Rettungspilot Ausbildung: Ausbildung zum Rettungspiloten

Anwendungspolizei NRW, Ausbildungspolizei, Auswahlverfahren Polizei. Man braucht eine gute Ausbildung. Luftrettung ÖAMTC: Die Christophorus-Crew besteht aus Pilot, Luftrettungsarzt und Luftrettungssanitäter. a) abgeschlossene Notfallsanitäterausbildung; Sie können Ihre Ausbildung bei uns jederzeit beginnen! „Das Training dauert gut zwei Jahre“, sagte Herr Grossmann.

Kostspielige Pilotenschulung

Schneefall auf dem Landungsplatz des Rettungshelikopters Christoph 31 hinter dem Haupthaus. Dies ist die ADAC-Rettungsstation, die seit 1987 existiert. Seitdem sind die Pilotinnen und Pilotinnen von hier aus über 4.000 Mal im Einsatz. Dies sind im Durchschnitt zwischen 2000 und 3000 Aufträge pro Jahr. Der Rettungshelikopter ist heute wegen des Schlechtwetters im Flugzeughangar.

In der Halle steht uns Ulrich Bannert, mit 58 Jahren ein versierter Rettungspilot, zur Verfügung. Einer von drei Rettungsfliegern im Benjamin-Franklin-Krankenhaus. Rund 120 Lotsen sind in Deutschland im Rettungswesen tätig. Er muss stets einsatzfähig sein und darf nie im Voraus wissen, wie viele Missionen er an einem Tag haben wird.

Ein Pilot ist sieben Tage in Folge einsatzbereit. Die maximale Einsatzzeit pro Werktag liegt bei zehn Std. Der Betrieb findet nur bei Tag statt. Die Betriebszeit ist daher im Vergleich zum sommerlichen Betrieb geringer. Auch die Pausen müssen die Pilotinnen und Pilotinnen einlegen. Der Ausbildungslehrgang zum Rettungsflieger läuft über ein Jahr. Wenn Sie Rettungspilot werden wollen, müssen Sie das Fachabitur oder die Hochschulreife erworben haben.

Wer überhaupt für den ADAC tätig sein will, muss sowohl 1500 als auch 500 Betriebsstunden in der Flugrettung fliegen. Der Preis für die Berufspilotenlizenz beträgt rund 65.000 EUR. Günstiger ist die Ausbildung bei der föderalen Polizei, die die Schulungskosten für ihre Nachwuchskräfte zahlt. Das Schlimmste ist jedoch, wenn die Lotsen nicht mehr weiterhelfen können, weil der Unglücksfall zu sehr war.

Daher sind die Kaplane nicht nur an der Seite der Verletzten und ihrer Familien, sondern auch der Lotsen. Rettungspiloten können bis zum Alter von 60 Jahren tätig sein, müssen aber körperlich und geistig intakt sein. Das Training eines Helikopterpiloten ist sehr schwierig und aufwendig. Für die Arbeit als Berufspilot beim ADAC benötigen Sie eine Pilotenlizenz, 1500 Std. Flugpraxis im Hubschrauber und 500 Std. Berufserfahrung in der Flugrettung.

Als Landeplätze dienen den Lotsen beispielsweise Parks, Weiden und Straßenkreuzungen, aber bei einem Standortdurchmesser von weniger als 24,4 Metern darf der rund drei Mio. teurere Hubschrauber nicht auflaufen.

Categories
Hubschrauber Rundflug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.