beim Start und bei der Landung, liegt in Deutschland bei 1000 Fuß, sprich bei 333 Metern. Die geringe Distanz zum Boden und die damit verbundene hervorragende Sicht aus den Kabinenfenstern, beschenken die Passagiere mit einem atemberaubenden Panoramablick. Sogar einzelne Fahrzeuge und auf den Straßen laufende Personen können von Ihnen mit dem freien Auge erkannt werden. Zur Freiheit des Helikopterfliegens gehört auch, dass die Rundflugteilnehmer individuelle Wünsche anmelden dürfen. Wer einmal den eigenen Wohnort genauer unter die Lupe nehmen möchte, bitten den Piloten über dem Heimatdorf zu schweben.

Kein anderes Verkehrsmittel ist flexibler. Zwischenlandungen an ungewöhnlichen Ort, beispielsweise von Hochzeitspaaren gerne verlangt, sind in der Regel problemlos möglich. Und weil ein Hubschrauber auch durch enge Fluss- und Alpentäler gleiten kann, buchen einige Passagiere Touren durch die Tiroler oder Schweizerische Bergwelt. Der Elbe entlang von Dresden nach Magdeburg und zurück über Potsdam, über die Gipfel des Schwarzwaldes bis hinab an den Bodensee oder hinaus zu den Nordfriesischen Inseln, der Rundflugmöglichkeiten gibt es unzählige.

Mehr zum Thema