Hubschrauber Teneriffa

Helikopter Teneriffa

Ein idealer Weg, um das erste Helikoptererlebnis auf Teneriffa zu erleben. Ausflüge mit dem Flugzeug, Helikopter und Heißluftballon mit Viator. Gestern mussten in Las Caletillas auf Teneriffa vier Menschen mit dem Hubschrauber gerettet werden. Körper geborgen auf Teneriffa mit dem Hubschrauber. in der Luft und fliegen über die ganze Insel mit dem Hubschrauber oder Gleitschirm.

Kanarische InselnBlog der Sonne

Anaga - Teneriffa: Eine 70-jährige Wandererin ist auf dem Weg nach Playa de Zapata gefallen und musste mit dem Helikopter geborgen werden, weil sie nicht weiterfahren konnte. Man brachte sie in die Universitätsklinik. Auf Teneriffa - La Matanza: Am gestrigen Tag fiel ein 16-Jähriger auf Steine und dann ins Wasser in der La Negra-Zone, an der Atlantikküste von La Matanza.

Mit dem Hubschrauber wurde er dann zum nördlichen Flughafen gefahren, wo ihn ein Krankenwagen zum Universitätsklinikum mitnahm. Auf Teneriffa - Santa Cruz: Am gestrigen Morgen um 10 Uhr wurde ein Notfallruf von einem 53-jährigen Hunter empfangen, der auf den Weg zum Meer fiel und sich dabei ernsthaft verletzte. Wegen des unzugänglichen Bereichs musste die Bergung mit dem Hubschrauber durchgeführt werden.

Die Verletzten wurden in die Universitätsklinik eingeliefert. Hierro - Frontera: Zwei Menschen aus dem Wasser mussten aus El Hierro geborgen werden, weil sie in der Gegend von Las Puntas in Nöten waren. Hubschrauber und Küstenwachboot waren im Einsatz. Ja. Beides wurde ins Spital eingeliefert. Teide National Park: Ein 73-jähriger Deutsche musste im Teide National Park mit dem Hubschrauber geborgen werden, weil er ernsthafte Gesundheitsprobleme hatte.

Man flog ihn ins Universitätsklinikum. Die 25-Jährige musste mit dem Hubschrauber geborgen werden, nachdem sie bei einer Bergwanderung von einem Felssturz heimgesucht und verwundet wurde. Man flog sie ins Spital. Teneriffa: Die Waldbrände sind bereits in vollem Gange und gelten bis zum 15. September (können aber witterungsbedingt länger dauern).

Deshalb wurde die Flotte der Flugzeuge erweitert, was bedeutet, dass es zwei neue Hubschrauber gibt, die kleiner und wendbarer sind und ein Fassungsvermögen von 2000 l haben. Teide-Nationalpark Teneriffa: Am Freitag Nachmittag musste ein 60-jähriger Bergwanderer wegen eines Absturzes auf dem Sendero de La Fortaleza mit dem Hubschrauber mitgenommen werden.

Man flog ihn zum Stützpunkt La Guanacha, wo ihn ein Krankenwagen für ein Schultertrauma ins Spital einlieferte. Am Samstagnachmittag musste ein 60-jähriger Mann in El Contador, oberhalb von Arico, mit dem Hubschrauber geborgen werden, nachdem er gefallen war und einen Traum an der Hüfte hatte.

Man hat ihn ins Spital eingeliefert. Teide-Nationalpark Teneriffa: Am Sonnabend musste die Teilnehmerin mit dem Helikopter Nr. 238 im Bereich des Pico Viejo geborgen werden, da sie ihre Reise auf dieser Flughöhe nicht mehr fortsetzen konnte.

Mehr zum Thema