Lübeck Flughafen Airlines

Flughafen Lübeck Airlines

Jumping up ? Die letzte Fluggesellschaft kehrt Lübeck den Rücken, um mit verschiedenen Fluggesellschaften auf ganz andere Weise zu kommunizieren. Ein Ryanair-Flugzeug am Flughafen Lübeck-Blankensee. Etwa neun Kilometer nördlich der Innenstadt liegt der Internationale Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel. Flugstornierungen bei Austrian Airlines wegen "gestrandeten" Airbus.

Lübeck: Drei neue Fluggesellschaften angemeldet

Lübeck Airport erhofft sich neue Kooperationspartner. Falls jemand ankündigt, eine neue Fluglinie eröffnen zu wollen, sollte eine solche Erklärung mit größter Sorgfalt abgegeben werden. Auch wenn einige Fluggesellschaften wie Maastricht Airlines gegründet wurden, mussten sie vor dem ersten Start erneut Konkurs anmelden.

Ob die drei für Lübeck angemeldeten neuen Airlines wirklich Wirklichkeit werden, kann daher niemand nachvollziehen. Das Labordiagnostikunternehmen hat erst im vergangenen Monat die Gründung von "Lübeck Air" bekannt gemacht. Der Airline-Berater Michael Hövel will beispielsweise eine Firma namens "Lübeck Airways" ausmachen. Der Erwerber des Lübecker Airports, der ägyptisch-deutsche Kapitalgeber Mohamad Rady Amar, ist ebenfalls dabei, ein eigenes Unternehmen zu errichten.

Jetzt wird eine Airline namens AAA Almania Airlines als dritte Airline in die Gruppe aufgenommen. Von Lübeck aus fliegt sie ab sofort mit einem Flugzeug nach Deutschland. Die Airline "Aerotelegraph" vermuten, dass die Hamburgische Schifffahrtsgesellschaft NSC Holdings von Roberto Alejandro Echevarria hinter dieser Firma steht - sie war bereits an der insolventen Firma "Hamburg International" beteiligt.

Fluggäste, Organisatoren und Unternehmenskunden in Lübeck können neugierig sein: Sollten die Planungen zustande kommen, hätten sie eine große Anzahl von Dienstleistern aus der Hansestadt. 4. Am Lübecker Flughafen könnte es knapp werden.

Kurznachrichten: Lübeck Airport will ausbauen, Flughafen Wien vergibt Austrian Airlines und Route News

Plangenehmigung: Gute Neuigkeiten für den Flughafen Lübeck. Mit der Erweiterung der Start- und Landebahn um 150 m können Fluggesellschaften zukünftig Warmwasser-Destinationen wie die Kanarischen Inseln anbieten, so die Ankündigung des Flughafens und eine Pressemeldung weiter: "Es war an der Zeit, die im Jahr 2009 erteilte Planungsgenehmigung für den Flughafenausbau Lübeck rechtskräftig zu erwirken.

Der I. Senat des Oberverwaltungsgerichtes Schleswig-Holstein hat nach zweitägiger Anhörung und Erörterung am Donnerstag Abend auch die letzten vier Verfahren gegen die Ausweitung des Flugbetriebes in Lübeck entschieden und die Klageschrift der SGF Lübeck zurückgewiesen. Somit ist der Genehmigungsbescheid 2009 des Ministeriums für Verkehr des Bundeslandes Schleswig-Holstein zum Flughafen Lübeck nach wie vor gültig.

Selbst wenn der Weiterentwicklung nichts mehr im Weg steht, wird es noch einige Zeit vergehen, bis die ersten Linien- und Charterfluggesellschaften in Lübeck starten. Der Flughafen wird bis dahin vor allem Geschäfts- und Privatpiloten sowie Flugzeugschulen und Clubs ein Heim bieten. Award: Austrian Airlines verzeichnete 2017 das höchste absolutes Wachstum der Passagierzahlen am Wiener Flughafen und ist nun die "Best Performing Airline".

Die Flughafen Wien AG hat der heimischen Luftfahrtgesellschaft am gestrigen Donnerstag, 24. Mai 2018, im Zuge des "VIE-Sommerevents" den "Airline Award 2018" verliehen. Routenstart: Heute (Freitag, 16. Mai 2018) eröffnet die Firma eine neue, zusätzliche Fernverbindung in München - dieses Mal nach Bangkok, der thailändischen Landeshauptstadt. Zuerst einmal wöchentlich, dann zwei Mal wöchentlich ab dem 1. Januar 2010 fliegen die zweitgrößten Fluggesellschaften am Flughafen München in die meist besuchte Metropole der Erde mit mehr als 20 Mio. Besuchern pro Jahr.

Da das Passagieraufkommen in der Urlaubssaison mit bis zu 235.000 Passagieren pro Tag stark gestiegen ist, rät der Flughafen-Betreiber zu einer frühzeitigen Einreise.

Mehr zum Thema