Nano Filter Trinkwasser

Nanofilter Trinkwasser

Geprüfte Spezialfilterpatrone gegen gefährliche Keime und Bakterien. Und genau das leistet Grünbeck Wasserfilter zuverlässig für Sie. Leitungswasser ist aber auch nicht frei von Verunreinigungen wie Medikamentenrückständen, Nanoplastiken, Bakterien oder Pestiziden. Zur Selbstversorgung stehen Ionenaustausch, Umkehrosmose oder Nanofiltration zur Verfügung. Diese Technologie wird auch als Nanofiltration bezeichnet.

Anwendungen">Bearbeiten | | | Quellcode bearbeiten]>

Das Nanofiltrationsverfahren ist ein druckgetriebener Membranprozess, der aufgelöste MolekÃ?le, Schwermetallionen und andere kleine Teilchen zurÃ?ckhält. Die in der Nano-Filtration eingesetzten Membrane haben per Definition eine maximale Porengrösse von 2 nm, was sie von groberen Membrane in der Ultra- und Microfiltration unterscheidet[1] Zur völligen Abtrennung aller aufgelösten Substanzen aus dem Lösemittel ist jedoch das nächst feinere Umkehrosmoseverfahren vonnöten.

Verglichen mit der umgekehrten Osmose werden bei der Nanofiltration entsprechende Filter und niedrigere Betriebsdrücke eingesetzt. Allerdings sind die zur Filterung eingesetzten Membrane in der Regel nur bedingt temperatur- oder chemikalienbeständig, so dass sich die Anwendungen der Verfahren im Grunde auf die Aufbereitung von Wasser beschränken. So wird die Nano-Filtration zum Beispiel zur Erweichung und Beseitigung von Metallen in der Abwasserbehandlung von Produktionsabwasser eingesetzt.

Die Wasserwerke Vörde, die von der Tochter der Wasserwerke in Vörde, der Wasserwerke Vörde, geführt werden, befinden sich derzeit (2009) im Teilastbetrieb. ? "Terminologie für Membranen und Membranverfahren" im Journal of Membran Science, 120, 149-159, 1996.

Nanofiltrierung

Das Nanofiltrationsverfahren (NF) ist ein gängiges Behandlungsverfahren für Trinkwasser und industrielle Brauchwässer. Reduktion von Sulfat, Chlorid und Fluorid. Zum teilweisen Enthärten und Reduzieren der Trübungen und Färbungen von Oberflächenwässern für den Gebrauch z.B. in der Metallbearbeitung und Papierindustrie. Nanofiltrierung oder umgekehrte Osmose? Revers-Osmose ist ein weit verbreiteter Prozess zur Wasser-Entsalzung, da er ein breites Anwendungsspektrum hat.

Nanofiltrierung funktioniert im Prinzip gleich, beseitigt aber einige Wasserinhaltsstoffe in geringerem Maße als die umgekehrte Osmose. Für die Nano-Filtration ist ein niedrigerer Druck des Wassers, in der Regel unter 7 bar, und damit auch ein geringerer Energieeinsatz als bei der umgekehrten Osmose erforderlich. Ist eine Resthärtung im Leitungswasser erwünscht, ist die Nano-Filtration besser geeignete, da das vollentsalzte Leitungswasser agressiv ist und zu korrosiven Problemen in den Leitungen führen kann.

Nano-Filtrationsanlage Type 03-24 zur Reduktion von Sulphaten im Grund- wasser, Durchsatz 24 m³/h. Nano-Filtration ist eine Membrantechnologie, die in Struktur und Funktionsweise der umgekehrten Osmose sehr nahe kommt. Bei der Filtration wird die Nano-Filtration zwischen umgekehrter Osmose und Ultra-Filtration unterschieden (siehe Abbildung).

Mehr zum Thema