Rundflug Hamburg Ju 52

Aussichtsflug Hamburg Ju 52

8 flugfähige Flugzeuge, die hauptsächlich für Rundflüge eingesetzt werden. Einen Rundflug in Hamburg und einen in Frankfurt und eine komplette Überholung bei Lufthansa Technik in Hamburg. Die Kabine der Ju 52 D-AQUI. Im Mai 2013 wird sie nach einem Langstreckenflug von Frankfurt am Main zu zwei Rundflügen nach Erfurt erwartet.

Eifersucht ist etwas, wofür man schwer arbeiten muss. Jetzt bin ich am Flugplatz Leipzig / Halle eingetroffen. Bedeutsam ist, dass das Flugsteig 1 war, was aber in Leipzig mit seinem reduzierten Flugverkehr nicht zwangsläufig etwas bedeutet. Wir können alles, außer dem Flugplatz, für einen vorübergehenden Anstieg unserer Fluggastzahlen anbieten.

Zehn Passagiere, die Pflege war ziemlich vertraut. Früher flogen die Menschen mit einer Schablone, um höhere Höhen zu erobern. Es ist auch ein Aussichtsflug und das Verlangsamen ist ohnehin der Zeitgeist. Die 1936 in Auftrag gegebene Anlage macht einen wirklich guten Eindruck. 2. Das Gerät kam viel herum, wurde in Deutschland in Gang gesetzt, nach Norwegen und zurück an die Deutsche Bundeswehr (aus namhaften Gründen), nach Ecuador, ins Amazonas-Gebiet, in die USA und nach Deutschland.

Welche Erfahrungen diese Anlage gemacht hat. Nach der Instandsetzung in Hamburg 1986 wieder für den Personenverkehr freigegeben. Sie rennt und rennt und rennt und rennt und rennt. Von oben wäre es sinnlos, Leipzig zu bezeichnen, hier ist der Weg wohl das eigentliche Etappenziel.

eine geniale Erfahrung

"Mein Vater flog mit Tantchen Ju, mein Vater flog mit Tantchen Ju!" - Meine Tocher war total verärgert, als ich nach einem 30-minütigen Flug über Hamburg mit meiner Aunt Ju 52 im Flughafen eintraf. Unter dem Spitznamen Ju 52 (Tante Ju) ist ein Flugzeugmuster der Firma Dessau.

Die heutige Junkers Junkers J 52/3m von 1932, die aus dem 1-motorigen Junkers J 52/1m wurde. Nur 6 Flugzeuge gibt es auf der ganzen Welt - eines davon in Deutschland, meistens in Hamburg oder Berlin. Ich habe den Flieger von meinen Vater zu meinem 3 1. Lebensjahr abbekommen.

und kletterte an Board. Dabei breitet sich der geringe Ölgeruch aus, der während des Flugs von Hand (!) in die Triebwerke eindringt. Er brüllt ( "es ist kein Geräusch, es sind die historischen Fluggeräusche!") und alle 3 Triebwerke werden nach und nach gestartet.

Jede für sich, da der Generator nicht alle 3 Motore auf einmal einpackt. Es herrschte leichter Fahrtwind (für die Kleine vor mir, ihr erster Flieger (sie ist 11 Jahre alt), es war genug Fahrtwind; sie machte 3 Säcke Kotze....); der Fahrtwind dreht die Anlage wie eine Platte von oben nach unten.

Danach sind wir über den Hamburgischen Binnenhafen und die Binnenalster geflogen - wunderschön. Schon nach fast 30 min. kam der Flugplatz Fuhlsbüttel auf uns zu, die Anlandung war baumelweich. Dann hatten wir etwa 15 min freie Zeit, bevor wir mit dem Shuttle-Bus abholten.

Mehr zum Thema