Rettungshubschrauber Pilotenausbildung

Ausbildung zum Rettungshubschrauberpiloten

ob Sie später einen Verkehrshubschrauber oder einen Rettungshubschrauber fliegen. Könnte ich zeigen, wo ich eine Ausbildung zum Hubschrauberpiloten machen kann? Dreht Ihr Pilot den Hubschrauber dann langsam auf der Stelle, liegen Ihnen alle Richtungen nacheinander zu Füßen. Helikopterpilot - aber wo? Kann ich nicht als Hubschrauberpilot zur Bundeswehr, dann werde ich nicht zur Bundeswehr gehen.

Ausbildung zum Hubschrauberpiloten

Informieren Sie sich auf unserer Website über unser Haus und unsere Dienstleistungen. Sind Sie an einem Probeflug mit einem unserer Helikopter interessiert oder brauchen Sie weitere Infos, um eine Hubschrauberpilotenlizenz zu erhalten? Hier und im angegliederten Onlineshop findet ihr alles. Wir haben alle Weiterbildungsmöglichkeiten für PilotInnen und Firmen klar aufgelistet.

Darüber hinaus werden Sie auf unseren Internetseiten viele weitere spannende Informationen und Fotos vorfinden. Hier können Sie sich mit anderen Forumsteilnehmern und versierten Helikopterpiloten auseinandersetzen. Ein kleiner und kurzer Ausschnitt aus unserem Leistungsspektrum: Als Flugschule bietet wir Ihnen eine breite Palette an Helikopterpilotenausbildungen an: Für Pilotinnen und Pilotinnen sowie Fluggesellschaften bietet das Unternehmen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

Den Flugliebhabern steht die Möglichkeit offen, in die Funktion eines Helikopterpiloten zu wechseln. Mit unseren versierten Lotsen erreichen Sie nahezu jeden Ort in Deutschland und Europa. Gern nehmen wir Sie in Ihrer Firma oder zu Ihnen nach der Landung in Empfang. Zu Ihrer eigenen Absicherung betreiben wir unsere Helikopter nach den Regeln des Sichtfluges und des Instrumentenfluges, natürlich Tag und Nachts..........................................................................................................................................................................................................

"Es gibt ein Teil der Luftrettung Geschichte."

Also dachte ich: "Mann, du kannst jetzt Helikopter steuern! Gerald König hatte nur vier Monaten ohne "seinen" Helikopter überlebt, als er zum Flug zurückkehrte. Dies hat mich so sehr gefesselt, dass ich mich beim Bundesschutz angemeldet und meine Pilotenausbildung abgeschlossen habe", so Gerald König. Im Anschluss an seinen kleinen Abstecher in die Zahnmedizin startete er zu einem Hubschrauberflug entlang der Seegrenze.

Nach acht Jahren hat er eine neue Flugbahn eingeschlagen: den Rettungspiloten. "Damals hat der ADAC gesucht und mich mitgenommen", sagt der lustige Mann mit den grauen gefleckten Härchen, als er sein Schokoladenmüsli auslöffelt. Der Rettungshelikopter für Siegen-Wittgenstein und die Region mit Christoph 25. Damit ist er nicht nur der am längsten dienende Lotse an der Tankstelle, sondern auch derjenige, der am längsten mit dem ADAC mitfliegt.

Ich habe es getan, und dann war da der König", sagt er. Der Vollblutpilot wohnt nach 41 Jahren als Flieger und 32 Jahren in Siegfriedhausen. Am heutigen Tag, dem 31. MÃ??rz, steigt er zum letzte Mal in das Fahrerhaus von Christoph 25, um den Menschen in der Region und den Menschen in der Siegener Umgebung sehr rasch zu helfen.

Wo immer im Rettungswesen, wo man von Christoph 25 spricht, ist der Begriff Gerald König nicht mehr wegzudenken. Manchmal wird er aufgefordert, zum Couchtisch zu gehen, während er mit dem Helikopter auf den Kranken warte. Damit sich jeder auf seine Arbeit konzentriert", sagt er. Das sind nicht nur kleine und ältere Menschen, sondern die alltäglichen Dinge", sagt er.

"Rund 400 Mal im Jahr und in den vergangenen Jahren haben die Deployments kontinuierlich zugenommen", errechnet er. Es folgte die neue Version der neuen Baureihe und heute ein moderner Eurocopter", sagt er. Dirk Werthenbach, sein Sanitäter, berichtet dann von einem Flugzeug, das nach Freudenberg fliegen sollte. Wie kam es, dass uns GeraÉd ruderte, um uns nach Hause zu holen?

Wir mussten die Operation absagen", erzählt der Sanitäter. Sie müssen sich nur rechtzeitig für eine Wende entscheiden", erläutert der Lotse. Wenn die Crew - vor allem der Lotse - diese Wahl trifft, dann nur mit einem Ziel: die sichere Heimkehr. Ich möchte wissen, wie er seinen letzen Gottesdienst beginnen wird und ob es ihm nicht Leid tun wird, hier wegzugehen.

Die Rettungssanitäterin hinter ihm ist nickend. Das macht mir klar, dass es für Gerald nicht einfach ist, hier wegzugehen. "Selbst wenn es seltsam sein wird, muss ich meinen letzen Gottesdienst machen wie alle anderen", so er. Er hatte einmal einem Mann, der den Helikopter an einem Ort betrachtete, Hundekekse mitgebracht.

Hundekekse, die Gerald jeden Tag im Einsatz hatte. "Wenn sie am Tatort wären, würden sie immer von mir gefüttert werden", sagt er. Verwirrend und dankbar weigerte sich der Jüngling, wonach er ganz nüchtern zu ihm sagte: "Du bist ziemlich verzogen, Junge".

Doch zurück zum Thema: "Natürlich bist du verärgert, aber ich kann nicht behaupten, dass ich nichts mochte", fasst er seine lange Zeit im Rettungsflug zusammen. Was passiert nach dem Gottesdienst? "lch werde Ballonfahrten machen, Paragleiter und dafür sorgen, dass ich mehr davon erhalte.

Stationsmanager Markus Scheld sagt im Auftrag aller Kollegen: "Wir sind uns alle einig, dass es niemals einen Nachfolger für Gerald gibt. Gerald hätte immer noch die Chance, als zweiter Flieger zu flieg. "fragte er, der sich nun auch Geralds altem Bekannten angeschlossen hat.

Damals, vor etwa 20 Jahren, als er als kleiner Knabe hier war, habe ich den Helikopter vorgeführt und erklärt", sagt Gerald voller Freude. Der Gerald geht zur Kiste. Und wie so oft in den vergangenen 32 Jahren.

Mehr zum Thema