Kopfbedeckung beim Cabrio Fahren

Kopfschutz beim Fahren eines Cabrios

wenn es darum ging, deine Augen zu schützen. Mit dem Cabrio fahren macht die Fahrt noch mehr Spaß. Es ist jedoch wichtig, die richtige Kopfbedeckung zu tragen. Bei den ersten Sonnenstrahlen des Jahres öffnen sich die Dächer der klassischen Roadster und Cabrios wieder. Ich suche eine passende Kopfbedeckung.

Wie kann man sie ausrotten?

Das Frühjahr kommt allmählich und mit ihm sind die Eigentümer von Cabrios in den Startblöcken und können es kaum abwarten. Da viele Cabriolet Eigentümer saisonale Kennzeichen haben und die Freilichtsaison rechtzeitig am Samstag, den 13. Mai beginnen, kann es nicht schaden, einige Tage im Voraus nach dem richtigen zu suchen.

Mit einem Cabriolet muss man sich nicht lange auf die erste Reise vorbereiten. Bei einer fälligen Prüfung ist es sinnvoll, diese zu Saisonbeginn durchzufÃ?hren. Es ist sicher nicht verkehrt, die Haube in aller Stille zu inspizieren, besonders wenn sie aus Kunstleder oder Plastik besteht.

Kleinere Sprünge können viel besser repariert werden, wenn sie gering sind. Das Dach in der Waschstraße? Moderne Cabrioverdecke können verwendet werden, aber Sie bekommen bei Ihrem Aufenthalt abfällige Einblicke von Fachleuten. Es muss ein Stoffverdeck gewartet werden und dauert dann sehr lange. Moderne Cabrioverdecke und vor allem motorisierte Antriebe machen Ihnen keine Sorgen um das Interieur des Cabrioverdecks - das liegt in Ihrer Hand.

Haben Sie Lederpolster in Ihrem Cabrio, dann ist es keine Fehlinvestition, auch wenn es ein gutes Teil ist. Ist Ihr Cabrio im Hochsommer oft in der prallen Hitze, sollte es mit einem geeigneten Pflegeprodukt gepflegt werden. Das dazugehörige Kopfband. Im Cabrio ist ein Luftzug.

Sie ist in heutigen Cabrios nicht mehr wie Hechtsuppen, denn Cabrios müssen auch in Windkanälen entwickelt und entsprechend erprobt werden. Im offenen Cabriolet kann natürlich ein bestimmter Luftstrom nicht vollständig unterdrückt werden, aber genau das ist der Punkt. Aber wenn es sehr sauber zeichnet, macht es keinen Spass mehr.

Faustregel 1, wenn bei geöffneter Haube ein Luftzug entsteht: Schliessen Sie die Scheiben einmal. Dies mag nicht sehr kühl aussehen, aber es ist vor allem, weil der Fahrtwind von der Bordwand in das Cabrio einbläst. Die geschlossenen Scheiben hingegen bremsen den Querwind weitestgehend ab und schon wird es viel leiser. Da ist ein Luftzug im hinteren Teil des Cabrios.

Im Fond ist es viel schwerer mit dem Tiefgang, weil es viel mehr Luft auf den Beifahrern gibt. Ein Windabweiser hinter dem Rücksitz verhindert hier die grössten Luftverwirbelungen. Im Allgemeinen ist der Rücksitz eines Cabrios aber schon viel stärker im Windschatten als die vorderen Sitze, weshalb die Seitenteile vieler Cabrios viel größer sind.

In Zweifelsfällen sorgt ein geschlossenes Glas für wesentlich weniger Luftverwirbelungen. Offene Haube bei kühlerem Wetter? Das kann man tun, und richtige Cabrio-Lüfter können bei kühlem Wetter nicht davon abgehalten werden, das Dach zu schließen. Das Wichtigste ist, dass ohne richtige Weste und Schal eine offene Kapuze bei niedrigen Außentemperaturen ein sicherer Weg ist, um sich danach zu erkälten.

Mit geöffnetem Dach geparkt? Das Cabriolet wird nur von Anfängern mit geöffnetem Dach verlassen. Bei plötzlichem Regen muss man laufen oder in einem feuchten Cabrio saßen. Der Ledersitz / das Ledersteuerrad ist durch die Sonneneinstrahlung beim Einparken so heiss geworden! Edle Leder-Handschuhe für den Fahrer machen jeden Cabrio-Fahrer glücklich - wenn man sie dabei hat.

Übrigens, beim Einparken ein kleines Tuch über das Steuer zu ziehen, ist nicht ohne Pause - ganz im Gegensatz dazu.

Mehr zum Thema