Lübeck Airlines

Die Lübecker Fluggesellschaften

High Jumping ? Die letzte Fluggesellschaft verlässt Lübeck. Von Lübeck, Lübeck ist unser Heimatflughafen. Nach Lübeck unter den Reiseanbietern im Netz, Linien- und Billigfluggesellschaften. Leider gibt es keinen direkten Billigflug von einem Flughafen in Deutschland nach Lübeck Blankensee.

Günstige Flüge nach Lübeck, DeutschlandKürzlich von Reisenden gefunden.

Lübeck: Drei neue Fluggesellschaften angemeldet

Lübeck Airport erhofft sich neue Kooperationspartner. Falls jemand ankündigt, eine neue Fluglinie eröffnen zu wollen, sollte eine solche Erklärung mit größter Sorgfalt abgegeben werden. Auch wenn einige Fluggesellschaften wie Maastricht Airlines gegründet wurden, mussten sie vor dem ersten Start erneut Konkurs anmelden.

Ob die drei für Lübeck angemeldeten neuen Airlines wirklich Wirklichkeit werden, kann daher niemand nachvollziehen. Das Labordiagnostikunternehmen hat erst im vergangenen Monat die Gründung von "Lübeck Air" bekannt gemacht. Der Airline-Berater Michael Hövel will beispielsweise eine Firma namens "Lübeck Airways" ausmachen. Der Erwerber des Lübecker Airports, der ägyptisch-deutsche Kapitalgeber Mohamad Rady Amar, ist ebenfalls dabei, ein eigenes Unternehmen zu errichten.

Jetzt wird eine Airline namens AAA Almania Airlines als dritte Airline in die Gruppe aufgenommen. Von Lübeck aus fliegt sie ab sofort mit einem Flugzeug nach Deutschland. Die Airline "Aerotelegraph" vermuten, dass die Hamburgische Schifffahrtsgesellschaft NSC Holdings von Roberto Alejandro Echevarria hinter dieser Firma steht - sie war bereits an der insolventen Firma "Hamburg International" beteiligt.

Fluggäste, Organisatoren und Unternehmenskunden in Lübeck können neugierig sein: Sollten die Planungen zustande kommen, hätten sie eine große Anzahl von Dienstleistern aus der Hansestadt. 4. Am Lübecker Flughafen könnte es knapp werden.

Lübecker Neuheiten

Eine weitere Fluggesellschaft will ab Lübeck-Blankensee Destinationen in Deutschland und Europa anfliegen. Besonders auffällig an dem Vorhaben ist die Intransparenz. Firmenlogo von AAA Almania Airlines. Lübeck Airport ist zuversichtlich. Die Stadt Lübeck ist nicht wirklich als boomende Stadt bekannt. Im vergangenen Monat verkündete der Gründer Winfried Stöcker die Gründung einer neuen Fluggesellschaft am Lübecker-Blankensee Airport.

Der Name dieses Projekts lautet Lübeck Airways. Die Lübeck Airways will im kommenden Jahr mit einer Ambraer 170 beginnen und ihre Flugzeuge rasch ausweiten. Dann kam die Air Lübeck-Idee des deutsch-griechischen Investors Mohamad Rady Amar, der im vergangenen Jahr die Betriebsgenehmigung und einige Parzellen am Lübecker Flugplatz Blankensee übernahm.

Die jüngste Entwicklung heißt AAA Almania Airlines. Die Airline plant, ab Frühjahr 2014 mit einem A319 mit 124 bis 159 Sitzplätzen ab Lübeck tägliche Inlandsflüge durchzuführen, wie die Fluggesellschaft Almania Airlines den Londoner Botschaften mitteilte. Auf die neue Airline wartet bereits der Flugplatz der Hansestadt. Denn der Flughafen Frankfurt am Main bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Soviel ist klar: Geschäftsführender Gesellschafter ist Peter Steppe, Alleinaktionär Siegmar Weißen. Das Blog Klanowski zeigt seit kurzem verschiedene Zusammenhänge zwischen Steppen, Wegen und Amar. Steppen und Wege sind einander aus der Geschichte bekannt. Bereits in der Vergangenheit fungierte er mehrmals als Referent und Referent für Amara. Die von Klanowski vertretene These, dass es sich bei der Fluggesellschaft Almania Airlines um nichts anderes als Amars altes Vorhaben in neuer Gestalt handeln könnte.

Längst wird der Verdacht geäußert, dass die in Hamburg ansässige Schifffahrtsgesellschaft NSC Holdings von Roberto Alejandro Echevarria auch hinter dem Unternehmen liegt. Darüber hinaus ist sie Geschäftsführerin der AAA Luftfahrt & Flugzeug-Assets, die ihren Sitz im selben Haus im Hamburgischen Seehafen hat wie die Schifffahrtsgesellschaft. AAA, NSC und auch die neue Airline vertrauen auf die selbe Design-Agentur.

Mehr zum Thema