Luftschiff Friedrichshafen

Zeppelin Friedrichshafen

Der Zeppelin ist die wohl bedeutendste Ingenieurleistung aus Friedrichshafen am Bodensee, die die Stadt weltweit bekannt gemacht hat. Das Luftschiff New Technology (NT) fliegt mit Helium statt mit Wasserstoff. Das Luftschiff steigt sanft auf und schwebt elegant durch das Luftmeer. Der Verkehrsknotenpunkt für Flugzeug, Bahn, Schiff und Zeppelin: Friedrichshafen ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. Erster Flug von Friedrichshafen nach Meersburg und zurück.

20-jähriges Jubiläum des NT Zeppelin Erstfluges in Friedrichshafen

Der erste Zeppelin NT hob am Abend des vergangenen Jahres vom ehemaligen Messeparkhaus in der Innenstadt zum Erstanflug ab. So wurde am Sonnabend und Sonntagabend der zwanzigste Jahrestag des Luftschiffes überschwänglich begangen - wenn auch etwas zu zeitig. Zeppelin Luftschifftechnik ZLT organisierte zusammen mit den Actionpartnern Dornier- und Zeppelin-Museum, Pestalozzi Kinderdorf, den Stadtwerken am See, dem Bodensee-Airport und der Mainau auf dem Zeppelingelände die Jubiläumsveranstaltung "20 Jahre Erstflug" mit einem sommerlichen Fest.

Und schon am Sonnabend um 11 Uhr zu Festivalbeginn war der Platz für die Fahrgäste vor dem Zeppelin-Hangar ausverkauft. Als Jubiläumshighlight bot die ZLT Zeppelin Luftschifftechnik 320 Flugtickets für einen 20-minütigen Rundflug zum Sonderpreis an. "Der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können, um Angestellte und Fahrgäste kennenzulernen", sagte der neue Managing Director Eckhard Breuer, der sein Büro am vergangenen Montagmorgen antrat.

Gemeinsam mit Andrea Fischer nutzte er auch die Möglichkeit, die Fahrgäste zum ersten von 20 Flugzeugen im Flugzeughangar zu empfangen. "Unseren Kunden wollen wir ein qualitativ hochstehendes Erlebnis bieten", betonte der geschäftsführende Gesellschafter. Dabei werden die Fahrgäste zunächst mit einem kleinen Video mit eindrucksvollen Fotos auf den Flieger eingelassen.

Als die Passagiere mit dem Linienbus auf den Flugplatz hinausgefahren wurden, glitt der Zeppelin in den Landungsplatz, um die Passagiere abzuholen. Durch die Schubvektorregelung mit seitlichem Hinterradantrieb ist eine große Wendigkeit möglich, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter. "Es war der schönste Flieger, den ich je gesehen habe", sagte die St. Gallerin im Nachhinein.

Noch am Vorabend hatte sie erfuhr, dass ihr Stiefvater den Rundflug zu seinem vierzigsten Hochzeitstag inszeniert hatte. Ihr Lebensgefährte Manuel Frisch-knecht sagte, sie sei etwas blass an Bord. Viele Passagiere hatten im Verlauf der beiden Tage dieses wunderbare Erlebnis, einen Zeppelin zu fliegen, der nach der Ankunft ein Logbuch und ein Zertifikat als Andenken an den Rückflug erhielt.

Dies alles wurde in den beiden Tagen von den Musikclubs Taldorf und Schnitetzenhausen sowie von der Fanfare-Band Graf Zeppelin untermalt. Durch den Sturm am Samstag Abend musste der "Rust Zeppelin" jedoch in der Schiffswerft verbleiben, da er durch Hagel etwas geschädigt worden war (siehe Sturmberichte auf S. 1). "In meiner ersten Geschäftsführungswoche erlebte ich eine bunte Mischung von Chancen rund um den Zeppelin von einer Trauung am 7. Juli im Zeppelin über zwei große Tage bei der Geburtstagsfeier bis zum Hagelsturm im Zeppelin", so ZLT Chef Eckhard Breuer.

Friedrichshafen nennt ab heute " Seehas hurra ".

Mehr zum Thema