Las Vegas zum Grand Canyon

Von Las Vegas zum Grand Canyon

Ferien in Las Vegas (Nevada) Wahre USA-Fans werden wohl davon geträumt haben, wie Danny's Ocean's Team vor dem eindrucksvollen Bellagio in Las Vegas zu sitzen. Eigentlich ist Las Vegas viel mehr als das. Auch jenseits der üblichen Floskeln ist ein Aufenthalt in dieser farbenfrohen, lebendigen Metropole durchaus lohnenswert, wie unsere Las Vegas-Reisetipps aufzeigen.

Diejenigen, die von Deutschland nach Las Vegas wollen, können dies von mehreren Flugplätzen aus tun: Las Vegas ist im US-Bundesstaat Nevada gelegen. Ein Ausflug in den so genannten "Silver-State" (Nevada hat große Silber-, aber auch Goldvorkommen) bedeutet also fast hundertprozentigen Jettlag. Die Stadt Las Vegas ist in einer kleinen Einöde gelegen und hat daher mit einem entsprechenden klimatischen Umfeld zu kämpfen: warm und nass.

Vegas - Sin City oder Stadt der Unterhaltung? Las Vegas ist, wie bereits oben beschrieben, generell mit Kasinos verknüpft. Dies ist auf die liberale Glücksspielgesetzgebung des Staates zurückzuführen, die eigentlich dazu gedacht war, die Konjunktur anzukurbeln, aber später nie gestrafft wurde. So ist es kein Zufall, dass auch heute noch viele Menschen aus diesem Grund in die Stadt kommen - der Fremdenverkehr ist daher auch der wichtigste wirtschaftliche Faktor.

Auch heute noch trägt Las Vegas den Beinamen Sin City - das farbenfrohe Getümmel hat sich hier klar umgedreht. Außerdem hat der Zirkus von Soleil Las Vegas ausgezeichnet. Und wenn es etwas gibt, was Las Vegas nicht fehlt, dann sind es wahrscheinlich sogar Unterkünfte.

Bezeichnungen wie MGM Grand oder Bellevue sind bekannt. Luxor führt die Gäste ins antike Ägypten (einschließlich der Pyramide), während Sie bei einem Ausflug nach Paris Las Vegas auch den Eifelturm bestiegen können. Unser Tipp für Ihren Las Vegas-Urlaub ist das Tropicana, das ein ausgezeichnetes Fruehstueck und ein ebenso exklusives Dinner in der 3-Sterne-Kategorie bereitstellt.

Mit über 700 Appartements ist das Venetian/Palazzo auch einer der grössten Hotelkomplexe der Erde und überzeugt durch seine luxuriöse Zimmereinrichtung. Obwohl Las Vegas eine Stadt der Wüste ist, hat Nevada noch einige Highlights in unmittelbarer Nähe zu bieten, insbesondere malerische. Das erste Outdoor-Abenteuer ist nur eine Stunde Fahrt von Las Vegas entfernt: eine Floßfahrt auf dem Black Canyon River.

Auf dem Colorado River können Sie die rauhe und fast unangetastete Schlucht mit einem Beiboot aus nächster Nähe miterleben. Weiteres Höhepunkt am Colorado River ist der Besuch des 1931 errichteten Hoover Dam. Mitten in der Wand befindet sich die Grenzlinie zwischen Arizona und Nevada. Übrigens konnten die Filmfans den Damm auch als Hintergrund für diverse Filme (z.B. Transformatoren) erkennen.

Der Colorado River hat nicht nur den Black Canyon gebildet. Auch am Grand Canyon funktioniert der Fluß seit Jahren. Der imposante Canyon ist ca. 430 Kilometer lang und kann auch als Tagestour von Las Vegas aus erreicht werden. Die Grand Canyon ist eines der Weltwunder und wird jedes Jahr von etwa 5 Mio. Menschen besuch.

Damit Sie sich ein Bild von der riesigen Grösse der Klamm machen können, empfehlen wir einen Aussichtsflug ( "Sightseeing", auch von Las Vegas aus möglich). Wenn Sie den Grand Canyon lieber persönlich kennen lernen möchten, können Sie an einer Wanderung oder Bootsfahrt teilhaben. Wenn Sie noch mehr über die Geschichte des Grand Canyon erfahren möchten, sollten Sie unbedingt einen kleinen Umweg über das Visitor Center machen.

Vegas - eine Fahrt lohnenswert? Vielleicht war das das "alte" Las Vegas. Heute versteht es die Stadt nicht nur Spieler, sondern auch deren Angehörige mit wesentlich mehr Sehenswürdigkeiten zu inspirieren. Las Vegas-Ferien lohnen sich auf jeden fall!

Mehr zum Thema