Rügenfisch

Ruegener Fisch

Die Fischkonservenherstellerin informiert über die Produkte der Marken Rügenfisch, Rügenkrone und anderer Marken sowie über ihre Chronik. Rügen Fisch AG ist der größte deutsche Hersteller von Fischkonserven. Bei RügenFisch gibt es ein interessantes Sortiment, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Auf Rügen Fisch werden Fischkonserven produziert und verkauft. Erweiterung Rügener Fischpressen Öl für Babyprodukte von Mathias Himberg.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

Der Firmenverbund geht auf die 1949 in Sassnitz gegründete und noch mit einer eigenen Fischereiflotte ausgestattete Vereinigung der Ostseefischereien Mecklenburg zurück (siehe auch Fischerei-Kombinat Rostock). Mit der Umbenennung in Vereinigtes Königreich (VEB) wurde 1978 der fischverarbeitende Betrieb in Lauterbach in das Unternehmen integriert. Die Rügen Fische sind nach dem Politikwechsel in der DDR aus dieser Ansiedlung von ehemaligen Fischereiunternehmen an der Ostsee hervorgegangen (das Fischereiverbund Rostock wurde in fünf Unternehmen geteilt; eines davon - die Neue Ostseefisch Gesellschaft - wurde von der Neuen Rügen Fische Gesellschaft Sassnitz e. V. aufgekauft, die sich später umbenannte).

Erst seit 1989 ist Klaus Peper, Betriebsleiter im Fischwerk des Verbandes, von der treuhänderischen Anstalt zugelassen, da er mit Hawesta in Lübeck über die Auftragsvergabe für die Herstellung von Eigenmarken verhandeln konnte. Die Treuhand veräußerte das Traditionsunternehmen 1993 an einen in Berlin ansässigen Anleger (EFHA-Werke Fleischwarenfabrik Faupel & Haake), der Insolvenzantrag stellte[2] und den Verkaufspreis nicht erhöhen konnte.

Auch ein anderer Anleger (Walter Fürst GmbH & Co, Gf. Peter Küth)[3], der auf Grundstücke spekulierte, beantragte 1998 einen Insolvenzantrag. Im Jahr 1999 veräußerte der damalige Konkursverwalter Dr. Schröder die Anteile an Rügen Fisch an Klaus Peper, Thies Pickenpack (aus der früheren Eigentümerfamilie des Fischverarbeitungsunternehmens Pickenpack in Lüneburg) und den Hamburgischen Rechtsanwalt Berthold Brinkmann.

Im Jahr 2007 wurde Rügen Fischerei in eine AG umfirmiert. 2009 wurde Hawesta und 2011 die Firma Rügen Fischerei als größter Fischkonservenproduzent Deutschlands erworben. Zum Ende des Jahres 2013 zog sich die Firma aus der Geschäftsleitung zurück,[4] Brinkmanns Tochter Tobias übernimmt im Oktober 2015 die Aktien von der Firma selbst. Die verbleibenden Aktionärsfamilien Brinkmann und die Firma Pack veräußerten im Dezember 2015 51% der Gesellschaftsanteile an den thailändischen Fischereikonzern Thai Union, die Übernahme wurde nach Zustimmung der Kartellbehörden[5] Ende Jänner 2016 abgeschlossen[6] Der Weltmarkführer bei Dosenfisch, bisher nur mit einem geringen Teil in Deutschland durch eine Niederlassung seiner Tochter John West repräsentiert, wurde damit mit einem Schlaganfall zum Marktleader in Deutschland bei Dosenfisch.

Mehr zum Thema