Pilotenausbildung Privat

Privatpilotenausbildung

Pilotenschein (Flugzeug), Privatpilotenlizenz, Sie können sich den Traum vom Privatfliegen erfüllen. auch die verschiedenen Möglichkeiten der Pilotenausbildung. Pilotenlizenz Gültig für einmotorige, kolbengetriebene Motorsegler oder Landflugzeuge ohne Sitz-, Gewichts- und Luftraumbeschränkungen. Wenn Sie ein Flugzeug für Privatflüge nutzen wollen, benötigen Sie die sogenannte Privatpilotenlizenz (PPL(A), die (A) steht für Airplane). Die erste Klasse der Flugausbildung für eine Privatpilotenlizenz ist traditionell ein Einführungsflug durch einen Fluglehrer.

Privat-Pilot PPL

Der Privatpilotenschein PPL(H) ist die tatsächliche Basisausbildung der Luftfahrtkarriere (die Ebene LAPL befindet sich unten mit reduzierten Voraussetzungen und Genehmigungen, wird aber kaum gewählt). Das Praktikum als Privatpilot kann zu jeder Zeit beginnen und beträgt durchschnittlich 9 bis 12 Monaten. Der Eigentümer ist mit einer Privatpilotenschein zum Betrieb von Privatflügen ermächtigt.

Eckpfeiler der Schulung sind Geländelandungen, Navigation sflüge, Notfallverfahren, Soloflüge, Solonavigationsflüge und Alpinunterricht. Mindesthaltbarkeitsalter: Der Bewerber muss für den ersten Alleinflug während der Schulung das 16. Die Mindestzulassung zur praktischen Abschlussprüfung ist 17 Jahre. Praktisches Training:

Für den Erwerb der Privatfliegerlizenz ist eine Medical Class 2 erforderlich (im Unterschied zur Medical Class 1 für die Berufspilotenlizenz). Vor dem ersten Alleinflug muss das Medical zur Verfügung stehen. Es wird jedoch empfohlen, den medizinischen Kurs vor Beginn der Ausbildung zu durchlaufen.

Privatpilotenausbildung Deutsch, Pilotenausbildung Lufthansa

Pilotenausbildung. Die Australian National Airline Colleges (ANAC) bieten Ihnen die Ausbildung, die Sie für Ihre Luftfahrtkarriere vorzubereiten haben. Unser Lehrgang zum Erwerb einer Berufspilotenlizenz mit Instrumententraining (Multi Engine Instruments Rating) vermittelt Ihnen das Basiswissen und die Qualifikationen zur Bewerbung bei einer Luftfahrt.

Die Pilotenschule liegt auf dem Flughafen der Hauptstadt Melbourne, Australien. Unsere Lehrgänge sind von der Civil Aviation Safety Authority (CASA) zertifiziert und erfüllen den Lehrplan der CASA, der ebenfalls den Normen der International Civil Aviation Organization (ICAO) entspricht. Die Pilotenausbildung ist auch von der Australian Federal Agency for Education, Science and Training akkreditiert, um australische Schüler auszubilden.

Wir haben über 18 Trainingsflugzeuge im Einsatz und unser Verhältnis von Instruktor zu Schüler ist 1:5, was heißt, dass Sie die für ein erfolgreiches Diplom erforderliche persönliche Betreuung haben. Seit über 22 Jahren bildet die Firma Annac Pilotinnen und Pilotinnen aus und viele unserer Absolventinnen und Absolventen sind mittlerweile für Airlines auf der ganzen Welt tätig. Unsere Pilotenausbildung besteht aus individuellen Niveaustufen, die jeweils ein Theoriestudium und das Ablegen einer oder mehrerer theoretischen Prüfung (en) sowie eine praktische Flugausbildung und das Ablegen der dazugehörigen Flugerprobung erfordern.

Phase 1: Allgemeine Flugverfahren - Test: Allgemeine Handhabung eines Flugzeuges (z.B. Klettern und Senken, Start und Landung, gerade und horizontal). Ebene 2: Navigationstraining für die private Pilotenlizenz. Ebene 3: Berufspilotenausbildung. Anmerkung: Alle Trainings bis zum Abschluß der Pilotenausbildung werden mit visuellen Flugregeln ausgeführt. Das heißt, Sie müssen während des Trainings am Boden bleiben und per Sichtkontakt steuern.

Ebene 5: Instrumententraining. Auf diesem Niveau erlernen Sie das Steuern und Steuern mit Ihren Flugzeuginstrumenten. Lediglich für diese Zusatzflugzeuge (ohne den aktuellen Flottenbedarf) wären rund 100.000 Lotsen erforderlich. Das Australian National Airline College hilft Ihnen beim Einstieg in die spannende Fliegerei.

Weitere Infos zum Australian National Airline College finden Sie auf unserer Webseite.

Mehr zum Thema