Segelfliegen Heidelberg

Gleitende Heidelberg

Möchten Sie ein Segelflugzeug oder Motorsegler fliegen? Weshalb der mit einem Hilfsmotor ausgestattete Schirm abstürzte, war kurz nach dem Unfall noch unklar. Dann fliegen wir nach Heidelberg, in den Jura oder nach Megeve. Der Straubinger Segelflieger besucht Biberach zum dritten Mal. Heidelberg und der dahinter liegende Odenwald sind mit dem Flugzeug in wenigen Minuten erreichbar.

Aero Club Heidelberg

Der Aero-Club Heidelberg betreibt derzeit drei einsitzige und zwei zweisitzige Segelflugzeuge sowie einen selbststartenden Gleitschirm auf dem Segelflugplatz Malschen. In den ersten beiden August-Wochen verlegt die Segelfliegergruppe ihre Flugtätigkeit auf einen anderen Platz, um neue Gebiete und Menschen kennenzulernen, natürlich sind auch die Clubflugzeuge anwesend.

Im Aero-Club Heidelberg können junge Menschen ab 14 Jahren ihre Flugschulung mit unseren versierten Fluglehrern anstoßen. Im Alter von 17 Jahren kann die Schulung mit dem Erlangen der Pilotenscheine beendet werden. Junge Menschen können die Umwelt aus der Luft und am Land erleben, da sich unser Flughafen in einem Naturreservat befindet.

Ein sorgsamer Umgang von Segelflugvereinen und unserem Spitzenverband ist ein deklariertes Trainingsziel. Falls Sie uns näher kennenzulernen oder mit uns zu fliegen wünschen, können Sie uns gerne während des Wochenendes aufsuchen. Der Aero-Club Heidelberg e.V.

Mosbach: Flugzeug nach dem Abheben abgestuerzt - Piloten gestorben (Update) - Mosbach

Mosbach. Am Sonntagnachmittag kam es zum tödlichen Sturz eines Segelflugzeuges, das anscheinend auf ein Spielfeld bei Mosbach fiel und nur kurz nach dem Abflug auf dem Flugfeld am Flughafen in Diedesheim in Brand geriet. Nach Angaben der Polizei wurden gegen 12.50 Uhr mehrere Hilferufe aus Richtung des Reichenbuchs empfangen, wo die Bewohner einen lautstarken Schlag in der unmittelbaren Umgebung und die Entwicklung von Rauch festgestellt hatten.

Nach Angaben der Polizeidirektion berichtete auch der Turm des Flughafens des Schreckhofs, dass das Fluggerät kurz nach dem Abflug Schwierigkeiten hatte. Weshalb der mit einem Zusatzmotor ausgestattete Schirm abstürzte, war kurz nach dem Unfall noch umstritten. Der verunglückte Lotse soll ein erfahrener Lotse aus der Gegend sein - ein 73-jähriger Mosbach-Mann, wie die Kriminalpolizei jetzt bestätigt hat.

Neben den Einsatzkräften des Deutschen Roten Kreuzes waren auch Bezirksbrandmeister Jörg Kirschenlohr und rund 35 Feuerwehrleute aus Mosbach, Rheinland-Pfalz, Rheinland-Pfalz und Lohrbach vor Ort. 2. Die ersten Löschversuche wurden bereits von den Anwohnern nach dem Hilferuf durchgeführt und eilten zur Unfallstelle. Doch dem Piloten des fast völlig durchgebrannten Flugzeuges konnte niemand aushelfen.

Das Heilbronner Kriminaldezernat hat seine Untersuchung des Ungluecks nun beendet. Laut Auskunft der Gendarmerie kann dies jedoch mehrere Tage in Anspruch nehmen. Auch ein Experte des Bundesamtes für Flugunfalluntersuchungen war an den Arbeiten beteiligt, da es sich bei dem verunglückten Flugzeug um ein Flugzeug mit Hilfstriebwerk handelte. Nicht weit von der Unfallstelle, die zwischen den beiden Flughäfen Lohrbach und Schrottplatz gelegen ist, hatte sich bereits vor fast zwei Jahren ein Unfall ereignet.

Ein kleines Flugzeug ist anfangs Juni 2016 nach dem Abflug von Lohrbach abgestuerzt und verbrannt, und auch der Lotse hat sein eigenes Opfer erlitten.

Mehr zum Thema