Mallorca Tipps

Tipps für Mallorca

Auf Mallorca präsentieren wir zehn Lieblingsplätze der Einheimischen. Mehr Mallorca-Tipps von unseren lieben Freunden*. Praktische Tipps und Informationen für Ihre nächste Reise nach Mallorca. Ausflugstipps für Mallorca in der Nebensaison. Oftmals wird Mallorca nur durch den Sangria-Eimer und den Schützen definiert.

Die 7 Plätze auf den Balearen, die sich sehen lassen können.

Mallorca-Tipps sind derzeit sehr gefragt, denn die zauberhafte Insel der Balearen ist nach wie vor das populärste Reiseziel der Bundesbürger. Nicht umsonst gibt es auf Mallorca 180 traumhafte Strände, abgelegene Felsenbuchten, traumhafte Gebirgsdörfer, eine einmalige Metropole und spektakuläre Berge, die zu Ausflügen, Fahrradtouren und Wanderungen einladen. Hier sind meine sieben Mallorca-Tipps für Ihren kommenden Aufenthalt auf den Balearen: Noch heute ist es ruhig in dem kleinen Dorf Sant Elm an der Nordwestküste Mallorcas.

Mitten in einer üppigen Gebirgslandschaft, umrahmt von der Serra de Tramuntana, befindet sich das schöne Dorf Vallendar. Dennoch ist eine Besichtigung lohnenswert, schon allein wegen der vielen kleinen Geschäfte und Backstuben, der liebevollen Blumenverzierung und der Historie von Vallendar. Zusammen haben sie den ganzen Jahr 1838/39 in Walldemossa verbracht und wohnten im früheren Kartäuserkloster, das heute zu besichtigen ist.

George Sand hat später den Bestseller Ein Winter auf Mallorca geschrieben, in dem sie die Landschaften von Mallorca sehr pittoresk schildert. Hellblaues Wasser, wie in der karibischen Welt, wartet auf Sie am großzügigen Sandstrand von Es Trenc, im südlichen Teil von Mallorca. Der Umweg zur Serra de Tramuntana, der Bergkette im nordwestlichen Teil der Mallorca, ist ein Muss für jeden Mallorca-Besuch und gehört deshalb auch heute noch zu meinen Mallorca-Tipps.

Auf einer Fahrt durch die Serra de Tramuntana sollten Sie die bekannte Passstrasse nach Sa Calobra nicht verpassen. Das hübsche Bergdorf Fornalutx mit seinen engen Gässchen, steil abfallenden Stufen, Sandsteinhäusern und vielen Blüten ist ebenfalls einen Abstecher Wert. Lesen Sie auch meinen detaillierten Bericht über die Serra de Tramuntana mit weiteren Mallorca-Tipps für Ihren Ausflug.

Palma de Mallorca ist das städtische Zentrum der Balearen. Dies ist nicht die Felseninsel vor der kalifornischen Küstenlinie, sondern ein früher bösartiges Fischerviertel, das sich zur trendigsten Gegend von Palma de Mallorca entwickelte. Der Bezirk befindet sich außerhalb der ehemaligen Stadtmauern, strahlt seinen ganz eigenen Reiz aus und hat daher einen zusätzlichen Punkt in meinen Mallorca-Tipps verdienen.

Sehenswert ist auch die Halle Marcat Santa Catalina am Placa de Navegacio. In der Mitte der Balearen-Insel, etwa fünf km von Algaida enfernt, führt eine enge Landstrasse, die sich in vielen Kehren bis zum Puerto de Randa windet und einen herrlichen Blick auf die Bucht von Palma und die fruchtbaren Landschaften gibt.

Vom Klostermauerwerk hat man einen herrlichen Ausblick über Mallorca. Andere nützliche Mallorca-Tipps für Ihren kommenden Urlaub: Da die Flugpreise nach Mallorca oft fluktuieren und je nach Jahreszeit zwischen 30 und 200 EUR liegen, sollten Sie auf jeden Fall die Provider mit der Flug-Suchmaschine Skyscanner gegenüberstellen.

Hierfür gibt es das vergleichende Portal ich-parke-beifer. de, wo Ihnen passende Stellplätze in der Nähe des Flughafens angeboten werden, die Sie bequem im Internet buchen und erheblich einsparen können. Auf Mallorca stehen oft Mietautos für ein paar Euros pro Tag zur Verfügung. Die beste Möglichkeit, die Tarife bei mietwagen-check.de zu vergleichen, denn hier können Sie unterschiedliche Parameter wie z. B. zusätzliche Fahrer, Freikilometer, Sonderausstattungen, Höhe des Selbstbehaltes, etc. einstellen.

Einschließlich aller Versicherung und ohne Selbstbeteiligung habe ich etwa 20 EUR pro Tag für einen Opel Corsa auf Mallorca zahlt. Bei meiner Weiterempfehlung erhalten Sie bei Ihrer ersten Reservierung 35? Ermäßigung. Haben Sie noch andere Mallorca-Tipps?

Mehr zum Thema