Lapl a Kosten: Kosten für Lapl a

Sie können entweder die Light Aircraft Pilot Licence (LAPL-A) oder die Private Pilot Licence (PPL-A) erwerben. Jeder kann fliegen lernen. Brutto für Mitglieder (Studenten und Privatpiloten mit Lizenz PPL(A), LAPL, SPL). Gerne besprechen wir die Details in einem persönlichen Gespräch. Das LAPL-Training ist im Prinzip ein abgekürztes PPL-A-Training.

Bildung: Subtitle – DeepL Beschreibung

Kanzleitätigkeit: Die praxisnahe Weiterbildung findet am Luftfahrzeug Ihrer Wahl mit 45 Std. für das internationale EASA FCL-Ticket oder 30 Std. für das europäische LAPL-Ticket (Light-Aircraft-Pilot License) statt. Terminvereinbarungen werden je nach Bedarf getroffen. Kosten: Privatpilotenausbildung mit theoretischen und 45 Unterrichtsstunden ca. 10.100 EUR* oder die LAPL für ca. 7300 EUR* zzgl. Kosten für ein Eignungszertifikat, verschiedene offizielle Bescheinigungen, Funkzeugnis, Unterrichtsmaterial und Prüfungsgebühr.

Wochenend-, Vollzeit- oder CAT-Fernunterricht in den Fächern: Praxis: Mindestflugdauer 5 Std. nachts, davon mindestens 3 Std. mit Lehrkraft, 1 Std. Überlandunterricht und 5 Anlandungen im Alleingang. Der Termin für die Flugzeiten wird im Einzelfall festgelegt. Theoretisch: Theoretischer Unterrichte mit dem Flugschüler über die besonderen Merkmale des Nachtflugs. Kosten: Praxis: Mindestflugdauer 5 Std. mit Instruktor und Abschlussflug.

Die Flug- und Betriebsanleitung des zu lernenden Flugzeugtyps bildet die Basis für ein vertieftes Eigenstudium. In der praxisnahen Ausbildung werden die Inhalte im Prüfungsflug theoretisch und praktisch erprobt. Kosten: Mietpreis plus Instruktor 39,00 Euro* plus Landegebühr, Treibstoffzuschlag und Examen. Kanzleitätigkeit: Funkkommunikationsübungen, die in kleinen Lerngruppen (max. 5 Teilnehmer) einzeln mit dem jeweiligen Lehrer abgesprochen werden.

Theoretisch: Erweiterte theoretische Kenntnisse in den Bereichen Flugrecht, Flugsicherungsdienste, Luftfahrtfunk (siehe Überblick über die Theoriekurse): Kosten: Alle Preisangaben in EUR für Angehörige des Bundesverbandes für Angehörige des Bundesverbandes für die gewerbliche Wirtschaft e.V. Für Nichtangehörige wird ein Aufschlag von 20% auf alle Preisangaben berechnet. Die Flugdauer wird zuzüglich 5 Minuten Sperrzeit berechnet (ausgenommen bei internationalen Flughäfen 10 Minuten Sperrzeit).

LAPP (A)

Die Abkürzung LAPL (A) steht für Leichte Flugzeugpilotenlizenz. Sie können mit dieser Zulassung bis zu 2t mit bis zu 3 Fluggästen innerhalb Europas mit einem einmotorigen Kolbenmotor steuern. Nach Erlangung der LAPL (A) Zulassung darf der Lotse nur Fluggäste mitführen, wenn er mindestens 10 Stunden als Kommandopilot (PIC) durchlaufen hat.

Zusätzlich fallen Kosten für die medizinische Prüfung und das Lehrmaterial sowie Prüfungsgebühren an.

Categories
Hubschrauber Rundflug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.