Lapl Ausbildung Kosten

Kosten der Lapl-Schulung

Der theoretische Unterricht entspricht dem PPL(A)-Training. Die LAPL (Light Aircraft Pilot License) ist genau das Richtige für Sie. Umstieg von LAPL(A) auf PPL. Die LAPL(A) bietet einen günstigeren Einstieg in die Luftfahrt als die PPL(A). Erkennung der bisherigen Ausbildung für LAPL oder PPL, nein, ja, ------.

Motorfliegerschule

Das Training der ATO-818 UNION SPORTFLEGERGRUPPE YBBS ist auf Clubmitglieder begrenzt, daher ist eine Mitgliedschaft von Anfang an notwendig. Praktikum Die Praktikumsausbildung findet an Doppelsteuerflugzeugen in Doppelsitzern mit angrenzenden Sitzplätzen statt. Pilotenlizenz für Leichtflugzeuge: Berechtigung zum Führen von Luftfahrzeugen bis zu einem maximalen Startgewicht von 2 t und 4 Passagieren an Board.

Klassenberechtigung Einmotoriges Kolbenflugzeug (SEP-Land) - in der Regel während des Trainings erworben, Motorsegler (TMG), Flugzeugschlepp, Banner-Schlepp, Kunstfliegen, Nachtsicht (NIT), PPL,...... Privatpilotenlizenz: Berechtigung zum Führen von Flugzeugen mit Motorantrieb. Ähnlich wie LAPL, aber auch mehrmotoriges Kolbenflugzeug (MEP Land), Instrumentalflug (IR), Type Ratings (TR), z.B. Cessna 208, Instructor's Licence (CRI/FI Lapl).

Am Anfang der Ausbildung steht ein theoretischer Kurs im Trainingsraum, es gibt aber auch die Option, ca. 90% der Ausbildung in einem Online-Kurs zu beenden. Die theoretischen Lektionen und auch die Prüfungen decken die Objekte ab: Um ein Radio an Board eines Flugzeugs betreiben zu dürfen, ist ein Funktelefonzertifikat vonnöten.

Es wird zwischen Sichtflügen und Instrumentenflügen und Sichtflügen zwischen deutschen und englischen Flügen unterschieden. Sichtflüge Deutschland ( "BFZ"), Sichtflüge England ("EFZ"), Instrumentenflüge ("AFZ"). Das Training mit Fluglehrern beinhaltet: 120 - 150 Anlandungen in allen Variationen auf dem eigenen Flugfeld in St. Georgen am Ybbsfeld, Trainingsflüge nach Geräten, Einweisung in kritische Flugbedingungen, Notlandungsübungen und verschiedene Anlegetechniken.

Außerdem werden 2 und mindestens 2 weitere Airports angesteuert, außerdem umfasst die Ausbildung mehrere Schiffsflüge und ein alpines Briefing. Allein die Flugreisen an Board beinhalten: diverse Übungen und Anlandungen nach Anweisung des Fluglehrers, Streckenflüge, darunter ein Dreieckflug mit 2 Zwischenlandungen. Der Mindesttrainingszeitraum für LAPL liegt bei 35 Std. und für PPL bei 45 Std.

Das Examen setzt sich aus einem Theorie- und einem Praxisteil zusammen. Die Theorie findet am Rechner in Wien bei Austro Control statt. Nach positivem Ergebnis dieser Untersuchung ist der Student befugt, die Praxisprüfung bei einem von ihm gewählten Prüfenden abzulegen. Die Austro Control erteilt nach Vorliegen des Nachweises auf Anfrage die LAPL oder PPL.

In den vergangenen 12 Gültigkeitsmonaten müssen mindestens 12 Stunden Motorflug, davon mindestens 6 Stunden als verantwortliche Pilotin und ein 1-stündiger Ausbildungsflug mit einem Instruktor nachgewiesen werden. Bei Nichteinhaltung dieser Anforderungen kann ein Prüfflug mit einem von Austro Control autorisierten Class Rating Examiner (Prüfer) an Board erfolgen.

Mehr zum Thema