Skydiving Bern

Fallschirmspringen Bern

Abfahrt: Flughafen Reichenbach im Kandertal Dauer: ca. Bodyflying in Bern gesucht? Fallschirmsprung Interlaken aus Gsteigwiler-Interlaken. Mehr dazu. Der Treffpunkt ist ein Skydive Center Ihrer Wahl.

Diejenigen, die es haben, finden in Bern eine bunte Palette solcher Adrenalin-Erlebnisse. Fallschirmspringen in Interlaken, Zürich, Grenchen, Sitterdorf, Triengen, Bex, Épagny, Fribourg, Sion!

Bodyfliegen in Bern - jetzt 20% Rabatt!

Bodyfliegen in Bern gewünscht? Fallschirmspringen ist eine sehr populäre Ausbildungsmöglichkeit für Fallschirmsportler und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem unabhängigen und sehr populären Sport entwickelt. Fallschirmspringen ist nicht erforderlich, da diese sportliche Aktivität im Innenbereich, d.h. in einem eigens dafür vorgesehenen Gebäude stattfindet.

Bodyflying ist daher die optimale Wahl für Menschen, die schon immer in der Höhe schwimmen wollten, aber aus Angst vor der Höhe noch nie einen Fallschirmabsprung gemacht haben. Mit künstlichen Windstärken von meist ca. 180-220 km/h, die in einem Vertikalwindkanal entstehen, was etwa der mittleren Sturzgeschwindigkeit eines Menschen in der Atemluft entsprechen, wird nahezu gewichtslos in der Atemluft geflogen.

Allerdings können in heutigen Systemen bis zu 270 km/h gefahren werden, was es ermöglicht, alle Freefly-Körperpositionen vom Flugzeug aus zu erlernen. In Bottrop befindet sich der derzeit wohl modernste Windtunnel der Welt! In Bottrop wurde die wohl derzeit fortschrittlichste Indoor-Sprungschanze der Welt erbaut. In einem der weltmodernsten Windtunnel erleben Sie eine Mischung aus Emotion, Spass und Abenteuer in einer sicheren Umgebung.

Zu jedem Einsteigerflugpaket gehören die gesamte Ausrüstung, ein halbstündiges intensives Briefing, die Begleitung durch einen versierten Körperfluglehrer und am Ende der Veranstaltung ein Einzelflugdiplom. Fallschirmspringen in Bottrop mit bis zu 286 km/h im Windkanal ermöglicht das Gefühl des freien Fallschirmspringens. Sind noch andere Bodyflying-Standorte vorhanden?

Wenn Sie wie ein Vögelchen durch die Lüfte schweben wollen, müssen Sie keinen Ausflug nach Bottrop machen. Möglicherweise kann die Schwere im Windtunnel dieses einmalige Erlebnis beim Bodyfliegen oder Indoor-Springen in Bern hervorrufen. Während des Bodyfliegens in Bern werden Sie von einem 180 km/h starken Luftstrahl nach oben getrieben! Bestehen Mindestanforderungen für das Bodysurfen?

Sucht und findet jetzt Körperfliegen bei Auktionen.

WOCHENENDKURSE/WOCHENENDENKURSE

Abgesehen von allem, was Sie für Ihre Zeit in der Lüfte lernen müssen (die individuellen Trainingsziele - auch Levels oder Levels oder Levels oder Stufen genannt - werden im nächsten Punkt erklärt), erwartet Sie die Theorie zu den Themen Meteorologie, Fallschirmpraxis, Recht, Sicherheit, Materialkunde, Aerodynamik, etc. Im Basiskurs sind sieben verschiedene Lernstufen enthalten. Sie müssen die Lehrziele für jeden Schritt durchlaufen, andernfalls müssen Sie das gescheiterte Niveau erneut erreichen (die Preise für ein Wiederholungsniveau finden Sie in unseren Preisen).

In den ersten drei Stufen (Level 1 bis 3) werden Sie von zwei AFF-Springlehrern begleitet. Zum Schluss springen Sie die Stufen 4 bis 7 mit einem Instruktor. Das Debriefing jedes Sprungs erfolgt nach dem Freifallvideo, das der Instruktor von Ihnen erstellt hat. Der Austausch zwischen Ihnen und dem Tauchlehrer erfolgt von Hand - vergleichbar mit dem Eintauchen.

So kann der Springlehrer Ihre Arbeit im freien Fall auch im freien Fall beeinflussen. Mit drei Zugübungen (= Simulierung der Schirmöffnung) und einer Beinübungen öffnen Sie Ihren Gleitschirm selbstständig und werden bis zur Ankunft per Funkgerät mitgenommen. Fliegst du eine gute Stallposition, wird dich einer der beiden Springlehrer gehen lassen!

In der angegebenen Flughöhe öffnet man den Schirm und steuert ihn in die Landezone. Jetzt ist die Zeit gekommen; in diesem Niveau beweisen Sie, dass Sie die Grundstellung (Bauchlage) gelernt haben und sicher sind. Ungewollte Kurven werden von Ihnen selbst gestoppt, um die fliegende Achse endlich ruhig zu stellen.

Bei guter Haltung werden Sie von beiden Springlehrern sorgfältig gehen gelassen. Stufe 3 ist eine wichtige Stufe; Sie beweisen, dass Sie standfest und ohne (unerwünschte) Wendungen auskommen. Dies erfüllt die Voraussetzungen für die Stufe 4, wo Sie nur von einem Springlehrer betreut werden. Auf diesem Niveau werden Sie nur von einem Lehrer betreut.

Ihr bisheriger Lernerfolg wird dadurch honoriert, dass Sie Ihren Springlehrer nach einer unabhängigen 90° Drehung zum ersten Mal im freien Fall vor sich sehen. Sie springen nun sehr eigenständig, unter Aufsicht Ihres Springlehrers und demonstrieren Kurven und Annäherungen.

Wie in den vorangegangenen Levels ziehen Sie Ihren eigenen Schirm und fliegen zur Landungszone. Diese Stufe bildet den Abschluß Ihrer Erstausbildung. Auch der neue Ausstieg aus dem Flieger ist spektakulär, wenn man kopfüber aus dem Spreizer springt. Die Sprunglehrerin springt Ihnen nach und übernimmt die Zuschauerrolle.

Sie absolvieren Ihr Freifall-Programm selbständig: Salto nach hinten, zwei Umdrehungen (links / rechts), dann ein Salto nach hinten und schließlich wieder ein Nachlauf. In der angegebenen Flughöhe öffnet man den Gleitschirm und fliegt unabhängig zum Landeplatz. Nachdem Sie dieses Niveau erreicht haben, sind Sie geflogen - von nun an springen Sie ohne Sprunglehrer aus dem Flieger und setzen Ihre Lehre als Selbstständiger bis zur Zulassung fort.

Gib deinem Instruktor den Trainingspass, nimm deine Sachen und spring!

Mehr zum Thema