Salzkammergut Trophy

Die Salzkammergut Trophäe

Die Salzkammergut Trophy Route C. Karte anzeigen? Lokale Neuigkeiten und ausführliche Berichte über die Salzkammergut Trophy aus dem Salzkammergut finden Sie hier. Der Salzkammergut Mountainbike-Trophy ist die größte Mountainbike-Veranstaltung in Österreich. Im Salzkammergut erleben Sie Österreichs größten MTB-Marathon.

Die UCI Marathon World Series fand in Bad Goisern im Rahmen der Salzkammergut Trophy statt.

Mountainbike-Trophy Salzkammergut - Österreichs grösster MTB-Marathon

Unglaublich 210,2 Km und sieben. 119 Höhenmeter hatten die Radler auf der A-Distanz zu bewältigen. Die Vorjahressiegerin Konny Looser und der Gewinner von 2015 und 2016, Andi Seewald aus Lengries in Bayern, führten das Spielfeld zusammen mit dem steirischen David Schöggl (KTM Pro Team) von Anfang an. Auch nach 125 km waren die drei noch in der gleichen Position.

Auf Hallstätter Salzberg konnte David Schöggl jedoch nicht mehr ganz mit dem hohen Speed von Looser und Seewald mitfahren, und hat dabei 1,5 min verloren. Im Laufe des Rennens konnte sich der Eidgenosse ebenfalls etwas von der Konkurrenz absetzen und schließlich das Match Match mit zwei Min. Führung und einem neuen Bahnrekord gewinnen. Barbara Mayer aus Linz gab von Anfang an das Tempo vor und hatte bereits nach 30 Kilometer einen Abstand von 10 min.

Doch mit dem weiten Aufstieg auf die RoÃ?alm und der anschlieÃ?enden Abreise verschärfte ist die Geschwindigkeit gestiegen. Auf dem Gosauer See war Rückstand nur noch 4-minütig. Beide bewältigten das Ende der Rennstrecke zusammen und sind fast gleichzeitig mit dem Bahnrekord über ins Ziel gefahren. Manuel Pliem, ein Pilot aus der Gegend Ausseerland - Salzkammergut, prügelte die über Entfernung der Trophäe und verbannte den Schweiz.

Beim Aufstieg auf Hallstätter Salzberg blieb sein Kollege noch am Vorderrad hängen. Doch Pliem konnte sich abheben und seinen Abstand bis ins Finale auf knapp fünf aufholen. Die Plätze drei und vier belegten Fabian Costa und Wolfgang Krenn vom Bike-Team Kaiser. Als Sieger der Mountainbike Challenge 2016 und 2017 gab der steirische Christoph Spreitzhofer (RC ASVÃ-Birkfeld) von Anfang an das Rennen vor.

Das Plätze eins und zwei haben sich mit dieser äuÃ?erst kurzen Entscheidungshilfe die beiden Deutsche Michael Benjamin und Julius Wagler geholt. für Der Polizeispezialist aus Graz ab Kärntnerin siegte auf der 74 Kilometern lange Distanz mit 446 Höhenmetern nach 3:44:42 Uhr mit über 7-minütiger Projektion auf die niederösterreichische Alina Reichert.

Den zweiten Rang belegte der Cyclocross Marathon im Rahmen des umfassenden Trophäenprogramms. Dieses Mal wurde es auf einem etwas verkürzten Kurs abgehalten. Anstelle der Hallstätter Salzberg ging es gleich über das ganze Jahr Ã?ber ins benachbarte Salzberg bis zur RoÃ?alm. Auf der 63,5 km langen verkürzte C-Bahn mit einer Höhe von 2.076 m bewältigten 33 Teilnehmer mit ihrem Gelände- oder Geländewagen Rädern auf Schmalspurbahnen mit Rennlenker und ohne Fahrwerksgabel.

Lediglich der Sturmfahrer war mit 2:56:50 unter der Zauberstunde. Sophie Schober aus Serbien siegte in 3:34:36 Std. vor den beiden Deutsche Tina Koller (Team Mavic) und Birgit Mandrella. Route D: Insgesamt 251 Radfahrer starteten auf der 55 km langen Rennstrecke und eroberten 1.820 Höhenmeter.

Manfred Zöger aus Niederösterreich (grafikeria centurion racing) erzielte den Sprint nach 2 stÃ?ndigen 40 min und 51 sekunden vor Simon Gessler aus Deutschland. Auf der F-Route mit 37,9 Kilometer und 1.100 Höhenmetern sind 511 Radfahrer unterwegs. Der Youngster Jan-Ole Zilse, der in der Liga 2017 Zehnter wurde, hat den MSV Essen-Steele mit einer guten Zeit von 1:31 gewonnen.

Mehr zum Thema