Tante Ju Mönchengladbach

Die Tante Ju Mönchengladbach

Die V. in Mönchengladbach ist Eigentümerin von HB-HOY. An bestimmten Tagen werden auch Rundflüge mit "Tante Ju" ab Mönchengladbach angeboten. Tante Ju" startet in regelmäßigen Abständen vom Flughafen Mönchengladbach zu Rundflügen. Tante Ju" fährt in regelmäßigen Abständen vom Flughafen Mönchengladbach ab.

"Die Tante Ju" steht heute am Flughafen in Rheydt bei Mönchengladbach.

"Event-Hangar " mit der flugfähigen "Tante Ju" im Fokus

Eine solche "Junkers 52" (Ju 52) soll in oder auf der neuen Eventhalle am Flugplatz Gladbach aufstellen. Eine solche "Junkers 52" (Ju 52) soll in oder auf der neuen Eventhalle am Flugplatz Gladbach aufstellen. Der Schöpfer mit David Bongartz (links), Bernd Huckenbeck (3. von rechts) und Uli Schückhaus (rechts). Der Schöpfer mit David Bongartz (links), Bernd Huckenbeck (3. von rechts) und Uli Schückhaus (rechts).

Eine solche "Junkers 52" (Ju 52) soll in oder auf der neuen Eventhalle am Flugplatz Gladbach aufstellen. Möchengladbach. Am heutigen Kinderspielplatz neben dem Flughafenbistro soll bis zum Beginn des Jahres 2015 ein "Eventhangar" entstehen. In der Mitte des 1100 qm großen Areals steht eine flugfähige Ju 52 ("Tante Ju") des sagenumwobenen Luftfahrtpioniers und Entrepreneurs Hugo Dschunkers.

Es wird kein eigenes Heimatmuseum zu Gunsten des Erfinders Ju entstehen, bestenfalls mit Junkers. Dies sagte Uli Schückhaus, Leiter des kommunalen Unternehmens EWMG. Sie gründete die "Event-Hangar MG GmbH" mit EWMG-Prokurist David Bongartz als geschäftsführendem Gesellschafter, um das seit Jahren erörterte und vom Steuerzahlerverband beanstandete Projekt voranzubringen. Doch Bongartz unterstreicht, dass auch die Familie hier ihre Feste organisieren kann.

Zu diesem Zweck erwirbt EWMG das 4000 qm große Areal von der Airport GmbH. Diese werden auch in Zukunft bestehen, aber 80% davon sind in Sichtweite des neuen Hangars oder in ihm - für die Besucher, sagt VFL-Chef Bernd Huckenbeck. Und er sagt: "Gladbach ist der einzigste deutsche Airport, auf dem diese Liebste Ju konstant ist.

Es gäbe bereits vor Ort Interessierte, sagt er.

Nordrhein-Westfalen finanzieren: "Tante Ju" landen in Mönchengladbach

Nordrhein-Westfalen finanzierte für vier Mio. EUR die endgültige Raststätte eines ausgemusterten "Tante Ju"-Propellerflugzeugs in Mönchengladbach. Die JU 52 erinnert an den 1859 im jetzigen Rheydter Ortsteil Mönchengladbach gebürtigen Fliegerpionier Hugo Junkers. Dies hat die Stadtverwaltung am vergangenen Donnerstag bekannt gegeben. "Das ist eine sehr gute Neuigkeit für unsere Großstadt, denn sie kann ein absoluter Höhepunkt zur Steigerung der Attraktivität unserer Großstadt sein", sagte OB Norbert Bude (SPD).

Mehr zum Thema