Hubschrauber in München

Helikopter in München

Ein Radfahrer hatte einen schweren Unfall auf einer sehr klaren und geraden Forststraße bei München. Erfahren Sie, wie die Grenzen zwischen Simulation und Realität in einem Hubschraubersimulator in München verschwimmen. Weil Sie bei Ihrem Rundflug mit dem Helikopter einen atemberaubenden Blick auf München und seine Sehenswürdigkeiten haben. Fachgerechter Rücktransport per Flugzeug und Helikopter in München. Nach dem Amoklauf in München werfen neue Recherchen des "Spiegel" kein gutes Licht auf die Ausstattung der Bundespolizei.

Hubschrauberjobs in München - September 2018

Sortierung nach: Sie können Fallschirmjäger für Tag- und Nachteinsätze sowie für die notwendigen.... Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte abändern.

Wir bilden Sie in über 1.000 Ausbildungsberufen aus - in Uniformen und zivilen.

Hubschrauber im Einsatz

In Augsburg haben 25 Freiwillige der FF München bei Störungen und Unglücksfällen den Hubschraubereinsatz geübt. Der Flugassistent der Münchner Werkfeuerwehr hilft Helikopterbetreibern bei der Arbeit mit Lasten. Der Hubschrauber wird an seine Leistungsgrenzen geführt, was die Gefahr von Störungen und Unglücksfällen vergrößert. Deshalb müssen für solche Einsätze entsprechend den "Richtlinien für die Kooperation von Feuerwehren und Flugzeugbetreibern in Bayern" besonders geschulte Einsatzkräfte zur Verfügung stehen.

Das Flugassistenzteam in München hat dazu ein eigenes Missionskonzept "Rescue Team" entwickelt, das nicht nur das taktische Verfahren, sondern auch die erforderliche Ausrüstung und die erforderliche Ausbildung festlegt. Neben dem Feuerschutz sind dies auch die technischen Hilfsmaßnahmen im Rahmen von Missionen. Zusätzlich zu den Flugassistenten ist die Waldperlachabteilung in dieses Gesamtkonzept eingebunden, da sie für den Abtransport der externen Ladecontainer zuständig ist und damit für die Betreuung am Landungsplatz zur Verfügung steht.

Zu diesem Zweck wurden die Einsatzkommandos der Dienststelle Wallerlach bereits in der Vergangenheit im Bereich der Hubschrauberfeuerwehr ausgebildet. Nachdem das Konzept erstellt wurde, wurden die Lerninhalte im vergangenen Jahr in diversen Lektionen den Fachbereichen Wallerlach und Flugzeughelfer vorgestellt. Jetzt war es Zeit für den ersten "praktischen" Gebrauch. Im Trainingsraum der Babcock MCS Deutschland haben sich 15 Genossen aus Wallerlach und zehn Flugassistenten getroffen und den Theorieunterricht zunächst wiederholt.

Im Anschluss wurde ein Hubschrauber vom Typ EC-145 untersucht. Hier sollten die Rettungsdienste insbesondere die unterschiedlichen Sicherheitsvorrichtungen kennen lernen und das Vorgehen mit den dafür vorgesehenen Notfallkarten für Hubschrauber einüben. Dabei stand auch die Kooperation zwischen dem Gruppenleiter und dem entsprechenden Tango (Ausbilder des Helikopters) im Vordergrund.

In der letzten Schicht, die aus einem Kabinen- und Motorbrand sowie einem unter dem Fahrgestell eingeschlossenen Flugassistenten bestand, wurden dann alle Wagen auf einmal benötigt. Auch die in Kombination mit dem zugehörigen Training entstandenen Notfallkarten haben sich als effektive Basis für einen gefahrlosen und effizienten Umgang erweisen. Damit ist die FF München nun optimal auf den hoffentlich nie eintretenden Schadensfall vorbereitet.

Herzlichen Dank an Babcock MCS Deutschland für die Bereitstellung der Räume und des Helikopters und an Maximilian Spiegel, den ersten Wartungstechniker der Flugassistentenabteilung, für die erfolgreiche Durchführung dieser Trainings.

Mehr zum Thema