Hubschrauber las Vegas Grand Canyon

Helikopter Las Vegas Grand Canyon

von Grand Canyon Helicopters. Erleben Sie die Schönheit der Natur in diesem ultimativen Grand Canyon Erlebnis. Der Hubschrauber Papillon ist startbereit. Inklusive einer modernen Busfahrt von Ihrem Hotel in Las Vegas und zurück. Von Las Vegas aus starten Sie mit einem magischen Hubschrauber zum Grand Canyon.

Gran Canyon Ultimative Hubschrauber Tour

Der ultimative Trip zum Grand Canyon! Mit dem Hubschrauber von Las Vegas zum Grand Canyon, Bootsfahrt auf dem Colorado und Besuch des westlichen Randes des Canyons. Sie können auch den Grand Canyon Skywalk mit einem 360 Grad Panorama besichtigen. Ihre Grand Canyon Erfahrung fängt mit einer Limousinenfahrt zum Las Vegas-Airport an.

Mit dem Hubschrauber geht es in 45 min durch die Wüstenregion Nevada und Arizona zum westlichen Rand des Grand Canyon. Im Audiokommentar während des Flugs lernen Sie Interessantes über die Sehenswürdikeiten entlang der Routen, wie z.B. den Colorado River und den Hoover Dam. Am westlichen Rand des Grand Canyons angekommen, landet man 1200 m unterhalb des Ufers des Colorado River und macht eine 15-minütige Bootsfahrt.

Anschließend geht es zum Grand Canyon West Visitor Centre. Dann haben Sie etwa 2,5 Std. Zeit, den westlichen Stadtrand auf eigene Faust aufzusuchen. Auf dem spektakulären Grand Canyon Skywalk (falls gewählt ) besteht die Gelegenheit, auf einer glasklaren Brücke über den Canyonrand zu gehen. Mittagessen mit traditionellem Essen der Hualapai Indianer am Guano Point mit Aussicht auf den Colorado River.

Der Hubschrauber führt Sie am Ende des Flugtages zurück nach Las Vegas, wo Sie über den bekannten Vegas Streifen geflogen werden. Nachdem Sie gelandet sind, bringen Sie Ihre Limousinen zurück zum Ziel. Mit dem Hubschrauber von Las Vegas zum Grand Canyon, Bootsfahrt auf dem Colorado River und Besuch des westlichen Randes des Canyons.

Zum Abschluss Ihres Besuchs im Grand Canyon können Sie auch den Grand Canyon Skywalk mit einem 360 Grad Panoramablick besichtigen. Im Hubschrauber können bis zu sechs Personen (plus Pilot) Platz finden.

TAG 23: Mit dem Hubschrauber zum Grand Canyon und Nacht-Flug über Las Vegas

Wir fuhren noch eine weitere Tour, um weitere Hotelgäste einladen zu können, und dann fuhren wir nach Blocker zu einem kleinen Markt. Wir sahen uns dort ein Video an und wurden wegen der Lastenverteilung im Hubschrauber wiegt. Sie war unsere Fliegerin, und sie bekam ihren Führerschein von der Armee.

Im Hintergrund sitzen die Katharina in der Bildmitte und 2 weitere Besucher aus New Jersey hintereinander. Endlich mein erster Helikopterflug. Es ist beinahe eine verrückte Sache, einen Zug gegen diesen Flieger zu fahren. Man muss sich bemühen, angemessen zu reisen, damit die Besucher zurückkommen können unter ? Mitleid.

Auch Virginia sagte, es sei so einfach zu fliehen, weil es noch am frühen Morgen war und die Temperaturdifferenzen in der Lüfte noch nicht so groß waren. Über den Hoover Dam sind wir geflogen und zu entsprechender Hintergrundmusik erschien uns endlich der Grand Canyon! Wir sind nach ca. 30 min neben dem Colorado in der Mitte des Canyons bei 2er weiteren Helikoptern gelandet.

Der Pilot entpackte einen Körbchen und gab den Brunchs unter einem kleinen Lagerdach aus. Wir sind nach 30 min. wieder gestartet. Bedauerlicherweise sah ich, dass der andere Hubschrauber 200 m vor uns abflog und sich in die Kurve hinging. Vermutlich hat unser Pilot den Mann aus Jersey in Betracht gezogen, dem es nicht so gut ging mit seinem Magen *Haar hoch*.

Nach weiteren 30 min. im Flughafenbüro haben wir den Nachtflug über Las Vegas gebucht, den wir als Preisnachlass auf unseren Rundflug zu einem 2 zu 1 haben. Wir kauften eine DVD und das von uns und dem Helikopter mit Pilot vor dem Abflug aufgenommene Flieger.

Wir fuhren mit dem Bus zurück zum Haus, wo wir etwas schlafen konnten. Gegen 20:00 Uhr wurden wir vor dem Haus zum zweiten Helikopterflug des heutigen Tags mitgenommen. Die Flugzeit betrug vielleicht 10 bis 15 min und war trotz des Preisnachlasses im Gegensatz zu unserem ersten Heli-Abenteuer recht aufwendig.

Die Sicht auf Las Vegas vom Hubschrauber aus, der dann auch in der Nähe der Stratosphäre fliegt, ist etwas, was man mindestens 1x hätte tun sollen. Die Bilder funktionierten nicht, aber ich konnte die wenigen Augenblicke mit dem Sony aufnehmen und es sah wirklich chic aus! Bilder waren nicht möglich, aber Sie können sich ein paar Impressionen auf der Lieferantenseite verschaffen.

Nach der Rückfahrt mit dem Pendelbus zum Haus stiegen wir in unser Fahrzeug und parkten an der Küste von Barbarei, um zu den Bellagio-Brunnen zu fahren. Die Katharina wurde wieder böse (immer noch die Sache seit dem Death Valley) und wir kamen bald wieder ins Hotelzimmer.

Mehr zum Thema