Ul Hubschrauber

Hubschrauber Ul

Doch auch echte Drehflügler, vom leichten UL-Hubschrauber bis zum Executive-Hubschrauber, fehlen auf der AERO nicht. Kooperationshubschrauber für die erwartete deutsche UL-Hubschrauberklasse. Noch nicht UL-zugelassen in Deutschland: Auf der AERO sind UL und LSA vertreten. Drei Achsen, Tragschrauber, Hubschrauber: Die UL-Industrie war noch nie so vielfältig.

Fachportal für General Aviation und Flugsport

UL-Hubschrauber können laut Angaben des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAeC) nach Bekanntgabe der Baubestimmungen durch das LBA nun das Zulassungsverfahren für Flugsportgeräte absolvieren. DaC und DULV haben in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr (BMVI) ein Testprogramm für UL-Hubschrauber durchgeführt. UL-Hubschrauber werden seit Anfang 2013 auf Herz und Nieren getestet.

UL-Hubschrauber sind seit Anfang diesen Jahres ebenfalls in einem Gesetzgebungsverfahren, das nun beendet ist. So koordinieren der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAeC), der DULV und das Bundesamt für Luftfahrt (Luftfahrtbundesamt) seit dem Jahr 2016 die Anforderungen an die Lufttüchtigkeit von Ultraleichthubschraubern.

Sicht IP 2017 :: WRG

Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Geißleden hat seinen Anfang in der Firma dreiling machine systems. Die Firma entwickelt und produziert ultraleichte Hubschrauber. Das zweisitzige ultraleichte Luftsportgerät gehört zur Ultraleichtklasse mit einem maximalen Startgewicht von 450 kg und ist für Privatflieger, Pilotenausbildung, Polizisten, Feuerwehren, allgemeine Transporte und Agrarflüge vorgesehen.

Die koaxialen UL-Hubschrauber der Baureihe KOAX mit ihren zwei gegenläufigen Rotorflugzeugen überzeugen mit 30% mehr Leistung, 80% weniger Lärm und besonders leisen Schwebeflugverhalten. Der KoAX ermöglicht durch seine extrem niedrigen Flugkosten auch das Fliegen mit dem Hubschrauber für den Privatflug.

Flugzeugunglueck: Ultraleichter Hubschrauber stuerzt auf den Hof

Bei einem Flugzeugabsturz am Samstag Nachmittag erlitten der Fahrer und sein Beifahrer schwerwiegende Unfälle. Auch der 47-jährige Wesselinger ist ein erfahrener Flieger, das in Wuppertal beheimatete Flugzeug steht ihm zusammen mit einem Wuppertaler Vereinsgefährten. Von Anfang an waren der Lotse und sein Passagier in Lüggenhausen nur für einen kurzen Zeitraum auf dem Weg und sind nach Lommersum geflogen.

Sie wollten dort einen Bauernhof ueberfliegen, den der 34-jaehrige Passagier aus Lommersum vor kurzem erstanden hatte. Die Passagierin wollte in ein paar Tagen verheiratet sein. Das Flugzeug, ein so genannter Gyrocopter, kam jedoch nicht an seine kürzlich erworbenen Werftanlagen. Einem Augenzeugen zufolge ist das Flugzeug vielleicht zu tief angekommen, so dass es den First und dann eine Gaube eines anderen Hofes in der Niedrigberger Strasse 19 beweidet hat.

Der" Tragschrauber" traf dann auf das Verdeck und prallte von dort in den Hof des Haus Nr. 20. Durch den Sturz brechen die Rotorflügel des Geräts ab, der Piloten war dazwischen gefangen. Die Werkfeuerwehr der Werkfeuerwehr mit den Feuerwehrgruppen Derkum, Hausweiler, Lommersum und Öttenheim unter der Führung von Stadtbrandinspektor Peter Ditz kam den Abstürzenden zu Hilfe. 2.

Zudem leisteten einige in der Nähe der Unfallstelle lebende Ärzte, die dort auch eine Praxis betreiben, erste Hilfestellung für die Verwundeten. Das Rettungsleitsystem Euskirchen schickte zwei Rettungsärzte, drei Krankenwagen aus dem Landkreis und einen weiteren Krankenwagen aus Erftstadt zur Unfallstelle. Ihre Crew konnte den 34-jährigen Passagier aus Lommersum zunächst medizinisch behandeln und für den Hubschraubertransport von Christoph 3 Europe zu einer Krankenstation in Köln bereitstellen.

Zudem sorgte ein Notfallarzt dafür, dass der schwangere Lebensgefährte des verletzten Passagiers, der in der Zwischenzeit auch zur Unfallstelle eilte, mit einem Krankenwagen zum Marien-Hospital in Euskirchen gefahren wurde. Die Feuerwehrleute arbeiten an der Rettung des Lotsen, der dann mit dem Hubschrauber Christoph Rheinland - auch nach der ersten medizinischen Notfallversorgung - zum Universitätsklinikum Bonn befördert wird.

Sie wurden in Krankenwagen über die Kurzstrecke von der Niedrigberger Strasse zu den Helikoptern befördert und dann zu den Helikoptern mitgenommen. Währenddessen kreisen ein dritter Hubschrauber über dem Hof an der niederbergischen Strasse selbst: Der Polizeibeamte Hubschrauber vom Typ 8 wurde von den Untersuchungsbehörden benutzt, um die Unfallstelle aus der Vogelperspektive zu photographieren und die Absturzstellen zu dokumentarisieren.

Der Absturzort war von Polizisten weitgehend abgeriegelt worden.

Mehr zum Thema