Italiener Flughafen Braunschweig

Flughafen Braunschweig, Italien

Es wird empfohlen, vor Ort Italienisch zu sprechen. Ein echter Geheimtipp ist das Restaurant direkt am Flughafen....

wenn ein Bistro kommt, wird der Italiener zum? Schließlich gibt es ein italienisches Restaurant. Die dazugehörige Gaststätte ist schön, ein authentischer Italiener.

Restaurantrezensionen, Braunschweig - Telefon & Bilder

Fische unglücklicherweise etwas zu trocknen, Lammfleisch dagegen sehr gut und an den Nudeln gab es nichts zu meckern. Mitarbeiter schön, aber alles hat wirklich lange gedauert.....sowohl Büfett als auch a la carte zu empfehl. Die Bedienung war sympathisch und zuvorkommend, auch das Umfeld hat uns gefallen. Mittagsbuffet für 12,50 ?.

Vorgerichte, Suppen, Nudelgerichte, Fische, Fleischerzeugnisse, Gemüse, Desserts. Außerdem sehr freundlicher Service und eine tolle Atmosphäre am Flughafen. Service sehr schön, ich freu mich immer auf Kaffee. Sie können die Maschinen am Flughafen Braunschweig sehen.

Restaurant Il Terrazzo 11 Bewertungen - Italien - Restaurantbewertungen - Tel. Nr. 4, Braunschweig, Niedersachsen

Bei unserer kleinen Fahrradtour um und durch Braunschweig sind wir gegen 12 Uhr am Flughafen in Waggum vorbeigekommen und ich habe mich daran erinnert, dass ich gelernt hatte, dass "Il Terrazzo" ein guter "Italiener" sein sollte. Olive, geschmorter Paprika (mit Schale - noch lecker), geschmorter Auberginen ( "Aubergine"), eine weiße Bohne (Gigantes) - Blattsalat, Rübe (schmeckte mir besonders gut), Erdäpfelsalat mit Mayonnaise (auch ganz nach meinem Geschmack), ein paar verschiedene Kohlsalate (weniger mein Lieblingssalat - sie hat ein bißchen Bitteres gefunden),

Aber auch der Tonnato war mir etwas zu langweilig und ich habe die Kapriolen verpasst, aber das Fruchtfleisch war sehr mürbe. Kurze Schlussfolgerung: Niemand benötigt das Büfett, das Essen von der Speisekarte ist OK. Mit unserer Ehefrau und zwei Kinder haben wir am Sonntagabend im Il-Terrazzo im Flughafen Braunschweig zu Mittag gegessen.

Die Gaststätte wird um 11:30 Uhr geöffnet. Es wurde bereits ein großes Mittagsbüfett eingerichtet. Typisch italienisch: Tomate mit Mozzarella, Vitello tonnato, Bruscetta (sehr gut), Essigzwiebeln, Artischocke,.... Dass unser 12-Jähriger zweimal zahlen musste, weil er nur vier Teigwaren mit falscher Sauce und einer Portion Vitello Tonnato am Büffet gekostet, dann aber eine Pasta gewählt hätte, führte zu einer wirklich negativen und erheblichen Abkühlung.

Die Kellnerin sagte, als er bestellen wollte: "Fragen Sie Ihre Familie, ich muss Ihnen das Buffet und die Pasta in Rechnung stellen. Wären alle Lebensmittel erstklassige Qualität gewesen, hätte ich das vielleicht verstanden. Warum ein solches Lokal satt ist, ist mir immer ein Geheimnis. Aber auch in diesem Lebensalter hat man das Recht auf gutes Futter.

Die Aussicht auf den Flughafen Braunschweig ist atemberaubend. Einzigartig an einem lauen Tag ist die Außenterrasse von Il Terrazzo. Keine italienische Gastfreundlichkeit. Jetzt wurde das IL TERAZZZZO auch in der Zeitschrift Butlers gelistet, aber was soll ein solches Airportrestaurant zu bieten haben? 3. Aber wir wurden freundlich empfangen und wollten den Butlers Gutschein einlösen, als das Büffet im Lokal aufgesetzt wurde.

Alles sah so köstlich aus, dass wir kurzerhand auf den Voucher verzichtet haben, der nicht für das Büffet für 16,90 ? gültig war. Die Buffets waren eine Kombination aus kaltem und warmem Essen. Hier gab es Suppen, verschiedene Blattsalate, Rindercarpaccio, gedämpftes und gedämpftes Gemuese, Carpaccio vom Thunfisch (vitello tonnato) und vieles mehr.

Sämtliche Gerichte waren von höchster Güte. Was ist das Flair eines Flughafen-Restaurants? Beim Öffnen der Türe wußte man, wo man war, aber es war auch recht witzig, beim Fressen aus dem Schaufenster zu blicken und das Getümmel zu sehen, das im Verkehrskarussell Braunschweig Wolfsburg kein großes Standflair ausstrahlt.

Also, trotz des Flughafens, war es still. Die Gaststätte war heller, gepflegter, sauberer und im Nebenzimmer (siehe Foto) einfach zugedeckt. Die Braunschweiger Senioren wissen wahrscheinlich schon aus ihrer Kindheit, dass es ein Lokal mit einer Terrasse und einer Dachterrasse gibt, wo man einst eine Böckwurst aßen konnte. Bis dahin wußte ich nicht, welchen kleinen Reichtum wir mit dem IL TERAZZZO am Flughafen hatten.

Auf jeden Fall hat der Aufenthalt hier einen sehr schönen Gesamteindruck hinterlassen, den ich nur mit einer vollen Note beurteilen kann. Im IL TERAZZZO fühlten wir uns sehr wohl und aßen und tranken sehr, sehr gut. So kann ich auch bei meinem zweiten Aufenthalt den sehr positiven Gesamteindruck nachweisen. Ausschlaggebend für den damaligen Standortbesuch war die Besucher-Terrasse am Flughafen.

General...wir waren um sechs Uhr am Abend da (einer der ersten Gäste)...die Suche nach einem Stellplatz ging rasch (fand einen vor dem Restaurant ) Die Kellner waren sehr nett und umgänglich. Die Dienstleistung selbst war zügig. Die Speisen sind. Megalecker! Die Verpflegung ist in Ordnung und oft besser als Schuhbecks Schmanckerl in der Selbstverpflegung.

Eines der ersten netten sommerlichen Abende in Braunschweig und es ist Sonnabend. Auf dem Rückweg von einem Abstecher machten wir uns also auf den Weg zum italienischen Flugplatzrestaurant in Braunschweig. Über der Landschaft duftet es nach köstlichem Futter. Möglicherweise haben wir bei unserem nÃ??chsten Aufenthalt die Möglichkeit, mehr Ã?ber dieses Weinlokal zu erfahren.

Nachdem der Winter im Monat Juli wieder anfängt, entscheiden wir uns für ein Abendessen im Freien am Freitag. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört noch der Italiener am Flughafen und eine schöne Fahrradtour durch den Querumwald führt uns in etwa einer halbe Autostunde von der Innenstadt zum Flughafen.

Es ist erstaunlich, wie viel auf diesem kleinen Flughafen im Allgemeinen los ist. Die Gaststätte "Il terazzo" liegt auf der linken Seite des Hauptgebäudes und ist von aussen nicht wirklich sichtbar. Im Inneren ist kein Platz belegt, denn der Name "terazzo" ist hier die Hauptattraktion: Alle wollen auf die Terasse hinaus. Bei der sympathischen Frau ordern wir zwei große Biere und bitten sofort um das Büfett, das wir im Inneren entdeckt haben.

Natürlich gibt es hier von Freitags bis Sonntags ein Dinnerbuffet, von dem man so viel man will zubereiten kann. Es ist aufregend und so kommen wir ohne Menü aus und suchen uns das Büffet aus. Apropos Elterntipp: Dank verschiedener Sicherheitsvorschriften ist ein Flughafen stark umzäunt.

Aber auch die teilnehmenden Kids haben viel Spass mit dem Flughafen. Das Büfett ist auch sehr gut und rasch "gepflegt" und man hat nicht den Anschein, dass das Essen "punktiert" ist (wie so oft bei passenden Angeboten), da das Essen meist in kleinen Schalen zubereitet wird.

Im ersten Durchgang verwenden wir die Starter, die aber so unterschiedlich sind, dass nicht alle auf die großen Platten paßten. Noch ist die Bratkartoffel nicht bereit, die sehr schmackhaften Tomatensorten müssen Sie selbst auf das getoastete Gebäck legen. Vitello Tonato ist auch sehr schmackhaft, mit einer etwas milden Soße mit einigen wenigen Kappern und einer zurückhaltenden Fischton.

Wir sind von den vielen "Antipasti aus der Vitrine" fasziniert, die nicht in der Verkaufsvitrine zu finden sind, aber sehr verschieden sind. Besonders schmackhaft waren auch die vielen verschiedenen Sorten, wie z.B. ein sehr kräftiger Karottensalat oder ein Oliven-Salat mit Staudensellerie und Zitronensaft, natürlich selbstgemacht. Die Speisen sind annehmbar und oft besser als Schuhbecks Schmanckerl in der Selbstverpflegung.

Wenn Sie wunderschöne Privatflugzeuge sehen und gleichzeitig gut und günstig zu Abend speisen wollen, werden Sie hier genau richtig landen. Nach einigen sehr schönen Winterstunden am IL Terazzo wollten wir die Aussenanlagen geniessen. Auch eine passende Tabelle war rasch dabei. Die Lebensmittel kamen in einer dem Lebensmittel entsprechenden Zeit an.

Die Verpflegung meiner Begleiterin sah sehr gut aus, aber sie wurde durch die Grösse der Partie herausgefordert. Auf Wiedersehen wurde uns ein Schluck des Weges geboten, nachdem wir dankbar sogar ein kleines Speiseeis abgelehnt hatten.

Mehr zum Thema