Ju 52 Hannover

Jupiter 52 Hannover

Flug nach Hannover, 03.09. 2018, 18:00, 75 min, ausgebucht. Das seltene Junkers Ju 52 Gerät im Originalzustand. Am Samstagnachmittag kam die D-AQUI direkt von Hannover nach Dessau.

Bis Oktober 1944 hatte die MNH (Maschinenfabrik Niedersachsen Hannover) insgesamt 151 Flugzeuge entsprechend umgebaut. Die zwei Rundflüge der Ju 52 über Hannover, die vor dem Start nach Hamburg stattfinden sollten, mussten witterungsbedingt abgesagt werden.

Luftfahrtmuseum

Im Hangar der JU 52 auf dem Flugplatz Wunstorf steht eine Junker JU 52, eines der jüngsten Originalflugzeuge der Welt. Die Maschine wurde 1986 in einer großartigen Rettungsaktion vom Boden des Sees Hartvikvann abgehoben. Der Bergungsaufwand, der ausschliesslich der zu diesem Zweck geschaffenen Interessensgemeinschaft JU 52 e.V. zukommt, wird im Kontext der Messe ausführlich belegt.

Nachdem die Anlage auf dem Flugplatz Wunstorf fachmännisch restauriert wurde, ist sie nun die Hauptattraktion des Vereins. Darüber hinaus können Sonderausstellungen besucht werden, die die Entwicklungen des Flugwesens im Allgemeinen und die Historie des Flugplatzes Wunstorf im Besonderen wiedergeben. Weitere Maschinen und Helikopter sind ausgestellt.

Wunstorf-Saal

In der Mitte unserer Messe wartet eine Ju-52, eines der letzen Exponate der Welt im ursprünglichen Zustand. Sie wurde 1986 von einem zu diesem Zweck von der Interessengemeinschaft JU-52 e.V. gegründet, wo sie seit über vierzig Jahren versenkt wurde, in einer großartigen Rettungsaktion vom Boden des nördlichen Sees von Hartvikvann angehoben. Die Ju-52 ist nach fachmännischer Sanierung auf dem Flugplatz Wunstorf die Visitenkarte unseres Vereins.

Gemeinsam mit dem Luftfahrtgeschwader 62 der Luftwaffe zeigen wir außerdem einen Ausschnitt aus der Luftfahrtgeschichte und dem Flugplatz Wunstorf mit vielen weiteren Exponaten: sowie vielen Modellen, Sonderausstellungen und Showcases mit Originalexponaten aus der Luftfahrtindustrie. In der Zeit von Apri bis Okt. ist unser Haus für Gäste zugänglich und bietet Ihnen geführte Rundgänge durch die Ausstellungen und Antworten auf technische Fragestellungen, angereichert mit einer Fülle von Hintergrund- und Erfahrungsberichten über die Ausstellungsgeschichte, Nutzungserfahrungen und vieles mehr.

Er ist als Arbeitstier der Wehrmacht für den internationalen Betrieb vom heissesten Afrika bis zur Antarktis zuständig. Flugreisen für die UNO für Hunger- und Katastrophennothilfe in Afrika, langjährige Arbeit zur Erhaltung der Luftwaffe nach Sarajevo unter kriegerischen Bedingungen, Logistikunterstützung für ausländische Missionen auf dem Balkan, in Afghanistan, am Horn von Afrika und im Mittelmeer sind nur einige der Aufgaben.

Mehr zum Thema