Jeep Fahren Offroad

Jeepfahren im Gelände

Erleben Sie Fahrspaß pur im Jeep oder Geländewagen. Grosse Auswahl an Erlebnisgeschenken für Off-Road-Fahrten wie Off-Road-Jeep oder Off-Road-Buggy. Vom A wie Amarok, J wie Jeep bis Y wie Yeti sind alle Geländewagen willkommen. Das Off-Road-Team fährt mit den Land Rovern durch unwegsames Gelände und erlebt Action pur auf Kreuzungen, steilen Hängen und Schneekreuzungen! Das Offroad-Agentur ist Ihr Partner, wenn es um aktive Freizeitgestaltung geht.

Geländestrecke mit Geländefahrzeug

In Langenaltheim war Petra: Geländefahren auf der Langenaltheimer Strecke, das Buchen und Planen verlief rund. In Langenaltheim war Karina: Ich habe die Führung meinem Enkel und meinem Mann zum Geburtstagsgeschenk gemacht. Im Geländefahrzeug durften sie sehr gewagte Pfade fahren. Wolfgang war in Langenaltheim: Manfred aus Mettmann: Wolfgang aus Lorsch: Ich hatte einen tollen Tag auf dem NÃ?

Schön, einfach und sachkundig. Er hat es wirklich genossen, seinen Jeep zu malen.

Männerspielplatz - Quadfahren oder Quad-Touren

Geländefahrten im Freien Gelände der Männerspielplatzes sorgt für gute Laune. Das Offroad-Training ermöglicht innerhalb von 2 Std. ein gespanntes und aufregendes Fahrerlebnis, bei dem Sie einen kleinen Eindruck vom Fahren im Gelände bekommen. Lage:Das Offroad-Erlebnis wird in Großalmerode durchgeführt und ist nur 20 Kilometer von Kassel weg.

Passagier: Als Passagier kann man nicht mitfahren. Leistung:- Das Ergebnis in einem Schnuppertraining ca. 2 Std. Die Offroad-Trainings dauern ca. 2 Std. und finden bei nahezu jedem Wetter statt. Du musst das 18. Lebensjahr vollendet haben und deine Class B Führerschein (früher Class 3) mitführen

Die Erfahrung erfolgt bei mindestens 8 Reservierungen am selben Tag.

Geländeführer Jeep | SUV und Geländefahrzeug

Kontrollieren Sie Ihr Auto immer, bevor es ins Geländefahrzeug fährt. Sobald Sie im Feld sind, stellen Sie Ihr Auto auf Allradantrieb um, sobald Sie eine weitere Zugkraft benötigen. Außerdem empfehlen viele Trailmaster, die Finger aus den Lenkradspeichen zu ziehen, sobald man durch unebenes Terrain fährt.

In Servolenkungsfahrzeugen wird - wie bei allen Jeep®-Fahrzeugen - die Gefahr einer abrupten Lenkrad-Bewegung erheblich reduziert. Schnelligkeit und Kraft sind bei einer Offroad-Tour in unwegsamem Terrain nicht erwünscht. In der unteren 4WD-Reihe, in kleinen Gangstufen und bei verringerter Drehzahl nehmen Jeep®-Fahrzeuge Sie sicher über jedes Hemmnis hinweg.

Das Kupplungspedal muss ganz leicht kommen, damit das Fahrzeug im kleinsten Schritt sehr behutsam über das Obstacle steigen kann. In stark verschneitem Gelände, beim Zug einer schweren Ladung oder zur zusätzlichen Steuerung bei langsamer Geschwindigkeit in einen kleinen Getriebegang umschalten und - falls nötig - das Verteilergetriebe auf 4WD-Low umstellen.

Nicht in einen niedrigeren als den für die Aufrechterhaltung des Impulses erforderlichen Schaltgang einlegen. Achten Sie darauf, die Räder richtig aufzufüllen, wenn Sie das Terrain betreten! Fahren Sie möglichst immer breite Bögen. Eng anliegende Wendemanöver bremsen das Auto und können es zum Festsitzen bringen. Auf Steigungen oder Gefällen hält Ihr Jeep® -Gerät IMMER senkrecht zur Falllinie.

Auch wenn Sie schon vor dem Start wissen, was Sie auf der anderen Straßenseite erwartet. Sie sollten am Fuße der Piste mehr beschleunigen. Wenn Sie den Scheitel des Gefälles erreicht haben, verringern Sie die Drehzahl. Wenn Sie beim Anstieg hängen geblieben sind, fahren Sie im umgekehrten Gang wieder geradeaus.

Beim Absteigen immer den kleinsten Schaltgang verwenden. Wenn Sie die Neigung im unteren Bereich absenken, dürfen Sie das Gerät nicht abkuppeln oder abrollen. Getriebemotor und Getriebemotor die Drehzahl regeln und nur für Feineinstellungen verwenden.

Für Automatik-Getriebe auf "Low-Range" umschalten und den kleinsten Getriebegang verwenden. VORSICHT: Fahren Sie NIEMALS eine Neigung über die Falllinie! Wenn das Gefälle sehr stark ist und Sie sich nicht 100%ig darauf verlassen können, dass Ihr Wagen damit zurechtkommt, sollten Sie ihn loslassen! Platzieren Sie Ihr Gerät niemals im rechten Winkel zur Neigung, da Ihr Gerät im ungünstigsten Falle kippen könnte.

Erinnern Sie sich, fahren Sie so vorsichtig wie möglich. Seien Sie vernünftig und setzen Sie immer auf sicher! Wechseln Sie in einen kleinen Getriebestufen und einen kleinen Allradantrieb. Anschließend lässt man das Auto sehr vorsichtig (mit möglichst wenig Benzin oder im Leerlauf) über Steine oder Stämme aufsteigen.

Bei 25 cm Höhe kann ein Fahrzeug nicht über einen 30 cm hohen Felsen fahren. Sollte es "kratzen": Keine Angst, die Schutzbleche und "Rockschienen" Ihres Jeep 4x4 - je nach Ausrüstung - können viel wegnehmen! Achten Sie darauf, die Räder beim Fahren aufzufüllen!

Verlassen Sie das Gebiet genau so, wie Sie es gefunden haben! Lasst nichts zurück - oder besser noch - sammelt den Abfall, den andere sorglos zurückgelassen haben. Verlassen Sie das Terrain wunderschöner, als Sie es gefunden haben!

Mehr zum Thema