Planurahütte

Die Planurahütte

Von der Planurahütte über den Gletscher zum Chammlijoch. Zur Planurahütte gibt es mehrere Wege. Die riesige Gletscherebene rund um die Planurahütte SAC ist im heißen Sommer eine kühlende Reise wert. Der Rundflug von Titli mit Zwischenstopp auf der Planurahütte vom wunderschön gelegenen Flugplatz in der Zentralschweiz inmitten einer atemberaubenden Bergwelt. Die Planurahütte mit allen Routen und Kuriositäten in der Nähe.

Wandern Planurahütte - Clariden Hütte - Fisetenpass

Wandern vom Glýrnerland in den Urnersee, von dort aus zur Planurahýtte und zur Claridenhýtte mit Endstation auf dem Urnerpass. Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, können Sie das Minibustaxi Rom (+41 79 426 27 15) buchen und von Linthal zum Ausgangspunkt der Tour gehen. Vom Ortsteil Andalusien folgen Sie dem steil abfallenden, aber gut erschlossenen Weg nach Ober Sand.

An den Berghütten von Ober Sand überqueren Sie den oberen Stafelbach auf einer kleinen Hängebrücke und wenig später am Rossmättli und der kleinen Klamm überqueren Sie ihn wieder zweifach. Der Weg zum Sand-Passweidli ist nur leicht bergauf und steigt dann einen Grasberg an.

Das Landschaftsbild wechselt von den grünen Tönen der Weide zu steingrauen Geröllhalden. Die gut markierten Wege führen nun über Schutt und ggf. auch über alten Schnee, die Zeiger müssen von Zeit zu Zeit benutzt werden. Am Ende der Wanderung um eine Felsenkanzel herum erreichen Sie die Planurahütte SAC (Tel. Hütte: +41 (0)41 885 16 65).

In unmittelbarer Nähe der Schutzhütte steht auch Europas größte Luftkammer (Windkolk). Die Abfahrt von der Almhütte ist die gleiche wie der Anstieg nach Obersand. Die Abzweigung zur Klaridenhütte. Vom Beggilücken, ein kurzes Abtauchen nach Norden durch ein Geröllbecken zur Klaridenhütte (Anmeldung bei: Das Haus steht am Rand der Wohnung Claridenfirn.

Ausgehend von der Klaridenhütte geht es eine Steilstufe hinunter, die mit einem Tau unterlegt ist. Am Fuße des Tales überqueren Sie den Valenbach. Weiter geht es auf einem steilen Weg hinunter zum Geissenstein. Von hier aus können Sie entweder nach Tierfehd oder zurück nach Wintersand abbiegen. Oberhalb des Malors hat man eine herrliche Sicht, auch auf den Fischteich.

Vom Fiseten-Pass hat man wieder eine herrliche Aussichtslage.

Vom Tierfehd zur Planurahütte 2947m und zurück

Einen Tag vorher hatten wir schon eine lange Reise im Gelmgebiet hinter uns, als ich die herrliche Vorstellung hatte, am folgenden Tag auf eine Reise zur Planurahütte zu gehen. Gegen neun Uhr starteten wir mit unseren Rädern von Feuerfehd in Fahrtrichtung Vordersand.

Jeder, der diese Route beherrscht, weiß, dass Radfahren auf dieser Steigung nahezu ausgeschlossen ist. So drückten wir (denn wenn sein Fahrrad den Stoß liebte) zwischen uns, konnten wir ein Teil reiten. Wir konnten von Vorläger bis Hinterland alles reiten und unsere Räder hinter einem großen Fels verstecken.

Von Linthal über Tierfehd nach Hinterand kann man mit dem Alpintaxi anreisen. Anschließend ging es über den gekennzeichneten Weg nach Oberand. In Ober Beach sind wir in eine Tiefebene gekommen und folgen dem Weg bequem bis etwa 1994 über zwei Stege hinauf, zuerst über eine Weide, später über Felsblöcke, im Felsen war der Weg mit Pfählen markier.

Unter der Planurahütte begegneten wir dem Wanderpfad wieder und kamen um 16.30 Uhr zur Alm. In der Baracke wurden wir von der Hüttenwirtin herzlich begrüßt, die hier oben ganz allein war und sagte, sie habe nicht mehr mit uns gezählt. Nach und nach wurden wir muede und wollten ins Bett gehen, der Hüttenwart gab uns eine Zahnbuerste und einen Lappen, damit wir uns etwas erfrischen konnten.

Wir haben uns nach dem Fruehstueck von dem schoenen Hüttenwart verabschiedet und sind auf dem gleichen Weg zu unseren Rädern abgestiegen. Die Witterung war unbeständig und pünktlich kam man auf der Anhöhe des oberen Sandes in den Regenguss, der uns bis nach Tierfehd mitnahm. Vom Hinterland aus sind wir mit dem Fahrrad nach Tierfehd gefahren.

Bei der Planurahütte tauchen Sie ein in eine mysteriöse Gletscherwelt. Der Aufstieg vom Haustierfehd über den Eisstock über das Eisloch des Gletschers zum Tschammlijoch nach Huefifirn dauert ca. 7h. Die Planurahütte wurde 2012 renoviert und ist die höchste SAC-Hütte der Westschweiz.

Mehr zum Thema