Robinson R44 Kaufen

Kaufen Robinson R44

Der Robinson R44 ist ein viersitziger, einmotoriger Hubschrauber mit Kolbenmotor der US-Firma Robinson Helicopter Company. Fabrikat: Robinson, Model: R44 Raven II wie neu nur 25 Stunden, Baujahr: 2008, TTAF: 25 h. Seit 1999 ist der viersitzige Robinson R44 der weltweit meistverkaufte Hubschrauber und wird von einem Lycoming-Kolbenmotor angetrieben. Die Beschreibung und die technischen Daten unseres Partners Robinson R44 Raven I. Der R44 ist ein viersitziger Hubschrauber, leicht, vielseitig und mit Kolben, der für seinen wirtschaftlichen, zuverlässigen und sicheren Betrieb bekannt ist.

R44 Robinson Rabe und Rabe II

Die Robinson R44 Raven II ist seit Jahren der weltweit meistgekaufte Hubschrauber. Dieses " Drehflügelflugzeug " ist vielseitig verwendbar, besticht durch verlässliche Technologie, hohe Leistung und hohen Tragekomfort. Damit ist er ideal für die weitere Hubschrauberausbildung, wie z.B. für die Ausbildung zum Berufspiloten oder die Bergausbildung. Auch für Geschäftsreisen oder Helikopterflüge im In- und Ausland ist er sehr beliebt.

Es wird höchsten Ansprüchen gerecht, sowohl aus der Perspektive des Fahrers als auch des Passagiers. mit Leder-Innenausstattung, Leder-Innenausstattung,

R44 Robinson Rabe II

HB-ZWN, HB-ZPE & HB-ZTD: Drei Robinson R44 Raven II, die auf unseren Stützpunkten für Sie bereitstehen. Die Robinson R44 Raven II ist seit Jahren ein Bestseller. Dieses " Drehflügelflugzeug " ist vielseitig verwendbar, besticht durch verlässliche Technologie, hohe Leistung und hohen Tragekomfort. Bemerkungen für Taxi-Flüge, Aussichtsflüge, Pilotenausbildung, Bemerkungen für Taxi-Flüge, Aussichtsflüge, Pilotenausbildung, Bemerkungen für Taxi-Flüge, Aussichtsflüge, Pilotenausbildung,

Neuseeland: Das neuseeländische Innenministerium untersagt den Passagierflug mit Robinson R 44.

Eine Sprecherin der Naturschutzverwaltung erklärte nun, dass "dieser Helikopter im Sinne der Personensicherheit nicht mehr für den Personentransport von Angestellten, Ehrenamtlichen und Vertragspartner eingesetzt wird". Die TAIC (Transportunfalluntersuchungskommission), die Neuseelands Flugunfalluntersuchungsabteilung, hatte bereits in der vergangenen Woche Robinson-Modelle auf ihre Überwachungsliste genommen - mit einem hohen Maß an Dringlichkeit.

Neuseeland hat bisher 20 Tote bei R22, R44 und R66 Hubschrauberabstürzen registriert. Der kalifornische Produzent Robinson weist darauf hin, dass dieses Phänomen in Neuseeland deutlich öfter auftritt als in anderen Teilregionen. Studien haben gezeigt, dass verschiedene Ausbildungsprogramme in der Region nicht den Vorgaben von Robinson oder US-Behörden entsprechen: "Wir sind von der Unbedenklichkeit und Verlässlichkeit unserer Hubschrauber überzeugt", sagt das Unter-nehmen.

In Neuseeland sind 40 % aller registrierten Helikopter vom Flugzeughersteller Robinson, also rund 300 Flugzeuge.

Portrait: Hubschrauber Typ Robinson R44

Der VW unter den Hubschraubern: Der Robinson R44. Nein, das hat natürlich nichts mit Abgasskandalen oder feinem Staub zu tun. So wie der Volkswagen damals als Fahrzeug für die Menschen bestimmt war, brachte die amerikanische Robinson Heli den ersten "billigen" Helikopter für die Menschen 1979 in Form des Zweisitzers R 22 auf den Markt. 2.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Hubschraubern wurde er von Anfang an als Zivilhubschrauber konstruiert. Das machte Unternehmensgründer Frank Robinson erfolgreich: Der Robinson R44 ist der zurzeit meistgekaufte Zivilhubschrauber in Deutschland. Die Anschaffungskosten sind mit "nur" einer halbe Millionen US$ relativ niedrig - verkaufe deinen Lamborghini, deinen Test la und deinen Mazerati und schon kannst du dir das "Schnäppchen" eines Gebrauchthubschraubers vom Typ Robinson R44 erlauben.

Aber sehen wir uns den Hubschrauber vom Typ Robinson R44 an. Der Robinson R44 ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Mit Astro, Raven I, Raven II, Cadet und Clipper hat Robinson Helikopter seine R44 von einander unterschieden. Der R44 Astro ist die erste Variante der R44 Produktlinie. Das Hydrauliksystem des Nachfolgemodells, der R44 Raven I, war die auffälligste Innovation.

Mittlerweile ist der R44 auch schon seit einigen Jahren erhältlich und ersetzte den Vergaser der Vorgängerserie durch einen stärkeren Dieselmotor mit Benzin-Einspritzung. Weil der Astro und der Rabe I einen Vergaser haben und somit die Möglichkeit des Einfrierens des Vergasers unter geeigneten Umständen bestand, musste die Vergaser-Vorwärmung bei diesen Fahrzeugen von Hand an die jeweilige Fluglage angepaßt werden.

Helikopter, die für den Überwassereinsatz und für die Landung im Meer ausgelegt sind, heißen "Clipper" statt "Raven". Weil der Antrieb im Fluge mit einer fast gleichbleibenden Geschwindigkeit von 2718 U/Min. arbeitet und durch den großen Verdrängungsraum ein hohes Moment zur VerfÃ?gung steht, kommt der R44 im Normalflug mit "nur" 205PS aus.

Beim Astro und Raphael I können bis zu 225 PS gefahren werden, beim Raphael II bis zu 245 PS. Er kann auch mehr als 260 PS Leistung bringen, ist aber auf die vorgegebenen Grenzwerte beschränkt, um die Standzeit und damit die Arbeitssicherheit zu steigern. Das Triebwerk könnte mehr - sollte es aber nicht, damit es längere Zeit und vor allem sicherer ist.

Als normaler 4-Takt-Benzinmotor kann der Antrieb mit Normalbenzin laufen. Das Triebwerk des R44 mit seinen fast 9 l Verdrängung verschlingt etwa einen l AWGas pro Min. während eines Normalfluges. Funktionalität eines Boxermotors (oben) im Gegensatz zu einem VW-180°-Triebwerk. Nicht nur der R44, sondern auch jedes andere Robinson Helikopter-Modell hat zwei Haupt- und zwei Heckrotoren.

Bei unseren Passagieren kommt das oft zum Staunen: Haben Helikopter nicht immer vier Rotoren? Warum unterschiedliche Helikopter unterschiedliche Rotorblattzahlen haben, lesen Sie in einem unserer Blogeinträge. Der Drehzahlbereich des Rotors liegt bei ca. 15% der Drehzahl, die durch das Schaltgetriebe von 2718 auf 408 U/min reduziert wird.

Mit 2426 U/min (U/min = Umdrehung pro Minute) läuft der Heckkreisel nicht viel schneller als der Motoren. Bei gleicher Motordrehzahl und gleicher Heckrotordrehzahl gäbe es eine gegenseitige Schwingungserregung, d.h. ein sogenanntes Resonanzereignis. Starkes Vibrieren bis hin zur Vernichtung des Helikopters kann die Folge sein.

Addiert man die Geschwindigkeit des Helikopters selbst, wird das sich geradeaus bewegende Blatt nahezu mit der Geschwindigkeit des Schalls angefahren! In manchen Fällen können auch einzelne Überschallbereiche in der Durchströmung auftreten. Alles in allem kann man über die R44 sagen: Der Robinson R44 Helikopter ist zwar winzig, aber gut!

Verglichen mit anderen Helikoptern, die oft mehrere Mio. EUR kosteten, ist er mit rund 500.000 USD verhältnismäßig günstigs.

Mehr zum Thema